08.08.2019, 15.32 Uhr

Gruppenvergewaltigung in Spanien: Norwegerin (20) im Benidorm-Urlaub von 5 Teenagern vergewaltigt

Ein Fall von Gruppenvergewaltigung wurde in Spanien in Benidorm angezeigt. (Symbolbild)

Ein Fall von Gruppenvergewaltigung wurde in Spanien in Benidorm angezeigt. (Symbolbild) Bild: adobestock/detailblick-foto

Für zwei norwegische Freundinnen endete der Urlaub in Benidorm in Spanien als Alptraum. Die beiden Touristen waren in einer medizinischen Einrichtung und meldeten dort den Fall von sexuellem Missbrauch und Übergriff. Es kann angenommen werden, dass die Ärzte daraufhin die Polizei informierten.

Gemütliches Treffen im spanischen Urlaubsparadies verwandelt sich in Gruppenvergewaltigung

Die beiden Frauen aus Norwegen konnten die Angreifer identifizieren. Sie hatten die Männer über soziale Medien kennengelernt und wollten sich mit ihnen treffen. Die 5 Franzosen blieben nach Berichten der britischen "Daily Mail" bis lange in die Nacht. Zu einem Zeitpunkt verließ eine der Frauen die Wohnung, wobei noch nicht klar ist, ob sie überhaupt freiwillig ging.

Mutmaßliche Vergewaltiger konnten in Spanien festgenommen werden

Dann soll es zu der schrecklichen Tat gekommen sein. Nachdem das Opfer zum Arzt gebracht wurde, halfen die Bilder aus den sozialen Medien dabei, die Täter zu identifizieren und vor ihrem Abflug zurück nach Frankreich festzunehmen. Jetzt muss geklärt werden, wer in die Tat involviert war. Die jungen Männer streiten eine Vergewaltigung bisher geschlossen ab, wie die spanische Polizei berichtet.

Immer mehr Sex-Attacken im Urlaubs-Paradies

Dabei handelt es sich um eine weitere Tat in der langen Liste der Vergewaltigungen in beliebten Urlaubsgebieten wie Mallorca oder der Coté d'Azur. Erst kurz vor dieser Tat gab es einen Fall von Vergewaltigung auf Mallorca.

luj/hos/news.de
Wetter im August 2019 in Deutschland Asteroid 99942 ApophisMeghan Markle und Prinz HarryNeue Nachrichten auf der Startseite