23.01.2019, 14.21 Uhr

ZDFzeit-Dokumentation: Aufgedeckt! Die miesen Tricks der Lebensmittelindustrie

Welche Tricks und Schummeleien in der Lebensmittelindustrie an der Tagesordnung sind, hat Produktentwickler Sebastian Lege für

Welche Tricks und Schummeleien in der Lebensmittelindustrie an der Tagesordnung sind, hat Produktentwickler Sebastian Lege für "ZDFzeit" enthüllt. Bild: ZDF/Willi Weber

Verführerisches Aroma, kerniger Biss, lange Haltbarkeit und ästhetisches Aussehen - dies sind nur einige Kriterien, nach denen sich Verbraucher beim Lebensmittelkauf für oder gegen bestimmte Produkte entscheiden. Das ist auch der Lebensmittelindustrie bewusst, die deshalb keine Kosten und Mühen scheut, ihre Produkte weiterzuentwickeln und gleichzeitig Kosten zu sparen. Nicht immer steckt dann in Lebensmitteln, was der Verbraucher vermutet.

Schwindel im Lebensmittelregal! ZDF-Dokumentation enttarnt Industrietrickserei

Welche Tricks und Kniffe in der Lebensmittelbranche angewendet werden, um den Kunden den Kauf schmackhaft zu machen, hat jetzt Produktentwickler Sebastian Lege für die Dokumentationsreihe "ZDFzeit" unter die Lupe genommen. In der Sendung, die am Dienstag, dem 22.01.2019, ab 20.15 Uhr im ZDF ausgestrahlt wird, prüft der Experte unter anderem, wie bei handelsüblichen Tütensuppen, Schinken oder Gebäck getrickst und geschummelt wird.

Traditionsprodukt oder Instantfutter? DIESE Zusatzstoffe führen Verbraucher hinters Licht

Um beispielsweise Butter auch bei Kühlung im Kühlschrank streichzart und servierfertig zu bekommen, bedient sich die Industrie zahlreicher Tricks und setzt Zusatzstoffe bei. Wie viel des eigentlichen Produktes letztlich beim Verbraucher ankommt, ist diesem oft nicht bewusst. Ähnlich schleierhaft dürfte vielen Konsumenten die Zusammensetzung von Wurstwaren sein. Was einen von Metzgershand zubereiteten Kochschinken von abgepackter Ware aus dem Supermarkt unterscheidet, ist für Verbraucher so gut wie nicht ersichtlich - doch die Hersteller nutzen gewiefte Tricks, um günstigere Zutaten zu einem ansprechenden Endprodukt zu verarbeiten.

Mogelpackung im Supermarkt bei Soßenpulver und Tütensuppen

Wer in einer Tütensuppe so natürliche Zutaten wie frisches Gemüse, Fleischstücke oder Brühe vermutet, der kennt die Tricks der Lebensmittelindustrie vermutlich nicht. Was in den Instantsuppen landet, hat mit Natur meist wenig zu tun. Was Kartoffelstärke mit den beliebten Tütensuppen zu tun hat, ob Durchschnittsverbraucher den Unterschied zwischen hausgemachter Bratensoße und einem Fertigprodukt erkennen und wie Verbraucher bei vermeintlichen Schokoladeprodukten hintergangen werden, verrät "ZDFzeit" am Dienstagabend ab 20.15 Uhr im Detail.

Auch lesenswert:Igitt! So unverschämt trickst die Lebensmittelindustrie bei Frischkäse und Co.

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/jat/news.de
Themen: Lebensmittel
Unwetter-Warnung in Deutschland aktuellMysteriöse Todesfälle in HaldenslebenHelene FischerNeue Nachrichten auf der Startseite