09.11.2018, 10.18 Uhr

Brutaler Mord in Bautzen: Mutter findet niedergemetzelte Leiche ihrer Tochter (30)

Der Polizei in Bautzen (Sachsen) bot sich ein schreckliches Bild: Eine 30 Jahre alte Frau wurde bestialisch ermordet (Symbolfoto).

Der Polizei in Bautzen (Sachsen) bot sich ein schreckliches Bild: Eine 30 Jahre alte Frau wurde bestialisch ermordet (Symbolfoto). Bild: Patrick Seeger / picture alliance / dpa

Es sind Szenen wie aus einem Horrorfilm, die sich den Polizeibeamten im sächsischen Bautzen boten: Wie unter anderem die "Bild" berichtet, wurde am frühen Mittwochabend die grauenhaft verstümmelte Leiche einer 30-jährigen Frau in einem Wohnhaus gefunden. Ausgerechnet die 50 Jahre alte Mutter des Opfers, die gerade von der Arbeit kam und in die gemeinsame Wohnung zurückkehrte, fand ihre ermordete Tochter vor.

Blutbad in Bautzen: 30-Jährige bestialisch abgeschlachtet

Ebenfalls anwesend war dem "Bild"-Bericht zufolge der 32-jährige Lebensgefährte der Ermordeten. Der Mann sei schwer verletzt gewesen, die 50-Jährige rief umgehend den Notarzt. Im Zuge der Ermittlungen sei wahrscheinlich geworden, dass der 32-Jährige versucht habe, sich das Leben zu nehmen. Zuvor soll der Mann seine zwei Jahre jüngere Freundin mit unzähligen Messerstichen regelrecht hingerichtet haben.

Mutmaßlicher Mörder wollte sich umbringen - Widerstand gegen Festnahme

Der "Bild" zufolge konnte der schwer verletzte Mann noch am Tatort reanimiert werden, für die 30-jährige Frau kam jedoch jedwede medizinische Hilfe zu spät. Der Schwerverletzte wehrte sich jedoch nach Leibeskräften gegen seine Festnahme und musste gefesselt werden. Inzwischen soll der mutmaßliche Mörder im Krankenhaus sein.

Polizei Bautzen vermutet Beziehungstat hinter Metzel-Mord

Die Polizei in Bautzen nahm nach dem schrecklichen Blutbad die Ermittlungen auf, vermutet jedoch eine Beziehungstat. Parallel zur Spurensicherung und Aufklärung des Verbrechens soll die genaue Todesursache des Opfers geklärt werden. Außerdem würden die an dem Einsatz beteiligten Rettungskräfte betreut, um die traumatisierenden Eindrücke zu verarbeiten, heißt es.

Auch lesenswert: Bestialisch! Mörderin schneidet Opfer Penis und Augenlider ab

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de
Sternschnuppen im November 2018Wetter zu Sankt Martin 2018Verona PoothNeue Nachrichten auf der Startseite