26.09.2017, 10.14 Uhr

Vergewaltigung in Köln: Haftstrafe für Sex-Täter: Studentin auf Tischtennisplatte missbraucht

Auf dem Weg zur S-Bahn wurde die junge Frau überwältigt.

Auf dem Weg zur S-Bahn wurde die junge Frau überwältigt. Bild: Fotolia/ dmitrimaruta

10.000 Euro Schmerzensgeld soll eine junge Studentin aus Köln von ihren Peinigern erhalten. Doch auch diese Summe wird die Erinnerungen an ihr traumatisches Erlebnis nicht auslöschen können. Wie der "Express" berichtet, wurde die junge Frau im Kölner Hansapark von zwei Männern vergewaltigt. Burak G. (22) und Ismet E. (20) hatten der 25-Jährigen aufgelauert und sie auf dem Weg zur S-Bahn bedrängt.

Studentin im Hansapark Köln missbraucht

Schließlich wurde sie auf eine Tischtennisplatte gelegt, von einem der Männer fixiert während der andere sich an ihr verging. Aufgrund von DNA-Spuren konnten die Täter schließlich geschnappt werden. Zudem hatte ein Chatverlauf ihre Täterschaft belegt. "Hahaha, krass. Wenn die uns erwischen, ich kenn dich nicht", hatte Ismet E. dem Vergewaltiger Burak G. geschrieben.

Sex-Täter von Köln müssen ins Gefängnis

Beide erwartet nun eine lange Haftstrafe. Burak G. muss wegen Vergewaltigung für viereinhalb Jahre ins Gefängnis, Ismet E. muss wegen sexueller Nötigung für dreieinhalb Jahre in den Knast.

Krasse Vergewaltigungsfälle
Gewaltverbrechen
zurück Weiter

1 von 62

Lesen Sie auch: Mann (24) missbraucht Zwillingsschwester seiner Freundin.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de
SuperflareJuni-Sternschnuppen 2019 Helene FischerNeue Nachrichten auf der Startseite