27.04.2017, 14.52 Uhr

Maddie McCann News 2017: "Ich habe Maddie gesehen!" - Ex-Pilot bricht sein Schweigen

Maddie McCann wurde am 3. Mai 2007 aus einer Ferienwohnung in Portugal entführt.

Maddie McCann wurde am 3. Mai 2007 aus einer Ferienwohnung in Portugal entführt. Bild: dpa

Am 3. Mai 2007 verschwand Madeleine "Maddie" McCann aus einer Ferienwohnung in Portugal. Nur wenige Tage vor ihrem 4. Geburtstag. Zehn Jahre später rückt der Fall wieder ins Interesse der Öffentlichkeit. Ihre Eltern haben die Suche indes nie aufgegeben. Nun meldet sich ein ehemaliger Pilot zu Wort, der eine der ersten Sichtungen der kleinen Maddie meldete und erzählt, was er damals beobachtete.

Wurde Ex-Pilot Andre van Wyk Zeuge der Entführung von Maddie McCann?

Ex-Pilot Andre van Wyk beschreibt eine seltsame Begebenheit, die er nur rund 20 Kilometer von Praia Da Luz in Portugal beobachtete. Dem Ort, an dem Maddie mit ihren Eltern urlaubte. Wie "Daily Star Online" schreibt, bemerkte der damals 66-Jährige ein verdächtiges Paar, das versuchte, das Gesicht eines kleinen blonden Mädchens zu verstecken. "Ich war auf der Straße von Portimao nach Lagos als ich eine Pferdekutsche mit einem Paar darin überholte", erinnert sich van Wyk. "Sie waren möglicherweise mittleren Alters und so angezogen, wie sich normalerweise Sinti und Roma anziehen. Was jedoch meine Aufmerksamkeit auf sich zog, war die Frau."

Andre van Wyk: Pferdekutsche mit blondem Mädchen wirkte verdächtig

Diese wiegte laut van Wyk ein kleines Mädchen mit blondem Haar im Arm. Da der Ex-Pilot von Maddies Verschwinden gehört hatte, drehte er um und folgte der Pferdekutsche. "Als sie auf die alte Brücke nach Parchal abbogen, hatte die Frau ein Tuch über den Kopf des Mädchens gelegt. Der nun 76-Jährige gibt an, dass das kleine Mädchen in ein Sinti-und-Roma-Lager nahe Parchal gebracht wurde. Der Rentner schilderte seine Beobachtungen der Polizei.

Auch Jean Goldwin will Maddie McCann mit Sinti und Roma-Gruppe gesehen haben

Van Wyk weiß nicht, ob die Ermittler seinem Hinweis nachgingen. Als er jedoch zwei Tage später wieder an dem Lager vorbei kam, waren die Sinti und Roma weitergezogen, das Lager abgebrochen worden. Seine Aussage wird von dem britischen Touristen Jean Goldwin gestützt, der später behauptete, Maddie mit Sinti und Roma in der Stadt Carvoeiro gesehen zu haben. Rund acht Kilometer von Parchal entfernt.

Lesen Sie auch: Neue schockierende Theorie - Wurde Maddie versklavt?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/jat/news.de
Asteroid 2019 QZ1 am 22.09.19Unwetter-Horror in Europa aktuellZDF-Fernsehgarten 2019Neue Nachrichten auf der Startseite