16.07.2015, 12.42 Uhr

Amazon Prime Day in der Kritik: Schnäppchen oder Abzocke? Kunden treten Shitstorm los

Amazons Prime Day: Eine Aktion zum 20. Geburtstag des Versandriesen nur für Prime-Mitglieder.

Amazons Prime Day: Eine Aktion zum 20. Geburtstag des Versandriesen nur für Prime-Mitglieder. Bild: Bernd Settnik/dpa

Kritik am Amazon Prime Day: Zweiklassensystem für Käufer

Kaum ist der Amazon Prime Day vorbei, jetzt folgt der Shitstorm. Der gestrige Mittwoch sollte ein Tag voller Sonderangebote werden. Nach Aussage von Shopping-Event zum Geburtstag.

Verbraucherzentrale NRW bemängelt den Prime Day von Amazon

So toll wie versprochen seien die Rabatte auch nicht gewesen, urteilen die Tester der Verbraucherzentrale. Zwar ließen sich bei den getesteten 20 Produkten im Schnitt 19 Prozent sparen, aber so überwältigend wie beworben waren die Rabatte dann doch nicht. Als Grundlage für ihre furiosen Rabattvergleiche hatte Amazon die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) als Grundlage genommen. Doch selbst im Normalbetrieb bleibt der Versandriese meist deutlich unter der UVP.

Auf ihrer Das Bundeskartellamt kümmert sich auch um Digitalkonzerne.

Amazon erntet für Prime Day Shitstorm auf Facebook

Auf der Facebook-Seite des Versandriesen machten sich derweil genervte Kunden Luft. Ein Kommentator schreibt: "Ich bin von Anfang an zufriedener Prime-Kunde [...]. Vom Prime Day war ich dennoch enttäuscht, da hatte ich mir - vor allem wegen des Vergleichs zum Black Friday - mehr versprochen. Wenn mich dann etwas interessierte, ist es mir zweimal passiert, das ich innerhalb der ersten Minute auf die Warteliste gekommen bin (und danach nichts wieder gehört habe)." Ein weiterer Facebook-Nutzer beschreibt den Prime Day als Lagerausverkauf: "Liebes Amazon-Team, mit solch einer Schwachen Leistung macht ihr euch keine freunde... verkauft und entrümpelt euer Lager doch bitte dass nächste mal auf Ebay, aber sowas geht echt gar nicht... solltet ihr noch mal so ne Aktion starten dann überlegt euch Früher ob ihr es vertuschen wollte oder lieber gleich dazu schreibt 'Lager entrümpeln'." Auch diese Kundin überzeugt der Prime Day nicht: "Ihr könntet ja wenigstens mal mehr als 5 Stück pro Angebot verkaufen. Direkt nach Start auf 'in den Warenkorb legen' geklickt. Es hat nur für die Warteliste gereicht. Lächerlich. Bei dem Werbehype!"

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

räc/loc/news.de
Fotostrecke

Diese Produktbewertungen strapazieren die Lachmuskeln

Orioniden im OktoberUnwetter über Europa Ila Scheckter (21) totNeue Nachrichten auf der Startseite