22.05.2014, 10.35 Uhr

Vergewaltigung im Krankenwagen: So verging sich der Sanitäter an der Schülerin

Sanitäter Daniel B. vergeht sich an betrunkener Schülerin

Das ihn ihn gesetzte Vertrauen missbrauchte Daniel B. schamlos.

Das ihn ihn gesetzte Vertrauen missbrauchte Daniel B. schamlos. Bild: dpa

Doch wenige Minuten nach der Abfahrt geschieht das Entsetzliche: Sanitäter Daniel B. vergeht sich oral und vaginal an der betrunkenen 16-Jährigen. Wahrscheinlich denkt er, die Schülerin werde sich im nüchternen Zustand nicht mehr an die Vergewaltigung erinnern.

Aber Jennifer C. erinnert sich und zeigt ihren Peiniger an. Aufgrund von Spermaspuren an ihrer Kleidung kann Daniel B. überführt werden. Vor dem Landgericht Darmstadt Hessen gesteht er schließlich seine Tat, zahlt bereitwillig ein Schmerzensgeld von 10.000 Euro. Geld, das hilft, aber den Schmerz der Schülerin keineswegs erlöschen lässt. Jennifer C. gegenüber der «Bild»-Zeitung: «Das ist eine Erleichterung. Aber ich bin immer noch in Therapie, weine oft, kriege Panik, wenn ich in die Klinik muss.»

Vertrauen in ihn als Sanitäter ausgenutzt

Zudem muss Daniel B. nun in den Knast. Vier Jahre und sechs Monate lautet sein Urteil. Ein Antrag auf Bewährung wird vom Landgericht abgelehnt. «Der Angeklagte hat das Vertrauen, das gerade in ihn als Sanitäter gesetzt wurde, missbraucht», so Staatsanwältin Katherina Rudelt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fro/loc/news.de
Seiten: 12
Fotostrecke

Als Sexsklaven missbraucht

Orioniden im Oktober 2019Unwetter über Europa Sue Radford ist mit 44 wieder schwangerNeue Nachrichten auf der Startseite