12.07.2018, 11.37 Uhr

"Holy Potatoes! A Weapon Shop?!" im Test: "Hulk Hogan" schmiedet jetzt Waffen für Superhelden

Werde zur Kartoffel und baue großartige Waffen.

Werde zur Kartoffel und baue großartige Waffen. Bild: Daylight Studios, Rising Star Games

Von news.de-Redakteurin Anika Bube

Ach, du heilige Kartoffel! "Holy Potatoes! A Weapon Shop?!" erobert ab sofort die Konsolen. Nach dem Release auf dem PC sowie Android und iOS können Spieler nun endlich auch auf der Playstation 4 und der Nintendo Switch ihr eigenes Waffengeschäft aufbauen.

"Holy Potatoes! A Weapon Shop?!": WTF?! Kartoffeln schmieden Waffen für Superhelden

Hinter "Holy Potatoes! A Weapon Shop?!" verbirgt sich ein Management- und Simulationsspiel. Der Spieler schlüpft in die Rolle von Patata, dem Enkel von Batata. Und das ist gar nicht so einfach. Denn Batata ist ein legendärer Kartoffelschmied, dessen Erbe es nun anzutreten gilt.

Als Manager eines Waffenladens muss der Spieler nicht nur die Verwaltung übernehmen, sondern er soll auch noch massenweise Helden mit Waffen versorgen. Je besser die Waffen, desto größer der Ruhm. Denn das Ziel, ist das Waffengeschäft auf das gesamte Kartoffeluniversum auszudehnen und jede Menge $tärke zu verdienen.

Zauberstäbe, Messer und Gewehre - DIESER Waffenladen bietet alles

Zunächst muss man eine Waffe schmieden, dann verkauft man sie an einen Superhelden, der genau die angefertigte Waffe benötigt, erhält $tärke und Bewertungspunkte. Sich im Waffenbusiness an Land zu halten, ist gar nicht so leicht. Denn nicht nur die Materialien für die Waffen wollen bezahlt werden, sondern auch die eigenen Angestellten.

So beauftragt man seine angestellten Kartoffeln, Material einzukaufen, neue Gebiete nach Relikten, Verzauberungen und Material zu erkunden und schickt sie zu Kunden, um die Waffen an den Höchstbietenden zu verkaufen. Während man am Anfang lediglich einen stinknormalen Kurzdolch, einen Bogen und eine Axt bauen kann, kommen im Spielverlauf immer weitere hinzu. Der Spieler entwickelt die Fertigkeiten seiner Schmiede Schritt für Schritt weiter. Erforscht Waffen, baut Wissen aus Relikten in die Waffen ein, versieht sie mit Verzauberungen und macht sie somit stärker, schneller und präziser. So warten noch andere Waffentypen wie zum Beispiel Zauberstäbe, Schwerter, Lanzen, Pistolen, Gewehre, Stäbe und Wurfgeschosse auf ihren Einsatz.

Hulk Hogan wird in "Holy Potatoes!" zum kartoffeligen Schmied

Besonders amüsant: Das Game enthält jede Menge Anspielungen auf die Popkultur. Es ist ein wahres Fest, Verweise zu entdecken und sie zu zuordnen. So trällert Patata zum Beispiel "Waffenlooos durch die Nacht..." oder die Schmiede tragen Namen wie "Laura Craft" oder "Bulk Bogan". Die Ähnlichkeit zu Lara Croft und Wrestling-Legende Hulk Hogan ist verblüffend.

Fazit zu "Holy Potatoes! A Weapon Shop?!" für Nintendo Switch und PS4

Frech, witzig und kurzweilig: Ein stärkehaltiges Spiel für zwischendurch. Nur die Steuerung mit Controller ist ein wenig mühselig. Man merkt an der Konsole schnell, dass das Spiel ursprünglich für PC und Smartphone konzipiert wurde. Zum Glück kann man bei der Switch auch einfach das Touchdisplay nutzen, um zu spielen. Bei der PS4 wird das schon komplizierter.

"Holy Potatoes! A Weapon Shop?!" wurde von Daylight Studios entwickelt und von Rising Star Games veröffentlicht. Das Game ist seit dem 12.07.2018 nicht nur für Windows PC, Android und iOS, sondern auch für Playstation 4 und die Nintendo Switch verfügbar.

Lesen Sie auch: Knackige Pixel-Action! Mafiosi ballert sich durch Mailand.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kns/news.de
Tod von AviciiABBA Reunion 2018Stich-Attacke in NürnbergNeue Nachrichten auf der Startseite