25.02.2019, 10.42 Uhr

Krankheit X: Wird DIESE Krankheit die Menschheit auslöschen?

Wie wird die

Wie wird die "Krankheit X" wohl unter dem Mikroskop aussehen? Bild: Dr_Kateryna / Fotolia

Welche Krankheit wird die nächste sein, die bei ihrem Ausbruch Millionen Menschen das Leben kosten könnte, die wir aber noch gar nicht auf dem Radar haben? "Krankheit X" wird diese unbekannte und noch nie ausgebrochene Krankheit verschwörerisch genannt und ist sogar Bestandteil einer Liste der WHO (Weltgesundheitsorganisation) mit den gefährlichsten Viruserkrankungen überhaupt. Immer wieder machen sich Menschen seitdem Gedanken darüber, wie Krankheit X wohl "aussehen" könnte. Wird sie eventuell aus bereits existierenden Krankheiten hervorgehen?

Wird eine Mutation der Spanischen Grippe die Grundlage für Krankheit X?

Eine der gefährlichsten Varianten wäre laut dieser Überlegungen eine Abart beziehungsweise Mutation der Influenzaviren (Subtyp A/H1N1 ), die die spanische Grippe hervorrufen können. Diese hat bei ihrem letzten Ausbruch von 1918 – 1920 50 Millionen Menschen das Leben gekostet. Mehr als im vorhergehenden Weltkrieg gestorben waren.

Das Besondere an dieser Grippe-Variante: Im Gegensatz zu vorherigen Grippeausbrüchen erlagen ihr vor allem 20- bis 40-jährige, gesunde Menschen. Sonst gehörten Kleinkinder und alte Menschen zur Risikogruppe. Die Influenzaviren der spanischen Grippe brachten das körpereigene Immunsystem dazu, gegen den Infizierten zu arbeiten. Je stärker dessen Immunsystem war, umso verheerender war das Ergebnis. Ein gewichtiges Problem: Influenzaviren gehören zu den sich am leichtesten verbreiteten Viren, mutieren schnell und einige Stämme werden gar zwischen Mensch und Tier übertragen, wodurch Ausbrüche unvorhersehbar werden können.

Könnte die Vogelgrippe mutieren und zu Krankheit X werden?

Auch eine Mutation der Vogelgrippe könnte verheerende Folgen haben. Deren Sterblichkeitsrate ist mit 37 Prozent nämlich noch höher als jene der spanischen Grippe (20 Prozent). Glücklicherweise erlangte sie bislang nicht einmal ansatzweise den Verbreitungsgrad der spanischen Grippe und sie überträgt sich (noch?) nur schwer von Mensch zu Mensch. Wäre letzteres gegeben, könnte auch eine Abart der Vogelgrippe als Krankheit X traurige Berühmtheit erlangen.

Besonders gefährlich: Krankheit X könnte aus vollkommen unerwarteter Richtung kommen

Wissenschaftler wie Dr. Jonathan Quick, Vorsitzender des Global Health Council, erklärten der "Daily Star", dass die größte Gefahr von Viren ausgehe, die vom Tier zum Mensch übertragen werden und dergestalt aufgebaut sind, dass sie danach leicht von Mensch zu Mensch weitergegeben werden können. Dies könnte so unvorhergesehen passieren, dass es weder Diagnosemöglichkeiten noch Impfstoffe dagegen gibt und diese erst entwickelt werden müssten.

Deshalb sei es laut der Weltgesundheitsorganisation WHO zur Verhinderung des Ausbrechens einer Krankheit X essentiell, nach schnelleren Wegen zu suchen, um neue Impfstoffe und Medikamente gegen bislang unbekannte Bedrohungen herzustellen.

Lesen Sie auch: Grippewelle 2019 aktuell: Influenza-Alarm! DAS sollten Sie jetzt unbedingt beachten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

pap/loc/news.de
Heuschnupfen am Frühlingsanfang 2019Norovirus aktuellHundertjähriger Kalender 2019 aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite