06.05.2015, 11.30 Uhr

Drei Bier sind auch ein Schnitzel!: Wie dick macht Alkohol wirklich?

EU-Abgeordnete fordern Kalorienangaben auf alkoholischen Getränken.

EU-Abgeordnete fordern Kalorienangaben auf alkoholischen Getränken. Bild: Picture Alliance/dpa

Von news.de-Volontärin Lisa Volkmann

Alkohol ist einer der am wenigsten beachteten Dickmacher. Mit etwa sieben Kalorien pro Gramm hat Alkohol einen fast doppelt so hohen Energiegehalt wie Zucker (4 kcal). Man müsse kein Alkoholiker sein, um zusätzlich zur Nahrung eine relevante Menge an Kalorien über Wein, Bier oder Schnaps aufzunehmen wie Andreas Pfeiffer, Ernährungsexperte der Berliner Charité, gegenüber der Deutschen Presse Agentur erklärt.

Wir dürfen alle mehr essen: Wir haben uns beim Kalorienzählen verrechnet!

Kalorienangabe auf alkoholischen Getränken

Jetzt fordern EU-Abgeordnete Kalorienangaben auf alkoholischen Getränken, um Verbaucher besser über den Dickmacher Alkohol informieren zu können. Forscher sehen das jedoch kritisch.

Studie 2011: Regelmäßiger Alkoholkonsum begünstigt Übergewicht

Wie sich der Konsum Alkohol auswirkt, wurde im Jahr 2011 im Rahmen einer Studie untersucht. Probanden verzehrten zwei Gläser täglich. Dabei fanden Forscher heraus, dass der Alkohol bei Männern ein höheres Körpergewicht begünstigt. Zudem wurde sowohl bei Männern als auch bei Frauen ein größerer Taillenumfang gemessen. "Wer mehr Bier trank, hatte einen dickeren Bauch. Aber der Zusammenhang zeigte sich etwas schwächer auch bei Weintrinkern", erklärt Manuela Bergmann vom Deutschen Institut für Ernährungsforschung.

22-Jährige wiegt 200 Kilo: Sie isst bis zu 10.000 Kalorien täglich!

Doch endgültig geklärt sei dadurch nicht, ob der Energiegehalt des Alkohols selbst ist, der dick macht, so Bergmann. Denn Alkohol wirke zudem appetitanregend, enthemmend und wird im Körper zuerst abgebaut. Demnach könne die aufgenommene Nahrung anders verarbeitet werden und das sei der Grund für höheres Gewicht.

Deutsche wollen ihre Donuts
Twitterreaktionen zur Kalorien-Steuer
zurück Weiter

1 von 13

Experten sehen Kalorienangabe kritisch, Alkoholgehalt wichtiger

Experten jedoch stehen der Forderung der EU-Abgeordneten kritisch gegenüber. Im Falle einer solchen Kennzeichnung alkoholischer Getränke mit Kalorienangaben würden diese in eine Reihe mit Lebensmitteln gestellt. Jedoch ist es weitaus wichtiger, auf den gefährlicheren Faktor des Alkoholgehaltes hinzuweisen.

Für kalorienbewusste Verbraucher allerdings sei eine solche Kennzeichnung durchaus sinnvoll. Man solle aber nicht erwarten, dass die Konsumenten dadurch abnehmen, so Mediziner Pfeiffer. Diesen Effekt habe auch die Kennzeichnung aller übrigen Lebensmittel mit der Nährwerttabelle nicht erzielt. Ob auf alkoholischen Getränke in Zukunft also die Kalorienangabe neben dem Alkoholgehalt zu finden sein wird, bleibt fraglich.

Lesen Sie hier: Essstörung extrem! Nur 13 Kalorien pro Tag.

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) von 2014 wird in Europa und vor allem in Deutschland besonders viel Alkohol getrunken. Suchtexperten führen dies etwa auf die günstigen Preise und die Verfügbarkeit rund um die Uhr zurück.

Seiten: 12
Fotostrecke

So süchtig sind die Deutschen

Cholesterin senken ohne MedikamenteGefahr durch KlimawandelBarbara Schöneberger, Vanessa Mai, Beatrice EgliNeue Nachrichten auf der Startseite