So geht es den Parasiten an den Kragen

Die beste Methode ist und bleibt der Nissenkamm.

Die beste Methode ist und bleibt der Nissenkamm. Der ist preiswert und erlaubt es, die Läuse beziehungsweise ihre Eier, die Nissen, aus dem Haar herauszukämmen und sie zu töten. Die Anwendung sollte täglich gemacht werden, denn es schlüpfen immer wieder neue Läuse aus den Eiern.

Die beste Methode ist und bleibt der Nissenkamm. Ein radikales, aber für die Zukunft prophylaktisches Mittel: Zum Friseur gehen und ab mit den Haaren. Die Kleidung am besten heiß waschen und diese danach getrennt von den anderen Anziehsachen aufbewahren  um sicherzugehen, dass die Eier und die schlüpfenden Parasiten sicher tot sind. Sobald die ganze Familie nach Läusen durchsucht worden ist, sollte der Putzteufel ans Werk gehen. Zwar versprechen Hausmittel keine Garantie. Dennoch kann Essig eine gute Ergänzung sein. Noch immer halten sich Hausmittel wie beispielsweise Olivenöl, die eine Tötung der Läuse versprechen. Ohne Garantie! Wem Olivenöl noch nicht abstrus und fettig genug ist, für den ist die Mayonnaise-Behandlung genau das Richtige.
Weitere Fotostrecken Zurück zum Artikel