05.08.2014, 14.55 Uhr

Parkplatzsuche per App: Nie wieder Parkplatznot!

Von news.de-Redakteurin Claudia Löwe

Sei es für einen geschäftlichen Termin oder einen privaten Ausflug: Irgendwann findet sich jeder von uns in einer fremden Stadt wieder, aus Gründen der besseren Mobilität meist mit dem Auto. Während es Navigationsgeräte für den Straßenverkehr inzwischen leicht machen, sich im Gewirr fremder Straßen zurecht zu finden, sieht die Sache meist ganz anders aus, wenn es darum geht, einen Parkplatz zu finden. Meist sind öffentliche Parkhäuser entweder belegt oder nicht in fußläufiger Nähe, und Parkverbotsschilder am Straßenrand machen darauf aufmerksam, dass Parken auf gut Glück keine gute Idee ist.

Mit speziellen Smartphone-Apps wird die Parkplatzsuche in jeder Stadt zum Kinderspiel.

Mit speziellen Smartphone-Apps wird die Parkplatzsuche in jeder Stadt zum Kinderspiel. Bild: iStock

Das Smartphone als Helfer bei der Parkplatzsuche

Allerdings kann man der Misere recht unkompliziert entrinnen, wenn man sein Smartphone zur Hand hat. Wie so oft bieten der Google App Store und der Apple Store zahlreiche Anwendungen für den Smartphone-Nutzer, um selbigem die Parkplatzsuche zu erleichtern. Gerade in Großstädten wird die Suche nach einem Stellplatz für das Auto sonst zur Zerreißprobe für das Nervenkostüm.

Ein Beispiel für eine gelungene Parkplatz-App ist Parkopedia. Die kostenlose Anwendung für Smartphones gibt es gratis im Google Play Store. Bislang sind den Angaben der Entwickler zufolge in der App-Datenbank mehr als 30 Millionen Parkplätze in 45 Ländern rund um den Globus verzeichnet. Die Suche nach einem freien Parkplatz lässt sich sowohl über die manuelle Eingabe einer Zieadresse sowie durch die aktuelle Standorterkennung bewerkstelligen. Wegbeschreibungen lotsen den Parkplatzsuchenden außerdem bequem zum gewünschten Parkplatz. Zu jedem Stellplatz gibt es aktuelle Preise, Öffnungszeiten sowie die zur Verfügung stehenden Kapazitäten. Um das Netz an Parkplätzen zu erweitern, setzt Parkopedia auf die Mithilfe von Usern - jeder kann noch nicht gelistete Parkplätze einsenden und Anregungen für Erweiterungen geben.

Parken auf privaten Parkplätzen - mit Ampido kinderleicht

Ähnlich komfortabel funktioniert das Angebot von Ampido. Hier sind Parkmöglichkeiten von Privatleuten gelistet, die beispielsweise ihre Auffahrt oder einen anderen privaten Parkplatz für Kurzzeitparker zugänglich machen wollen. Zu jedem zur Verfügung stehenden Parkplatz können anfallende Gebühren sowie eine Anfahrtskizze und Fotos eingesehen werden. Besonderer Bonus für Sparfüchse: In der Regel kommen Parkplatzsuchende damit jedoch günstiger weg als bei öffentlichen Parkplätzen.

Apropos Kosten fürs Parken: Wer die App Easypark (kostenlos im Google Play Store erhältlich) auf seinem Smartphone installiert hat, kann die Parkplatzgebühren komplett bargeldlos und stressfrei begleichen. Wer sich bei Easypark registriert, erhält per Post einen Aufkleber für die Windschutzscheibe - Politessen sehen dann auf einen Blick, dass die Parkgebühren virtuell entrichtet wurden. Zudem können Easypark-Nutzer die Parkzeit bequem vom Handy aus verlängern

Mit der App namens Parku sind stressige Suchaktionen nach dem nächstgelegenen freien Parkplatz ebenfalls kein Thema mehr. Die App, die für Android-Geräte ebenfalls kostenfrei zum Download bereitsteht, zeigt im Handumdrehen Parkmöglichkeiten im näheren Umfeld sowie Detailinformationen, Preistabellen und Anfahrtskizzen an. Wer mag, kann die Parkplatzgebühren bereits per App in Kombination mit Kreditkarte oder PayPal begleichen und völlig stressfrei parken. Auch die Parkdauer lässt sich mobil beliebig erweitern.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

news.de
Führerschein-Umtausch aktuellBlitzermarathon am 04.04.2019Meghan MarkleNeue Nachrichten auf der Startseite