22.02.2020, 07.21 Uhr

Eurojackpot, 21.02.2020: Das sind die aktuellen Eurolotto-Gewinnzahlen und Quoten 

Die aktuellen Eurojackpot-Gewinnzahlen lesen Sie hier auf news.de.

Die aktuellen Eurojackpot-Gewinnzahlen lesen Sie hier auf news.de. Bild: picture-alliance/ dpa/Sanna Liimatainen

Von news.de-Redakteurin Dana Kaule

Der Eurojackpot wurde mal wieder nicht geknackt. Damit geht es in der Ziehung am Freitag wieder 23 Millionen Euro. Die Gewinnzahlen vom Freitag, dem 21.02.2020, und alle Infos zu Eurolotto lesen Sie hier.

Gewinnzahlen 5 aus 50: 2 - 6 - 30 - 32 - 49
Eurozahlen 2 aus 10: 1 - 4

(Alle Angaben ohne Gewähr, die Quelle ist lotto.de.)

Wie hoch ist der Eurojackpot am Freitag, den 21.02.2020? Wie hoch sind die Chancen, bei Eurolotto zu gewinnen?

Beim Eurolotto befinden sich diesen Freitag 23Millionen Euro im Eurolotto-Topf. Die Chance auf den Eurojackpot steht bei 1 zu 96 Millionen. Deutlich geringer sind die Chancen beim klassischen Lotto "6 aus 49". Hier steht die Aussicht auf den Jackpot-Gewinn bei nur 1 zu 140 Millionen. Das bedeutet aber nicht, dass Sie wirklich Ihr Geld in Eurolotto investieren sollten. Die Chancen sind immer noch extrem gering. Da ist es mit 1: 6 Millionen deutlich wahrscheinlicher, in Deutschland vom Blitz getroffen zu werden. Wird der Eurojackpot am Freitag gleich wieder geknackt? Ab spätestens 22.30 Uhr wissen Sie es.

Lesen Sie auch:

Mega-Eurojackpot bereits zehn Mal in der Eurolottogeschichte

Die Lotterie Eurojackpot gibt es seit 2012. In der achtjährigen Geschichte war der Jackpot insgesamt zehn Mal bis zum Maximalwert von 90 Millionen Euro angewachsen. Der erste 90-Millionen-Jackpot wurde am 15.05.2015 von einem Spieler aus Tschechien geknackt, wie Eurojackpot auf Twitter in einer Infografik bekannt gab. Auch in den Jahren danach gab es immer mindestens einen glücklichen Gewinner des Maximaljackpots. 2016 kam der einzige 90-Mio-Euro-Gewinner aus Deutschland. 2017 teilten sich fünf Gewinner die 90 Millionen Euro: drei aus Deutschland und jeweils einer aus Dänemark und den Niederlanden. Ein Jahr später wurde die Siegesserie noch mal getopt. 2018 und 2019 gab es gar in drei Ziehungen den Hauptgewinn. Der zehnte 90-Millionen-Jackpot ging erneut nach Deutschland und wieder in das bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen.

Ziehung und Übertragung der Eurolotto-Zahlen am 21. Februar 2020

Jeden Freitag um 21 Uhr Osteuropäischer Zeit (OEZ) - also 20 Uhr unserer Zeit - werden die neuen Eurolotto-Zahlen in der finnischen Hauptstadt Helsinki gezogen. Es kann aber auch etwas später los gehen. Vor der Ziehung der Gewinnzahlen im Eurojackpot findet eine Vollständigkeitsprüfung aus allen Teilnehmerländern statt. Die neuen Gewinnzahlen erfahren Sie hier bei uns direkt nach der Ziehung. Wenn es Verzögerungen gibt, kann es auch später als 20 Uhr (MEZ) werden. Helsinki hat übrigens Osteuropäische Zeit und ist uns eine Stunde voraus. Die Ziehung der Eurojackpot-Zahlen wird in Deutschland leider nicht im TV oder Live-Stream übertragen.

Eurojackpot leicht gemacht: Wie funktioniert Eurolotto?

Auf Ihrem Tippschein müssen Sie beim Eurojackpot Zahlen zwischen 1 und 50 sowie zwei Eurozahlen zwischen 1 und 10 ankreuzen. Den Eurojackpot knacken Sie, wenn Sie alle sieben Zahlen richtig getippt haben. Im Eurolotto kann der Jackpot auf maximal 90 Millionen Euro ansteigen. Die Chance für einen Hauptgewinn im Eurolotto ist aber sehr gering und beträgt nur 1 zu 95 Millionen. Fehlt eine der beiden Eurozahlen auf Ihrem Tipp? Sie haben dann trotzdem noch die Chance auf einen Großgewinn. In der Gewinnklasse 2 können Sie auch mal einen siebenstelligen Gewinn einstreichen.

Was kostet ein Tipp beim Eurojackpot?

Pro ausgefülltem Tippfeld betragen die Kosten 2 Euro. Dazu kommt noch eine Bearbeitungsgebühr. Diese beträgt 50 Eurocent. Ein komplett ausgefüllter Spielschein im Eurolotto kostet Sie also 12,50 Euro.

Wann ist Eurojackpot-Annahmeschluss?

Der Annahmeschluss beim Eurolotto ist in den meisten Bundesländern 19 Uhr. In Leipzig (Sachsen) müssen Sie zum Beispiel Ihren Tippschein bereits bis 18.15 Uhr abgeben. In Berlin haben Sie bis 18.45 Uhr Zeit und in Nordrhein-Westfalen bis 19 Uhr. Einen Überblick über den Annahmeschluss in Deutschland finden Sie unter lottostiftung.de.

Die Eurojackpot-Quoten und Gewinne vom 21.02.2020

In der Tabelle finden Sie die aktuellen Gewinnquoten beim Eurojackpot am Freitag, 21. Februar 2020 auf einen Blick. Die Quoten werden kurz nach der Ziehung veröffentlicht. Zur aktuellen Ziehung steht der Eurojackpot bei 23 Millionen Euro, da er in der vergangenen Woche geknackt wurde.

KlasseAnzahl RichtigeGewinneGewinnbetrag
1 5 Richtige + 2 Eurozahlen  0 x  unbesetzt
2 5 Richtige + 1 Eurozahl  3 x  617.646,20 €
3 5 Richtige + 0 Eurozahlen  6 x  108.996,30 €
4 4 Richtige + 2 Eurozahlen 39 ×  5.589,50 €
5 4 Richtige + 1 Eurozahl 672 ×  291,90 €
6 4 Richtige + 0 Eurozahlen 1.238 ×   123,20 €
7 3 Richtige + 2 Eurozahlen 1.665 ×  78,50 €
8 2 Richtige + 2 Eurozahlen 25.608 ×   26,30 €
9 3 Richtige + 1 Eurozahl 31.980 ×  20,40 €
10 3 Richtige + 0 Eurozahlen 57.261 ×  16,30 €
11 1 Richtige + 2 Eurozahlen 140.559 ×  12,00 €
12 2 Richtige + 1 Eurozahl 475.581 ×   8,70 €

(Alle Angaben ohne Gewähr, die Quelle ist lotto.de.)

Ab wann gibt es beim Eurojackpot eine Zwangsausschüttung?

Der Jackpot im Eurolotto darf maximal auf 90 Millionen Euro ansteigen. Erfolgt eine Zwangsausschüttung, wenn niemand sieben Richtige angekreuzt hat? Nein. Anders als bei Lotto am Mittwoch oder Lotto am Samstag bleibt die Gewinnsumme von 90 Millionen Euro bestehen, bis jemand fünf Richtig plus die zwei Eurozahlen getippt hat. Allerdings steigt die Gewinnsumme in der zweiten Gewinnklasse stetig an, bis diese ebenfalls den Wert von 90 Millionen erreicht hat. Dann würde sich auch in Gewinnklasse 3 die Jackpotsumme erhöhen.

Glücksspieler aus Deutschland führen Millionen-Statistik an

Beim Eurojackpot machen mittlerweile 18 europäische Länder mit 33 staatlichen Lotteriegesellschaften teil. Die deutschen Spieler sind dabei besonders erfolgreich. Denn in der Millionärsstatistik liegt Deutschland auf Platz 1 - mit 132 Eurojackpot-Millionären (Stand 24.01.2020). Auf Platz zwei und drei liegen abgeschlagen Finnland (34 Millionäre) und Dänemark (20 Millionäre).

In Deutschland gingen die meisten Gewinne in Millionenhöhe bisher nach Nordrhein-Westfalen (30), es folgen Baden-Württemberg und Bayern (jeweils 19). Der höchste deutsche Millionen-Gewinn wurde 2016 erzielt. Hier freute sich ein Spielteilnehmer aus dem Schwarzwald über die maximale Jackpotsumme von 90 Millionen Euro.

Spielen mit Verantwortung: Spielteilnahme ab 18 Jahren. Glücksspiel kann süchtig machen.

Mehr Infos unter: www.spielen-mit-verantwortung.de oder unter der kostenlosen Hotline 0800 137 27 00.

Folgen Sie news.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/hos/news.de/dpa
Rundfunkbeitrag soll steigenRente in DeutschlandCarmen und Robert GeissNeue Nachrichten auf der Startseite