23.11.2019, 07.36 Uhr

"Queen of Drags" 2019 in der Kritik: "Liebesrüssel"-Sensation! Erstes Pärchen schockiert auf Twitter

"Future Universe" war das Motto der zweiten Folge von "Queen of Drags" Bild: ProSieben/Martin Ehleben

Von news.de-Redakteurin Anika Bube

Schrill, bunt und eine ordentliche Portion Glamour: "Queen of Drags" lockte am Donnerstag erneut Tausende junge Zuschauer vor die Bildschirme. Auf Twitter versammelten sich die Zuschauer unter dem Hashtag #queenofdrags und kommentierten jedes Detail der zweiten Episode. Kein Fauxpas bleib unbemerkt. Na, dann mal los! In der zweiten Folge mussten sich die Drag Queens mit dem Thema "Future Universe" auseinander setzen. Welche Kandidatin ist von einem anderen Stern? Welche Queen sieht auch als Alien phänomenal aus?

"Queen of Drags" Folge 2: Heidi Klum nervt mit Schauspiel-Versuch

Schon der Sendungsauftakt ist äußerst bizarr. "Queen Mum" Heidi Klum sowie die anderen beiden Juroren Bill Kaulitz und Conchita Wurst sind als Hellseher verkleidet. In ihrer Mitte eine Wahrsagekugel. Doch statt eine Antwort auf die Frage, wer die beste Drag in dieser Woche werde, erscheint eine Message von Tom Kaulitz an seine Frau. "Bringst du bitte Milch mit?", steht auf der Kugel. Aus dem Off schallendes Gelächter! Heidi Klum entschuldigt sich: "Sorry, frisch verheiratet!" Bei den Kritikern auf Twitter kommt dieses Intro alles andere als gut an. "Japp, eindeutig, die Stimme der Klum passt zum gruseligen Setting - Nicht", heißt es in einem Tweet."Wenn Heidi Klum versucht Schauspielerin zu sein", steht in einem anderen Tweet.

Sie können den Tweet nicht sehen? Dann hier entlang.

"Wow, die Sendung läuft erst 5 Sekunden und Heidi geht mir schon aufn Keks", befindet einanderer Zuschauer."Fängt schon dumm an", meint ein andererTwitter-Nutzer.Doch es gibt auch positives Stimmen: "Die ersten 10 Sekunden und es ist trash und cringe pur, ich liebe alles."

Sie können den Tweet nicht sehen? Dann hier entlang.

Halbnackt in der "Tuntensuppe"! Conchita Wurst packt bei "Queen of Drags" aus

In dieser Woche hat Conchita Wurst die Aufgabe, die Drags zu coachen. Doch eigentlich verfolgt sie andere Pläne. "Conchita will niemanden coachen, sondern nur in den Pool Wenigstens ehrlich!", befindet ein Twitter-Nutzer. Natürlich hat Conchita keine Badehose dabei und will die knappste Badehose aus der Drag-Villa. Gesagt, getan! "Viel Spaß in der Tuntensuppe", wünscht Bambi Mercury. War das politisch korrekt?

Erstes "Queen of Drags"-Pärchen? Aria Addams und Hayden Kryze bandeln an

Offenbar haben Aria Addams und Hayden Kryze miteinander angebandelt. Heidi Klum vertraut auf ihren "Liebesrüssel" und hat da scheinbar erste Anzeichen für ein "Queen of Drags"-Pärchen ausgemacht. "Wir sind in der Anfangsphase", sagt Hayden Kryze. Kuschelnd und sich gegenseitig streichelnd lagen beide auf dem Sofa. Lovestory statt Zickenkrieg! Die Twitter-Gemeinde ist enttäuscht. "Jetzt verlieben sich im TV sogar schon die Drag Queens ineinander. Jeder Twitterer verzweifelt komplett", heißt es in einem Tweet.

Intime Details! Drag Queen-Kandidatinnen erzählen über ihr Outing

Während der Vorbereitung auf die Mottoshow wird es ganz schön intim und persönlich. Die "Queen of Drags"-Kandidaten packen nämlich aus ihrem Privatleben aus. Es geht um Ausgrenzung, Intoleranz und Homosexualität. "Ich wurde als Kind immer Schwuchtel genannt. Dann stand ich auf dem Fußballfeld und habe meine Hose runtergelassen. Stückchenweise kam immer stärker das Selbstbewusstsein und die Zuneigung, die ich mir immer gewünscht habe", gibt Bambi Mercury preis. Nun wird er Vater. Mit seiner besten Freundin bekommt er Zwillinge. 

Für Gelächter sorgt Haydens Mutter. Als sie alte Fotos von ihrem Sohn zeigt, passiert es. "Hat sie da gerade ernsthaft versucht, ein echtes Bild mit ihren Fingern zu zoomen?", fragt ein Twitter-Nutzer.

Sie können den Tweet nicht sehen? Dann hier entlang.

"Ich habe mich erst mit 23 oder 24 vor mir selbst geoutet als schwul, weil ich das selbst nicht sein wollte, weil mir von klein auf gesagt wurde: 'Hey, du bist schwul, Schwuchtel!' Wenn du selbst noch keine Sexualität als Kind entwickelt hast und nur Beleidigungen hörst, möchtest du das selbst nicht sein", offenbart Candy Crash.

Sie können das Video von Heidi Klum nicht sehen? Dann hier entlang.

Wer ist raus? Samatha Gold verlässt "Queen of Drags" in Folge 2

Bei der Mottoshow begrüßten Heidi Klum, Bill Kauitz und Conchita Wurst die amerikanische Mode-Ikone Amanda Lepore. Nach ihrem Urteil hatte Samantha Gold keine Chance. "Sneaker? Ohne Highheels geht das gar nicht. Ein ganz großes No, No, No!", sagt Amanda Lepore. Damit waren es nur noch acht Kandidatinnen. Auf Platz 1 landete Katy Bähm mit ihrem selbst gebasteltem Plastik-Müll-Kleid. Am meisten stört die strenge Twitter-Jury jedoch, dass die Auftritte viel zu kurz sind. "Wie lang sind die Auftritte? 20Sek? Bisschen wenig für eine Show in der es ja eigentlich genau um die Auftritte geht", heißt es in einem Tweet.

Fazit auf Twitter: "Wenn man #rupaulsdragrace liebt ist #queenofdrags nicht so dolle!"

Lesen Sie hier: "Erniedrigend!" Zuschauer lästern richtig fies über Heidi Klum.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/loc/news.de
ZDF-FernsehgartenZDF-Fernsehgarten am 24. MaiCoronavirus News aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite