25.10.2019, 14.05 Uhr

Meghan Meghan und Prinz Harry: Sensation! Skandal-Doku jetzt im deutschen Free-TV

Ihre Doku läuft am Montag im deutschen Fernsehen: Herzogin Meghan und Prinz Harry

Ihre Doku läuft am Montag im deutschen Fernsehen: Herzogin Meghan und Prinz Harry Bild: dpa

Herzogin Meghan (38) und Prinz Harry (35) im deutschen Fernsehen! Nur wenige Tage nachdem die außergewöhnliche Dokumentation über das royale Paar im britischen Fernsehen ausgestrahlt worden ist und auf der Insel und darüber hinaus gewaltige Wellen geschlagen hat, kommen nun auch die deutschen Fans der königlichen Familie in den Genuss des Films. Die ARD zeigt den Streifen am Montag (28.10.2019) auch im deutschen Fernsehen.

"Harry and Meghan: An African Journey" im deutschen TV am 28.10.2019 im Ersten

Die Doku mit dem deutschen Titel "Harry, Meghan und die Presse - wie es wirklich um sie steht" (Originaltitel "Harry and Meghan: An African Journey") entstand auf der Afrika-Reise der Familie und soll am kommenden Montag um 20.15 Uhr im Ersten zu sehen sein, wie der NDR am Freitag mitteilte.

Der Reporter Tom Bradby begleitete das Paar und Sohn Archie während der zehntägigen Reise durch Afrika vor wenigen Wochen und zeigt auch die Besuche Harrys an den Orten, an denen auch seine Mutter Diana kurz vor ihrem Tod war.

Darum löste die "Meghan und Harry"-Doku so viel Aufsehen aus

In Großbritannien wurde der Dokumentar-Film über die Sussex-Royals in der vergangenen Woche ausgestrahlt und hatte dort viel Aufsehen ausgelöst. Beispielsweise spricht Meghan Markle dort ungewöhnlich offen über ihre Probleme mit den britischen Boulevardmedien. Mit ihren offenen Worten brachen sie mit dem traditionellen Tabu des britischen Königshauses "Never complain, never explain" ("Beschwere Dich nicht, erkläre dich nicht").

"Ich hatte ehrlich gesagt keine Vorstellung, wie es sein wird. Als ich meinen jetzigen Mann kennenlernte, haben meine Freunde sich alle für mich gefreut, weil ich so glücklich war. Aber meine britischen Freunde sagten: Er ist ganz toll, aber lass das bleiben, denn die britische Boulevardpresse wird dein Leben zerstören. Ich war so naiv – ich bin Amerikanerin. Wovon redet ihr, sagte ich. Das ist doch Unfug, ich bin doch nichts für die Boulevardpresse", sagte Meghan. "Ich dachte nie, dass es einfach wird, aber ich habe eine faire Behandlung erwartet. Und das macht es so schwer, diese Dinge in Einklang zu bringen. Man nimmt jeden Tag so, wie er kommt." Außerdem erzählt Prinz Harry von der Beziehung zu seinem Bruder William (37).

Prinz Harry räumt in dem Interview unter anderem ein, dass es tatsächlich weniger Kontakt zwischen ihm und Prinz William gebe. "Aber wir sind Brüder. Wir werden immer Brüder sein. Wir sind momentan sicherlich auf unterschiedlichen Wegen... Wir sehen uns nicht mehr so oft wie früher, weil wir so beschäftigt sind. Aber ich liebe ihn sehr."

Die Doku "Harry, Meghan und die Presse - wie es wirklich um sie steht" läuft am Montag (28.10.2019) um 20.15 Uhr im Ersten.

"Meghan: Von Hollywood in den Buckingham-Palast. Ein modernes Märchen" - das Buch hier bestellen.

Lesen Sie auch:Heuchlerei und Höllenqualen! Neue Attacke auf Herzogin Meghan.

Folgen Sie news.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/kum/news.de/spot on news