12.02.2017, 19.00 Uhr

Grammy Awards 2017 in der Wiederholung sehen: Drake, Justin Bieber, Rihanna: Weitere Nominierte bei den Grammy Awards 2017

Adele war die große Abräumerin bei den Grammys 2017. Sie ging mit fünf Trophäen nach Hause.

Adele war die große Abräumerin bei den Grammys 2017. Sie ging mit fünf Trophäen nach Hause. Bild: picture alliance / Chris Pizzello/Invision/AP/dpa

Anders als zuvor vermutet, hielten sich während der dreieinhalbstündigen Show die Stars mit politischen Bekundungen meist zurück. Die Rap- und Hip-Hop-Veteranen von A Tribe Called Quest bezeichneten den neuen US-Präsidenten Donald Trump in Anspielung auf sein Aussehen und das giftige Vernichtungsgas aus dem Vietnamkrieg mehrfach als "President Agent Orange". Sie brachten zudem ein breites Spektrum an Dutzenden Statisten auf die Bühne, darunter Afroamerikaner und Frauen mit Kopftüchern.

Hintergrund: Verleihung der Grammy Awards seit 1959

Ob Rock, Jazz, Latin oder Klassik - die Grammy Awards gelten als begehrteste Auszeichnung der Musikwelt. Die "National Academy of Recording Arts and Science" (NARAS), auch "The Recording Academy" genannt, vergibt das musikalische Pendant zum Oscar-Filmpreis alljährlich seit 1959. Zu den deutschen Preisträgern gehörten seitdem der Filmkomponist Hans Zimmer, die Geigerin Anne-Sophie Mutter und der Dirigent Christoph Eschenbach. Die Elektropioniere der Düsseldorfer Band Kraftwerk erhielten 2014 einen Ehren-Grammy für ihr Lebenswerk. Bei der 58. Verleihung in diesem Jahr werden musikalische Bestleistungen in 83 Kategorien gekürt.

Lesen Sie auch: Zwillings-Boom in Hollywood: "Was Beyoncé kann, kann George Clooney besser"

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lid/koj/news.de/dpa
Seiten: 12
Fotostrecke

Die spektakulärsten Outfits vom roten Teppich der Grammys

Let's Dance 2020 heuteWer wird Millionär? am 24.3.2020Coronavirus News aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite