28.12.2015, 09.00 Uhr

Günther Jauch voll blamiert: Die peinlichsten Patzer bei "Wer wird Millionär?"

Auch Moderator Günther Jauch kann einmal daneben liegen.

Auch Moderator Günther Jauch kann einmal daneben liegen. Bild: dpa

Von news.de-Redakteurin Ines Fedder

Also die Zeiten, in denen sich die Hälfte alles Bundesbürger Moderator Günther Jauch als Bundeskanzler wünschten, sollten nach diesen Auftritten im Jahre 2015 endgültig vorbei sein. Denn Jauch quasselte und verquatschte sich in seiner Quiz-Sendung "Wer wird Millionär?" in diesem Jahr um Kopf und Kragen. Eine kleine Auswahl gefällig?

Schaffen Sie Günther Jauchs Fragen?
Wer wird Millionär
zurück Weiter

1 von 28

Günther Jauch mit später Selbsterkenntnis: "Bin ich blöd"

Im September 2015 schoss Moderator Günther Jauch mit dieser Aktion voll ins Schwarze. Denn normalerweise betteln die Kandidaten auf dem heißen Stuhl bei "Wer wird Millionär?" nur so um die Hilfe des cleveren Quizonkels, bekommen diese allerdings trotz Hartnäckigkeit noch lange nicht. Ganz im Gegensatz zu diesem Kandidaten. Hendrik Brand nämlich fehlte bei der 16.000 Euro-Frage einfach die zündende Idee. Doch warum nicht einfach dem Moderator einmal ganz genau zuhören? Bei der Frage: "In welcher Stadt steht neben dem Schloss Charlottenburg noch das Schloss ...?" wollte der Kandidat eigentlich den Telefonjoker nehmen. Doch bevor es zu dieser Entscheidung kam, plapperte Jauch drauf los: "Sie waren noch nie in Berli...?" Damit hatte sich auch der nette Anrufer am Telefon erledigt. Als Jauch seinen Faux-Pas bemerkte, musste auch er eingestehen: "Bin ich blöd!".

Seiten: 12
Fotostrecke

Das sind die Million-Gewinner