18.10.2015, 16.30 Uhr

"Günther Jauch": Ausgabe vom 19.10. in der ARD-Mediathek: Björn Höcke's Talk-Auftritt als Wiederholung online sehen

Mit diesem Auftritt provozierte Björn Höcke in der Talkshow von Günther Jauch.

Mit diesem Auftritt provozierte Björn Höcke in der Talkshow von Günther Jauch. Bild: news.de-Screenshot (ARD Mediathek)

Vorurteile, Wut und Hass: In der aktuellen Flüchtlingsdiskussion wird der Ton auf der Straße und im Internet immer rauer und aggressiver. Während die einen "nur" Ängste formulieren, schreiben andere Hass-Mails und skandieren auf Demonstrationen ganz offen fremdenfeindliche Parolen. Parallel dazu ist die Zahl rechter Gewalttaten und Übergriffe auf Asylunterkünfte im vergangenen Jahr massiv gestiegen. Woher kommt die Wut? Wer sind diese Menschen, die sich so offen fremdenfeindlichen äußern? Wie sollten Politik und Gesellschaft mit dem Hass umgehen? Wo ist die Grenze?

Darüber sprach Günther Jauch am Sonntag mit seinen Gästen. Unter anderem zu Gast waren Klaus Bouillon (CDU) der als Innenminister sein Büro zeitweilig in eine Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge verlegt, um die Probleme aus eigener Anschauung mitzubekommen und sie so besser lösen zu können und der AFD-Mann Björn Höcke, der eher am rechten Rand des politischen Spektrums auf Stimmenfang geht.

Günther Jauch in der ARD - Björn Höcke demonstriert "Deutschland-Liebe"

Dabei lieferte Höcke einen Auftritt ab, der provozierender nicht hätte sein können. Gleich zu Beginn der Sendung reizte der ehemalige Gymnasial-Lehrer Jauch und Gäste, in dem er auf pathetische Weise eine Deutschlandfahne präsentierte, um die Liebe zu seinem Vaterland zu symbolisieren. Eingespielte Aufnahmen seiner Hetzreden ließen ihn kalt, zweideutige Anspielungen redete er weg. Vor allem Journalistin Anja Reschke ging die Reden des AFD-Politikers gehörig gegen den Strich. Während Björn Höcke beklagte, er sei einer Vier-gegen-eins-Runde ausgesetzt und einmal frech fünfzig Prozent der Redezeit für sich beanspruchte, versuchte Günther Jauch mit gezielten Fragen Höcke auf den Zahn zu fühlen. Der jedoch - wie auch bei seinen Reden - durch durchdachte Rhetorik es verstand, dem Talkmaster auszuweichen.

"Günther Jauch" am 18.10.2015 verpasst? Ganze Folge als Wiederholung und in der ARD-Mediathek

Falls Sie Günther Jauchs Polittalk-Runde am 18. Oktober verpasst haben, haben Sie die Möglichkeit, die Sendung im Anschluss in derARD-Mediathek als Wiederholung zu sehen. Auch im TV-Programm wird "Günther Jauch" noch einmal an folgenden Terminen ausgestrahlt:

  • Das Erste, 19. Oktober 2015, 03.35 Uhr
  • phoenix, 19. Oktober 2015, 09.30 Uhr
  • tagesschau24, 19. Oktober 2015, 20.15 Uhr
  • NDR, 20. Oktober 2015, 00.50 Uhr
  • MDR, 20. Oktober 2015, 02.35 Uhr

Gäste bei "Günther Jauch" am 18. Oktober: "Pöbeln, hetzen, drohen - Wird der Hass gesellschaftsfähig?"

Wie immer hat sich Günther Jauch hochkarätige Gäste in seine Sendung eingeladen, die kontrovers ihre Meinung vertreten. ZU Gast sind diesmal:
Heiko Maas (SPD, Bundesjustizminister)
Anja Reschke (Journalistin und Moderatorin des NDR-Magazins "Panorama")
Klaus Bouillon (CDU, Innenminister des Saarlands)
Björn Höcke (AfD, Fraktionsvorsitzender im Landtag Thüringen)

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

hos/news.de/dpa