13.10.2015, 11.16 Uhr

Stefan Raabs Nachfolgerin: Jeannine Michaelsen ist die neue Moderatorin bei Pro7

Die Neue bei Pro7: Jeannine Michaelsen.

Die Neue bei Pro7: Jeannine Michaelsen. Bild: Axel Heimken/dpa

"The Show must go on" - auch wenn Wundermittel und Allzweckwaffe von Pro7, Stefan Raab sich verabschiedet hat. Der Münchner Sender fackelt auch nicht lang und versucht sich an einem möglichst nahtlosen Übergang. Bereits am 21. November will der Sender die neue Show "Teamwork - Spiel mit deinem Star" senden. Sie soll an Stefan Raabs "Schlag den Star" angelehnt sein.

Jeannine Michaelsen soll über den Raabschied hinwegtrösten

Moderieren wird die Sendung, nicht wie man vielleicht annehmen könnte Elton, Raabs Praktikant, sondern ein eher unbekanntes Gesicht: Jeannine Michaelsen. Vier Fans und ihre jeweiligen vier Stars müssen zusammen antreten. Die Stars müssen sich dann in 12 verschiedenen Spielen duellieren, wie t-online.de berichtet. Die Fans müssen auf ihren Star setzen und können dabei maximal 100.000 Euro gewinnen.

Michaelsen hat schon Erfahrung: Moderationen bei Vox und Pro7

Einigen ist Michaelsen vielleicht als Moderatorin aus der Sendung "Joko gegen Klaas - Das Duell um die Welt" bekannt. Einen Rückschlag erlebte sie 2014 mit ihrer Show "Millionärswahl", welche beim Publikum keinen Anklang finden konnte. Anfang 2015 interviewte sie die Teilnehmer der Show "Sing meinen Song - das Tauschkonzert".

Ob Michaelsen einen dauerhaften Job bei Pro7 hat, ist unklar

Ob Pro7 die Show mit Michaelsen häufiger senden wird, oder ob es ein einmaliges Projekt ist, ist noch offen. Wie t-online.de schreibt, sind allerdings noch vier Sendeplätze im nächsten Jahr zu füllen. Stefan Raab hatte angekündigt, sich bis zum Jahresende vollständig aus dem Fernsehgeschäft zurückziehen zu wollen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/hos/news.de
Bauer sucht Frau - Das große Wiedersehen 2019Queen of Drags 2019 zensiertSophia ThomallaNeue Nachrichten auf der Startseite