15.10.2020, 01.10 Uhr

"Stiller Abschied" vom Mittwoch: Der Spielfilm von Florian Baxmeyer als Wiederholung

Stiller Abschied bei 3sat

Stiller Abschied bei 3sat Bild: 3sat, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften

Der Film "Stiller Abschied" lief am Mittwoch (14.10.2020) im Fernsehen. Sie haben es nicht geschafft, um 23:10 Uhr bei 3sat einzuschalten, um den Film von Florian Baxmeyer zu sehen? Werfen Sie doch mal einen Blick in die 3sat-Mediathek. Diese bietet online zahlreiche TV-Beiträge als Video on Demand zum streamen - auch und vor allem nach der jeweiligen Ausstrahlung im Fernsehen. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung online vor. Leider gilt dies nicht für alle Sendungen. Bei 3sat im linearen TV wird es vorerst keine Wiederholung geben.

"Stiller Abschied" im TV: Darum geht es in dem Drama

Charlotte Brüggemann kann man als eine "Powerfrau" bezeichnen. Seit dem Tod ihres Mannes leitet sie die familieneigene Firma für luxuriöse Fertighäuser. Mit Anfang 70 denkt die ebenso attraktive wie resolute Dame nicht an Ruhestand. Ihr Sohn Markus würde als Mitinhaber schon gerne mehr Verantwortung tragen. Aber Charlotte hält die Zügel fest im Griff, wenn da nicht diese Aussetzer wären, die ihr seit Neuestem zu schaffen machen. Es beginnt mit Kleinigkeiten, die man noch amüsant finden kann: Mal steigt Charlotte in ein falsches Auto, mal kommt sie in Hauspantoffeln ins Büro. Doch es wird schlimmer. Immer öfter kann sie sich nicht mehr an alltägliche Begriffe erinnern, weiß bei Konferenzen plötzlich nicht mehr, worum es eigentlich geht, und fühlt sich in der Firma von allen Seiten hintergangen. Doch obwohl Charlotte sehr genau spürt, dass sie ihre Vergesslichkeit und ihre Aussetzer nicht nur dem Alter zuschreiben kann, verdrängt sie das Problem. Mit viel Mühe gelingt es ihr, ihre Umwelt über ihren Zustand hinwegzutäuschen. Ihr Sohn Markus und ihre ebenfalls erwachsene Tochter Sandra bemerken zwar die Veränderungen, wollen die Situation aber zunächst nicht wahrhaben. Erst Markus' neue Lebensgefährtin, die ausgebildete Krankenschwester Katrin, findet den Mut, die Dinge beim Namen zu nennen: Charlotte leidet an fortschreitender Demenz. Zunächst weist die stolze Charlotte jeden Verdacht einer Erkrankung von sich, reagiert spöttisch und aggressiv auf die Hilfsangebote ihrer Kinder. Zugleich werden ihre Aussetzer und Angstzustände immer dramatischer, ihr seelischer Zustand immer labiler. Doch Markus, Sandra und Katrin sind machtlos: Charlotte kann nur geholfen werden, wenn sie selbst es zulässt. (Quelle: 3sat, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

"Stiller Abschied": Alle Schauspieler und Infos auf einen Blick

Bei: 3sat

Von: Florian Baxmeyer

Mit: Christiane Hörbiger, Oliver Mommsen, Jeanette Hain, Ulrike C. Tscharre, Peter Striebeck, Marlen Diekhoff, Lotte Flack, Moritz Jahn, Samuel Weiss, Tilo Werner und Annalena Schmidt

Drehbuch: Thorsten Näter

Kamera: Klaus Eichhammer

Musik Stefan Hansen

Genre: Verschiedenes und Drama

Produktionsjahr: 2013

FSK: Ab 6 Jahren freigegeben

Originaltitel: "Stiller Abschied"

Untertitel: Ja

In HD: Ja

Audiodeskription: Ja

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de
Themen: Free-TV