15.02.2020, 09.30 Uhr

"Anna und die wilden Tiere" verpasst?: So sehen Sie die Wiederholung von "Wo versteckt sich der rote Panda?" online und im TV

Anna und die wilden Tiere bei Das Erste

Anna und die wilden Tiere bei Das Erste Bild: ARD, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften

Am 15.2.2020 gab es um 7:10 Uhr "Anna und die wilden Tiere" im Fernsehen zu sehen. Wenn Sie die Sendung bei ARD mit "Wo versteckt sich der rote Panda?" verpasst haben: Schauen Sie doch mal in der ARD-Mediathek vorbei. Diese bietet online zahlreiche TV-Beiträge als Video on Demand zum streamen - auch und vor allem nach der jeweiligen Ausstrahlung im Fernsehen. Bei ARD im TV wird es vorerst keine Wiederholung geben.

"Anna und die wilden Tiere" im TV: Darum geht es in "Wo versteckt sich der rote Panda?"

Den Großen Panda, den lustigen schwarz-weißen Bären, kennt jeder. Aber was ist mit dem Roten Panda, auch "Kleiner Panda" genannt? Von dem hat wohl kaum jemand gehört - das soll sich ändern. Deshalb ist Anna nach China gefahren: Sie möchte die Roten Pandas unbedingt näher kennenlernen. In der Wildnis gibt es nur noch wenige Tiere, deshalb besucht die Tierreporterin eine Forschungsstation für Rote Pandas in Chengdu. Hier gibt es ein großes Freigehege, in dem sie wie in der Natur leben. Fasziniert beobachtet Anna, wie die Roten Pandas kopfüber einen Baumstamm runterklettern: Das kann noch nicht einmal eine Katze. Da Anna extra aus Deutschland gekommen ist, darf sie dorthin, wo normalerweise nur die Tierpfleger Zutritt haben: zu den nur wenige Wochen alten Babys. Und so ist Anna ganz nah dran, wenn die Kleinen die Flasche bekommen - ein unvergessliches Erlebnis. (Quelle: ARD, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

"Anna und die wilden Tiere" im TV: Alle Infos zur Wiederholung auf einen Blick

Thema: Wo versteckt sich der rote Panda?

Bei: ARD (Wiederholung online)

Produktionsjahr: 2019

Länge: 25 Minuten (Von 7:10 bis 7:35 Uhr)

In HD: Ja

roj/news.de
Themen: ARD, Free-TV
Rente in Deutschland aktuellPrinz William, Kate Middleton + Queen Elizabeth II.Neue Nachrichten auf der Startseite