31.10.2020, 13.40 Uhr

"Tigerenten Club" am Samstag verpasst?: Wiederholung der Kinder-Spielshow online und im TV

Tigerenten Club bei KiKA

Tigerenten Club bei KiKA Bild: KiKa, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften

Am Samstag (31.10.2020) gab es um 10:45 Uhr "Tigerenten Club" im TV zu sehen. Sie haben die Sendung bei KiKa mit "Mach mit!" nicht sehen können, wollen "Tigerenten Club" aber definitiv noch sehen? Schauen Sie doch mal in der KiKa-Mediathek vorbei. Dort finden Sie zahlreiche TV-Beiträge nach der Ausstrahlung online als Video on Demand zum streamen. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung online vor. Doch leider gilt dies nicht für alle Sendungen. Bei KiKa im klassischen Fernsehen wird es vorerst keine Wiederholung geben.

"Tigerenten Club" im TV: Darum geht es in "Mach mit!"

Thema: Mach mit!: Ab 31. Oktober 2020 ist der TIGERENTEN CLUB als Live-Sendung bei KiKA zu sehen. Dabei treten zwei Spieleteams in unterschiedlichen Spielen gegeneinander an. Amelie Stiefvatter führt gemeinsam mit Johannes Zenglein durchs Programm. Noch dazu wird der Tigerenten Club zum interaktiven Live-Event: die Fans können sich von nun an direkt an der Sendung beteiligen. So entsteht der Tigerenten Club Die Spiele werden in einer modernen Show-Arena in den SWR-Studios in Baden-Baden aufgezeichnet. Daraus entstehen die Zuspielfilme für eine wöchentlich live produzierte Gesamtsendung aus Stuttgart. Hier werden aktuelle Themen mit Stars und spannenden Gästen behandelt. Dieses Mal zu Gast sind die Social-Media-Stars Lisa und Lena. Die berühmten Zwillinge stellen sich den Fragen der Fans aus dem Live-Blog und batteln sich live mit Kids zuhause. Musikalisches Highlight: Der britische Chartstürmer Tom Gregory präsentiert ein Medley aus seinem neuesten Song "What love is" und seinem Megahit "Fingertips". Aktualität und Interaktion Die Fans können sich direkt auf der neu gestalteten Webseite tigerentenclub.de beteiligen, Fragen ins Studio schicken, Studiogäste herausfordern und das Live-Geschehen beeinflussen. Was wollten sie schon immer mal von Lisa und Lena wissen und zu welcher Challenge sollen die Stars im Club antreten? Zuschauerwünsche können nun direkt in der Live-Show erfüllt werden. Dadurch können die Fans die Sendung auf ganz neue Weise miterleben. Die Spiele Auf die Teams der Tigerenten und Frösche warten spannende Abenteuer: In actionreichen Spielen müssen sie sich mächtig ins Zeug legen, um möglichst viele Notbremsen für das Finale auf der wilden Rodeo-Ente zu ergattern. Die Schüler brauchen dabei Teamgeist, Geschick und Mut. Sie müssen neue Geschicklichkeits- und Wissensspiele meistern, rasante Rennen auf dem Tigerenten-Kurs absolvieren und schwindelerregende Höhen im neuen Kletter-Parcours erklimmen. Die beiden Teams kämpfen dabei um den goldenen Tigerenten-Pokal und um Spendengelder für ein Projekt der Hilfsorganisation "Herzenssache". Amelie Stiefvatter und Johannes Zenglein feuern ihre Tigerenten und Frösche an und auch der liebenswert tollpatschige Günter Kastenfrosch ist natürlich mit dabei! Der Tigerenten Club ist eine Produktion des Südwestrundfunks für "KiKA" und "Das Erste". Seit mehr als 20 Jahren steht die Sendung für Action, Spaß und kunterbunte Themen. Zwei Teams treten in spannenden Spielen gegeneinander an, bis sich am Ende entscheidet, wer die kultige Rodeo-Ente bezwingt und den Sieg mit nach Hause nimmt. Info: Der Tigerenten Club ist eine Produktion des Südwestrundfunks für "Das Erste" und "KiKA". Seit über 20 Jahren steht das Format für Action, Spaß und kunterbunte Themen. Zwei Schulklassen treten in spannenden Spielen gegeneinander an, bis sich am Ende entscheidet, wer die kultige Rodeoente bezwingt und wer seinen Lehrer baden schicken darf. (Quelle: KiKa, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

"Tigerenten Club" im TV: Alle Infos nochmal auf einen Blick

Thema: Mach mit!

Bei: KiKa

FSK: Ab 6 Jahren freigegeben

Länge: 60 Minuten

In HD: Ja

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de
Themen: Free-TV, KiKa