30.11.2020, 23.40 Uhr

"Tatort" am Montag verpasst?: "Der Hammer" als Wiederholung im TV und online

Tatort bei MDR

Tatort bei MDR Bild: MDR, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften

Der Spielfilm "Tatort" lief am Montag (30.11.2020) im TV. Sie haben den Film "Der Hammer" von Lars Kraume um 20:15 Uhr nicht schauen können, wollen ihn aber definitiv sehen? Werfen Sie doch mal einen Blick in die MDR-Mediathek. Diese bietet online zahlreiche TV-Beiträge als Video on Demand zum streamen - auch und vor allem nach der jeweiligen Ausstrahlung im Fernsehen. In der Regel finden Sie die Sendung nach der TV-Ausstrahlung in der Mediathek vor. Leider gilt das nicht für alle Sendungen. Eine Wiederholung bei MDR im linearen TV wird es in nächster Zeit leider nicht geben.

"Tatort" im TV: Darum geht es in "Der Hammer"

Diese Leiche fiel vom Himmel: Als Kommissar Thiel (Axel Prahl) am Tatort eintrifft, steht der Busfahrer, der Dr. Wolfgang Öhrie beinahe überfahren hätte, noch unter Schock. Der einflussreiche Bauunternehmer war in seinem Büro mit einem Hammer erschlagen und aus dem Fenster auf die Straße gestürzt worden. Öhries Firma ist verantwortlich für ein sehr umstrittenes Bauprojekt in Münster. Viele vermuten, dass es sich bei der geplanten Waikikioase nicht um ein herkömmliches Wellness und Erlebnisbad, sondern um ein riesiges Bordell handeln wird. Es gibt auch bereits eine Bürgerbewegung, die massiv gegen den "Groß-Puff" demonstriert. Besonders lautstark meldet sich bei dem Protest der Aktivist Gunnar Roth (Rolf Peter Kahl) zu Wort. Da wird in einem Münsteraner Parkhaus der Zuhälter Bruno Vogler (Frank Zander) erschlagen. Wieder war ein Hammer die Mordwaffe, weiß der Rechtsmediziner Prof. Boerne (Jan Josef Liefers). Doch das von den Überwachungskameras im Parkhaus aufgezeichnete Video sorgt für eine Überraschung: Der Täter ist maskiert. Er tarnt sich als Superheld ... Und es gibt Anzeichen dafür, dass ein dritter Mord unmittelbar bevorsteht. Inszeniert er sich als Kämpfer für Gerechtigkeit? (Quelle: MDR, übermittelt durch FUNKE Programmzeitschriften)

Dietmar Bähr und Götz George gingen ebenso auf Verbrecherjagd wie Til Schweiger und Christian Ulmen

Als 1970 mit "Taxi nach Leipzig" der erste "Tatort" über die Bildschirme flimmerte, konnte wohl kaum jemand ahnen, dass daraus die beliebteste Krimireihe Deutschlands werden würde. Bis heute waren rund 80 Ermittlerteams in ganz Deutschland im Einsatz, dabei ist die Liste der Kommissare lang und namhaft: Ulrike Folkerts, Dietmar Bähr, Jan Josef Liefers, Manfred Krug und Götz George gingen genauso auf Verbrecherjagd wie Til Schweiger und Christian Ulmen. Jeder Ermittler zeichnet sich durch seine Eigenheiten und sein persönliches Schicksal aus. Dabei fiebern regelmäßig knapp 10 Millionen Deutsche oder mehr vor den Bildschirmen mit - ein Ende der "Tatort"-Erfolgsgeschichte scheint also noch lange nicht in Sicht zu sein.

"Tatort" im TV: Alle Infos und Schauspieler in "Der Hammer" auf einen Blick

Bei: MDR

Von: Lars Kraume

Mit: Axel Prahl, Jan Josef Liefers, Milan Peschel, Stephan Schwartz, Frank Zander, Anna Böttcher, Claus D. Clausnitzer, Rolf Peter Kahl, Wolfgang Packhäuser und Friederike Kempter

Drehbuch: Lars Kraume

Kamera: Jens Harant

Musik Christoph Kaiser und Julian Maas

Genre: Krimi

Produktionsjahr: 2014

FSK: Ab 12 Jahren freigegeben

Originaltitel: "Tatort"

Untertitel: Ja

In HD: Ja

Audiodeskription: Ja

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

roj/news.de