08.01.2020, 14.15 Uhr

CES Las Vegas: CES Las Vegas: Das sind die Highlights für 2020

OnePlus zeigt ein Konzept-Smartphone im McLaren-Design

OnePlus zeigt ein Konzept-Smartphone im McLaren-Design Bild: OnePlus/spot on news

Noch bis zum Freitag findet in Las Vegas wieder die Consumer Electronics Show (CES) statt. Wie immer läutet die Fachmesse für Unterhaltungselektronik das neue Jahr ein und präsentiert erste Trends und abgefahrene Ideen. Hier einige der Highlights 2020.

Aktuelle Smartphones unterschiedlichster Hersteller bekommen Sie hier!

Sony macht mobil

Für die wohl größte Überraschung der CES sorgt der japanische Unterhaltungsriese Sony, der sonst etwa für Audiolösungen, Fernseher, Spielekonsolen und dergleichen mehr bekannt ist. In diesem Jahr zeigt Sony nun einen Prototyp für sein erstes Auto. Das Elektroauto mit dem Namen "Vision-S" soll technische Möglichkeiten und mögliche Entwicklungen demonstrieren. Dank Sensoren soll es unter anderem möglich sein, zu erkennen, welche Passagiere sich im Auto befinden - und automatisch Sitze oder die Audiolautstärke anzupassen.

Mercedes-Benz zeigt unterdessen ein Konzeptauto, das mit seinen fließenden Linien und futuristischem Design mehr einem organischen Lebewesen denn einer Maschine gleichen soll. Die Designstudie mit dem Titel "Vision AVTR" wurde - wie der Name bereits andeutet - von Hollywoodregisseur James Cameron (65) und dessen Sci-Fi-Hit "Avatar - Aufbruch nach Pandora" aus dem Jahr 2009 inspiriert.

Intelligente Toiletten für Mensch und Tier

Das Start-up LuluPet stellt mit der "AI Smart Cat Litter Box" ein intelligentes Katzenklo vor. Dieses kann nicht nur das Gewicht einer Katze überprüfen, sondern unter anderem auch Kot sowie Urin des Tieres analysieren. Alle Daten wandern per App aufs Smartphone. So können mögliche Krankheiten bestenfalls schon früh erkannt werden. Dank einer Gesichtserkennung soll das Katzenklo auch zwischen unterschiedlichen Tieren unterscheiden können.

Das US-Unternehmen Kohler setzt mit "Numi 2.0" auf eine smarte Toilette mit automatisch schließender Klappe, eingebauten Lautsprechern und Unterstützung für Amazons Sprachassistentin Alexa. Dass da auch Sitzheizung, einstellbare Wassertemperatur, Nachtlicht und automatisches Spülen nicht fehlen dürfen, ist schon fast selbstverständlich. Übrigens passend dazu: Der kleine "RollBot" der Toilettenpapier-Marke Charmin soll per App eine neue Rolle bringen, wenn die alte aufgebraucht ist.

Ein Smartphone ohne Kamera?

Mit dem "OnePlus Concept One" hat der chinesische Hersteller OnePlus sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Das Gerät im McLaren-Design stellt eine in Smartphones neue Technologie vor, die es ermöglicht, die eingebauten Kameras hinter selbsttönendem Glas sozusagen verschwinden zu lassen, wenn diese gerade nicht im Einsatz sind. Wann das Ganze in Serie zum Einsatz kommen könnte, ist derzeit noch nicht bekannt.

4K-Fernseher sind bei weitem noch nicht in jedem Haushalt zu finden, da setzt die Industrie schon verstärkt auf 8K-Geräte, wie Samsung, Sony, LG und weitere Hersteller auf der CES beweisen. Besonderer Hingucker jedoch: "The Sero" von Samsung ist ein TV-Gerät, das sich schwenken lässt. Ist der Bildschirm mit einem Smartphone gekoppelt, lassen sich Videos nicht nur im Quer- sondern auch im Hochformat anschauen. Der Fernseher ändert dazu automatisch seine Ausrichtung - ähnlich wie wenn man ein Smartphone oder Tablet horizontal oder vertikal hält.

spot on news
Facebook-Daten öffentlich im NetzSmartphone richtig aufladenHundertjähriger Kalender im April 2020Neue Nachrichten auf der Startseite