03.06.2015, 16.42 Uhr

Neuer Hype auf Twitter: #CharlieCharlieChallenge: Das müssen Sie wissen

Von news.de-Volontärin Antje Buddenhagen

Ja oder Nein? Das ist die große Frage bei der #CharlieCharlieChallenge.

Ja oder Nein? Das ist die große Frage bei der #CharlieCharlieChallenge. Bild: news.de Screenshot/Youtube/PewDiePie

Hexen, Geister, Dämonen - viele Menschen glauben an etwas Übersinnliches. Auch die Internet-Community ist mittlerweile auf der Suche nach Antworten. Diese erhoffen viele Twitter-User, bei einem mexikanischen Dämon namens Charlie zu finden.

#CharlieCharlieChallenge: So funktioniert der neue Twitter-Trend

Bei dem dubiosen Ritual, das auf Twitter unter der #CharlieCharlieChallenge bekannt geworden ist, soll es sich angeblich um eine alte mexikanische Tradition handeln. Dabei legt man zwei Bleistifte in Form eines Kreuzes auf ein Blatt Papier, bevor man die Wörter "Ja" und "Nein" in die dadurch entstehenden vier Ecken schreibt.

Lesen Sie hier: Internet-Trend! Brüste zeigen für den guten Zweck.

Danach sollen die Worte "Charlie, Charlie bist du hier" gesprochen werden, um den Dämon aus Mexiko zu sich zu rufen. Wenn sich der obere Stift nun in Richtung eines Jas bewegt, bedeutet dies, dass man die dunklen Mächte erfolgreich heraufbeschworen hat.

Fragen in der #CharlieCharlieChallenge sollten mit Ja oder Nein zu beantworten sein

Dann geht der Spaß erst richtig los, denn man soll von der dämonischen Lebenserfahrung schließlich auch profitieren können. Mit einfachen Ja/Nein-Fragen kann man Charlie um seinen Rat fragen.

Manche fragen nach Dating-Tipps, andere nach allgemeinen Ratschlägen in Lebensfragen. Aber auch wirklich skurrile Fragen sind bereits im Netz aufgetaucht.

Lesen Sie auch: Naschkatze Merkel gönnt sich: Die appetitliche Angie wird zum Internetlacher.

Themen: Ritual, Twitter
Seiten: 12
Fotostrecke

Witziger Trend für ein wichtiges Thema

Facebook-Daten öffentlich im NetzSmartphone richtig aufladenCoronavirus News aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite