29.03.2021, 06.38 Uhr

Motorrad-WM 2021 in Katar - Ergebnisse: Ergebnisse in MotoGP, Moto2 und Moto3 - Lowes siegt, Schrötter auf Platz 8

Wer macht beim MotoGP, Moto2 und Moto3 das Rennen? Alle Ergebnisse vom Großen Preis von Katar.

Wer macht beim MotoGP, Moto2 und Moto3 das Rennen? Alle Ergebnisse vom Großen Preis von Katar. Bild: picture alliance/dpa/AP | Vincent Thian

Die Motorrad-WM startet Ende März 2021 in ihre neue Saison. Den Auftakt bildet der Große Preis von Katar, bei dem sich vom 26. bis 28. März 2021 im MotoGP, Moto2 und Moto3 die besten Motorrad-Sportler der Welt miteinander messen. Alle Ergebnisse aus Katar erfahren Sie hier.

Motorrad-WM 2021: Saison-Auftakt beim Grand Prix von Katar am 28.03.2021

Datum Durchgang Uhrzeit
Freitag,
26.03.2021
1. Freies Training 11.50-12.30 Uhr: Moto3

12.45-13.25 Uhr: Moto2

13.40-14.25 Uhr: MotoGP

Freitag,
26.03.2021
2. Freies Training

16.10-16.50 Uhr: Moto3

12.45-13.25 Uhr: Moto2

13.40-14.25 Uhr: MotoGP

Samstag,
27.03.2021
3. Freies Training 11.25-12.05 Uhr: Moto3

12.20-13.00 Uhr: Moto2

13.15-14.00 Uhr: MotoGP

Samstag,
27.03.2021
Qualifying 15.30-15.45 Uhr: Moto3 Q1

15.55-16.10 Uhr: Moto3 Q2

16.25-16.40 Uhr: Moto2 Q1

16.50-17.05 Uhr: Moto2 Q2

17.20-17.50 Uhr: MotoGP

Samstag,
27.03.2021
4. Freies Training 18.00-18.15 Uhr: MotoGP Q1

18.25-18.40 Uhr: MotoGP Q2

Sonntag,
28.03.2021
Warm-up 13.40-14.00 Uhr: Moto3

14.10-14.30 Uhr: Moto2

14.40-15.00 Uhr: MotoGP

Sonntag,
28.03.2021
Rennen 16.00 Uhr: Moto3 (18 Runden)

17.20 Uhr: Moto2 (20 Runden)

19.00 Uhr: MotoGP (22 Runden)

So sehen Sie die Motorrad-WM im Live-Stream

Motorrad-WM 2021: Alle Ergebnisse beim Grand Prix von Katar in MotoGP, Moto2, Moto3

Wie sich die Motorrad-Profis beim MotoGP, Moto2 und Moto3 beim Großen Preis von Katar schlagen, erfahren Sie hier in unserem Ergebnisticker.

+++ 28.03.2021:Motorrad-WM läuft: Schrötter holt Platz acht, Bradl wird Elfter +++

Motorrad-Pilot Marcel Schrötter ist mit einem soliden achten Platz in die neue WM-Saison gestartet. Beim Grand Prix von Katar kam der Deutsche am Sonntagabend im Rennen der Moto2 mit knapp elf Sekunden Rückstand auf den britischen Sieger Sam Lowes ins Ziel. Von Startplatz 13 aus fuhr Schrötter ein unauffälliges Rennen, profitierte aber von einigen Ausfällen. Im abschließenden MotoGP-Rennen wurde Honda-Pilot Stefan Bradl aus Zahlingen Elfter. Es siegte der Spanier Maverick Vinales.

Hinter dem Yamaha-Piloten komplettierten der Franzose Johann Zarco und Francesco Bagnaia aus Italien das Podium. Die beiden Ducati-Piloten setzten sich beim Sprint zur Ziellinie durch gegen Weltmeister Joan Mir (Suzuki) aus Spanien, der Vierter wurde. Bradl überquerte die Ziellinie 10,2 Sekunden nach dem Sieger. Er war als Ersatz für Ex-Weltmeister Marc Marquez am Start, der das Rennen verletzungsbedingt auslassen musste. Im zweiten WM-Lauf am wird er erneut für das Honda-Werksteam als Ersatzpilot antreten.

"Dann muss ich mich auf eine schnelle Runde im Qualifying steigern, damit ich in der Startaufstellung weiter vorne stehen", sagte Bradl, der nur als 17. ins Rennen gestartet war. "Mit einem besseren Qualifying wäre heute mehr drin gewesen", befand der Deutsche, der im Ziel allerdings immerhin direkt vor Superstar Valentino Rossi (Italien) lag, der von Rang vier aus startete und nur Zwölfter wurde.

Zuvor hatte sich Lowes den Sieg beim Moto2-Auftaktrennen geholt und damit die Führung in der Weltmeisterschaftswertung übernommen. Der Australier Remy Gardner wurde Zweiter, Platz drei ging an den Italiener Fabio di Giannantonio. Am kommenden Wochenende findet auf der Rennstrecke in Doha das zweite Weltmeisterschaftsrennen der Saison statt, bevor der WM-Zirkus dann nach Europa weiter reist.

+++ 27.03.2021: Alle Ergebnisse der Freitags-Trainings in MotoGP, Moto2 und Moto3 zum GP von Katar - Schwerer Sturz in der Moto2+++

Beim ersten Qualifying in Katar hat sich Francesco Bagnaia die Pole Position in der MotoGP geholt. Neben ihm startenFabio Quartararo und Maverick Vinales aus den vorderen Reihen. Im Anschluss hat Johann Zarco einen neuen Rekord im 4. Freien Training hingelegt. Er erreichte auf der 1068 Meter langen Start-Ziel-Geraden 362,4 km/h.

In der Moto2 holte sich Sam Lowes die Pole Position. Sein Sieg wurde vom schweren Sturz von Marcus Ramirez überschattet.

Auch in der Moto3 konnte sich ein Rennfahrer über einen ersten Erfolg freuen. Joe Binder sicherte sich die Pole Position vor Rookie Izan Guevara. 

+++ 27.03.2021: Alle Ergebnisse der Freitags-Trainings in MotoGP, Moto2 und Moto3 zum GP von Katar +++

Die ersten Trainingsrunden zum Großen Preis von Katar sind in den Rennklassen MotoGP, Moto2 und Moto3 am Freitag absolviert worden. Im Auftakttraining der MotoGP konnte sich Franco Morbidelli an die Spitze des Fahrerfeldes setzen und ließ seine Konkurrenten Aleix Espargaro und Jack Miller hinter sich. Im zweiten MotoGP-Training am Freitag war es wiederum Jack Miller, der mit einer Zeit von 1.53:387 vor Franesco Bagnaia und Fabio Quartararo durchs Ziel fuhr.

Im Moto2-Training konnte Marco Bezzecchi (2.00:305) vor Sam Lowes und Fabio Di Giannantonio den Auftakt-Trainingssieg davontragen. Im zweiten Training am Freitag wurde Sam Lowes schnellster und flitzte vor Bezzecchi und Joe Roberts über die Ziellinie.

Auch die Moto3 hat für die ersten Trainingsläufe die Motoren in Katar aufheulen lassen. Im Auftakttraining fuhr Pedro Acosta mit 2.05:809 die schnellste Zeit, auf den Plätzen folgten Darryn Binder und Ryusei Yamanaka. Im zweiten Training konnte sich Kaito Toba vor Jaume Masia und Gabriel Rodrigo an die Spitze vorkämpfen.

+++ 23.03.2021: Bradl wieder Marquez-Ersatz beim Auftakt der MotoGP-Saison +++

Stefan Bradl wird zumindest bei den ersten beiden Rennen der MotoGP-Saison den achtmaligen Motorrad-Weltmeister Marc Marquez erneut ersetzen. "Die Oberarmverletzung von Marc Márquez ist immer noch nicht ganz ausgeheilt. Am Sonntag ist entschieden worden, dass er die ersten zwei Rennen in Katar noch pausieren muss und ich ihn ersetzen darf", sagte der 31 Jahre alte Zahlinger dem österreichischen Sender ServusTV am Montagabend.

Zuvor hatte der Honda-Rennstall mitgeteilt, dass der 28-jährige Spanier noch nicht wieder fit genug ist. Frühester Start für ihn wäre am 18. April beim Grand Prix von Portugal in Portimão. So wird Bradl für ihn am kommenden Sonntag und eine Woche später jeweils in Doha starten. Er war auch schon einige Tests gefahren.

Marquez hatte sich in der Vorsaison bei einem Sturz im ersten Rennen schwer am rechten Oberarm verletzt und die restliche WM verpasst. Im Dezember unterzog er sich einer Knochentransplantation. Bradl war in elf Grand-Prix-Läufen für ihn eingesprungen. Mit Platz sieben gelang dem Deutschen beim Saisonfinale in Portimão sein bestes Ergebnis.

Das Wichtigste zum Start der Motorrad-WM-Saison

Am letzten März-Wochenende werden die ersten Rennen der Motorrad-WM-Saison 2021 gestartet. Erneut findet der Auftakt in Katar statt. Im vergangenen Jahr gab es wegen der Corona-Pandemie nur 14 Rennen, diesmal sind es 19. Alles Wissenswerte im Überblick.

Sind deutsche Fahrer dabei?

Wie im vergangenen Jahr gibt es mit Moto2-Pilot Marcel Schrötter nur einen deutschen Starter. Schrötter steht vor seiner zwölften Saison in der Motorrad-WM. In den vergangenen drei Jahren beendete der Landsberger die Meisterschaft in den Top 10. Die Saison 2021 ist für Schrötter wegweisend, denn mit 28 Jahren zählt er zu den routiniertesten Fahrern in der Moto2.

Gibt es wie im Vorjahr nur ein dezimiertes Programm?

Geplant waren ursprünglich 20 Rennen, doch bereits vor dem Saisonstart musste der Kalender angepasst werden. Jetzt stehen 19 Rennen im Plan, im Vorjahr waren es nur 14. Die Veranstaltungen in Austin (USA) und Termas de Rio Hondo (Argentinien) wurden coronabedingt auf ungewisse Zeit verschoben. Stattdessen gibt es zwei Rennen in Doha (Katar). Zudem rückte Portimão (Portugal) wie im Vorjahr als Ersatzort in den Kalender. Vorerst finden die Rennen unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Was ist mit dem Deutschland-Grand-Prix?

Vorgesehen ist das Rennen auf dem Sachsenring am 20. Juni. Fraglich ist, ob die Veranstaltung ohne Zuschauer finanzierbar ist. Weil der Sachsenring nicht als permanente Rennstrecke genutzt wird, fallen hohe Kosten an. Im Vorjahr musste das Rennen abgesagt werden, weil die Ausrichtung ohne zahlende Fans nicht möglich war.

Können sich die deutschen Fans auf die Rennen im benachbarten Brünn freuen?

Der bei den deutschen Fans sehr beliebte Grand Prix von Tschechien in Brünn wurde trotz bestehenden Vertrages gestrichen, weil sich die Betreiber der Rennstrecke gegen eine Neuasphaltierung entschieden haben. Dort sollen keine WM-Rennen mehr stattfinden.

Gibt der mehrfache Weltmeister Marc Marquez sein Comeback?

Seit seiner missglückten Rückkehr nach dem Sturz im Juli 2020 saß Marquez nicht mehr auf seiner Werks-Honda. Im Dezember wurde der Spanier zum dritten Mal am rechten Arm operiert. Seitdem verbessert sich sein gesundheitlicher Zustand von Woche zu Woche. Doch ein Comeback beim Saisonauftakt ist nicht möglich. Honda-Testpilot Stefan Bradl aus Zahling springt wie im Vorjahr als Ersatz ein.

Welche Chancen hat Valentino Rossi im Alter von 42 Jahren?

Valentino Rossi steht vor seiner 26. WM-Saison. Im Feld der MotoGP ist der Italiener der mit Abstand älteste Fahrer. Im Vorjahr erlebte er eine enttäuschende Saison. Die jüngste WM-Serie als Yamaha-Werkspilot beendete der Publikumsliebling nur als 15. In diesem Jahr tritt Rossi für das private Petronas-Team aus Malaysia an. Yamaha stellt ihm dennoch aktuelles Werksmaterial zur Verfügung. Rossi strebt in diesem Jahr Top-3-Ergebnisse an. Zu den WM-Favoriten zählt er aber nicht. Sollte er mit seinen Resultaten zufrieden sein, möchte er auch 2022 in der MotoGP fahren.

Wer sind die Favoriten in der MotoGP?

Beim letzten Test in Katar fuhr Ducati mit dem Australier Jack Miller die Bestzeit. Ebenfalls schnell waren die Yamaha-Piloten Maverick Vinales (Spanien), Fabio Quartararo (Frankreich) und Franco Morbidelli (Italien). Mit Weltmeister Joan Mir und seinem Suzuki-Teamkollegen Alex Rins (beide Spanien) ist ebenfalls zu rechnen. Sollte Ex-Weltmeister Marc Marquez weitere Rennen verpassen, muss Honda auf Neuzugang Pol Espargaro (Spanien) hoffen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de/dpa