10.03.2021, 17.20 Uhr

Deontay Wilder vs. Andy Ruiz Jr.: Diese Ex-Weltmeister wollen im Box-Schwergewicht wieder nach oben

Kämpft sich Andy Ruiz Jr. gegen Deontay Wilder wieder nach oben?

Kämpft sich Andy Ruiz Jr. gegen Deontay Wilder wieder nach oben? Bild: picture alliance/dpa/PA Wire | Nick Potts

Wie das Portal "Boxen.de" meldet, könnten Deontay Wilder und Andy Ruiz Jr. im Jahr 2021 gegeneinander antreten. Beide Boxer sind bei Al Haymon unter Vertrag und eine Begegnung wäre somit relativ leicht zu bewerkstelligen. Ein Sieg gegen einen ernsthaften Gegner kann beide Boxer in Position bringen, im nächsten Jahr den unbestrittenen Box-Weltmeister herauszufordern. Im Jahr 2021 fiebern die Box-Fans aber nur den geplanten ultimativen Kämpfen der Box-Giganten Anthony Joshua und Tyson Fury entgegen. Beide halten die relevanten WM-Gürtel im Schwergewichtsboxen. Wer nach den für 2021 geplanten Kämpfen als Sieger hervorgeht, darf sich unumstrittener Weltmeister nennen.

Wer kann sich besser für einen WM-Fight im Schwergewicht positionieren: Wilder oder Ruiz?

Aktuell sind die WM-Titel im Box-Schwergewicht verteilt. Joshua hält die Gürtel der IBF, WBA, WBO und IBO. Tyson Fury konnte im Februar 2020 Deontay Wilder den letzten vakanten WM-Titel nach Version der WBC abnehmen. Mit den für 2021 geplanten Vereinigungskämpfen (Hin- und Rückkampf im 1. und Ende des 2. Halbjahres 2021) ist erst einmal kein Platz für weitere WM-Kämpfe im Box-Schwergewicht. Deontay Wilder und Andy Ruiz Jr. haben ähnlich Ringrost angesetzt und müssen Aufbaukämpfe bestreiten. Dabei haben sich beide schon gegen die Schwergewichte Fury und Joshua behaupten können.Ruiz gewann im Juni 2019 überraschend gegen Anthony Joshua und wurde deutlich untrainiert im Dezember seine WM-Gürtel sofort wieder los. Deontay Wilder konnte sich im ersten Gefecht gegen Tyson Fury mit einem Unentschieden und wechselseitigen Niederschlägen seinen WM-Titel sichern. 

Wann könnte Deontay Wilder vs. Andy Ruiz Jr. stattfinden?

Da beide Boxer aktuell Aufbaukämpfe absolvieren sollten, bevor sie wieder auf hochkarätige Gegner treffen, wird es sicher erst in der 2. Hälfte des Jahres 2021 zu einem Box-Kampf zwischen Wilder und Ruiz kommen. Andere Paarungen sind für sie sicher auch attraktiv. Da aber die anderen Boxer mit Aussichten auf einen WM-Kampf aktuell schon relevante Gegner vor den Fäusten hatten oder Ausscheidungskämpfe bereits geplant sind, ist das nicht so wahrscheinlich. 

Wer steht könnte für 2022 noch als Anwärter auf einen WM-Titel in den Box-Ring steigen?

Laut dem Portal "boxrec.com" sind diese Boxer aktuell in der Top 15 des Schwergewichts:

  • Tyson Fury
  • Anthony Joshua
  • Deontay Wilder
  • Alexander Povetkin*
  • Oleksandr Usyk
  • Andy Ruiz Jr
  • Michael Hunter
  • Dillian Whyte*
  • Joseph Parker
  • Luis Ortiz
  • Dereck Chisora
  • Joe Joyce
  • Tony Yoka
  • Kubrat Pulev
  • Charles Martin

Davon hat gerade erst Kubrat Pulev mit K.O. gegen Josua verloren. Noch will der 40-jährige Boxer aus Bulgarien seine Boxhandschuhe nicht an den Nagel hängen, eine erneute WM-Chance steht aber erst einmal nicht an. Alexander Povetkin boxt am 27. März gegen Dillian Whyte. Der Sieger aus der 2. Begegnung dürfte in den Listen gut nach oben rutschen und sich damit als möglicher Herausforderer positionieren. Oleksandr Usyk hat im Oktober 2020 gegen Dereck Chisora einen ungefährdeten Punktsieg eingefahren. Da er erst 2020 ins Schwergewicht aufgestiegen ist, sollte er aber einen weiteren Box-Kampf gegen einen ernstzunehmenden Gegner bestreiten, bevor er sich dem Gewinner der Begegnungen Anthony Joshua vs. Tyson Fury vor die Fäuste stellt. Zuletzt brachte sich Joseph Parker erneut in Stellung mit einem Aufbau-Fight gegen Junior Fa. Bei seinem Punktsieg sah er aber nicht sonderlich souverän aus und gegen Joshua war er 2018 seinen WBO-Gürtel und den Box-WM-Titel los geworden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

hos/fka/news.de