05.03.2021, 12.30 Uhr

Ski alpin Weltcup 2021 Ergebnisse aktuell: Ski-Ass Weidle im Super-G abgeschlagen - Lie stürzt schwer

Der Ski-alpin-Weltcup 2021 der Damen macht vom 06. bis 07. März Station in Jasna (Slowakei).

Der Ski-alpin-Weltcup 2021 der Damen macht vom 06. bis 07. März Station in Jasna (Slowakei). Bild: picture alliance/dpa/AP | Gabriele Facciotti

Der Ski-alpin-Weltcup 2020/21 der Damen ist in vollem Gange. Vom 26. bis 28.02.2021 sind die alpinen Ski-Damen in Val di Fassa (Italien) zu Gast. Dort treten die Athletinnen in den Disziplinen Super-G und Abfahrt gegeneinander an. Wie sich die Damen in Italien schlagen, erfahren Sie hier.

So sehen Sie den Weltcup der Damen im Live-Stream und TV!

Ski alpin Weltcup der Damen aktuell: Alle Ergebnisse in Abfahrt und Super-G aus Val di Fassa

+++ 28.02.2021: Ski-Ass Weidle im Super-G abgeschlagen - Lie stürzt schwer +++

Skirennfahrerin Kira Weidle hat das Wochenende in Val di Fassa mit einem erneut nur mäßigen Auftritt im Super-G beendet. 2,35 Sekunden lag sie am Sonntag hinter der Italienerin Federica Brignone, die sich nach der verkorksten Heim-WM in Cortina d'Ampezzo wohl mit ihrem 16. Weltcup-Sieg trösten darf. Nach 21 Starterinnen lag Weidle dagegen nur auf Rang 17. Zweite war die Schweizer Weltmeisterin Lara Gut-Behrami (+0,59), die sich dadurch den Gesamtsieg in dieser Disziplin sichern wird, vor ihrer Landsfrau Corinne Suter (+0,72). In den Abfahrten im Fassatal am Freitag und Samstag hatte Weidle zuvor die Plätze vier und drei belegt.

Überschattet wurde der Super-G am Sonntag von einem schlimmen Sturz der Norwegerin Kajsa Vickhoff Lie. Die 22-Jährige verkantete, hob ab und schlug kopfüber in den Fangzaun ein. Da sich ihre Skier nicht lösten, verdrehte sie sich dabei die Beine. Lie schrie vor Schmerzen und wurde mit dem Hubschrauber abtransportiert. Später stürzte auch noch die Österreicherin Rosina Schneeberger schwer. Das Rennen wurde daher mehrfach für längere Zeit unterbrochen.

+++ 28.02.2021: Kajsa Vickhoff Lie schwer gestürzt und kopfüber in Fangzaun gerutscht +++

Die NorwegerinKajsa Vickhoff Lie ist beim Super G in Val di Fassa schwer gestürzt. Sie rutschte kopfüber den Hang hinunter und landete im Fangzaun. Das Rennen ist derzeit unterbrochen. Wie es der Norwegerin geht, erfahren Sie in Kürze hier.

+++ 27.02.2021: Ski-Ass Weidle bei Abfahrt in Val di Fassa auf Podestplatz +++

Skirennfahrerin Kira Weidle ist zu ihrem besten Weltcup-Ergebnis seit mehr als zwei Jahren gerast. Die Starnbergerin belegte bei der zweiten Abfahrt im italienischen Val di Fassa am Samstag Rang drei. 0,68 Sekunden betrug ihr Rückstand auf die wieder einmal nicht zu schlagende Schweizerin Lara Gut-Behrami, die ihren Sieg vom Vortag wiederholte und dadurch auch ihre Führung im Gesamtklassement ausbaute. Auf Platz zwei lag deren Landsfrau, die Abfahrts-Weltmeisterin Corinne Suter (+0,32).

Bei der Abfahrt am Freitag hatte Weidle Platz vier belegt. Letztmals auf einem Weltcup-Podium gestanden hatte sie im Januar 2019 als Dritte beim Heimrennen in Garmisch-Partenkirchen. Vor zwei Wochen wurde die 25-Jährige Zweite in der WM-Abfahrt von Cortina d'Ampezzo. Die zweite deutsche Starterin am Samstag in Val di Fassa, Katrin Hirtl-Stanggassinger (+4,76), belegte Platz 41.

+++ 26.02.2021: WM-Zweite Weidle knapp an Weltcup-Podium vorbei +++

Knapp zwei Wochen nach ihrem Silber-Coup bei der Weltmeisterschaft ist Skirennfahrerin Kira Weidle im Weltcup knapp am Podest vorbeigefahren. Die Starnbergerin kam am Freitag in der Abfahrt von Val di Fassa auf den vierten Platz. Auf Rang drei und Weltmeisterin Corinne Suter aus der Schweiz fehlten nur 0,07 Sekunden - auch Siegerin Lara Gut-Behrami war nur 0,33 Sekunden schneller.

Dennoch bedeutete Rang vier die beste Platzierung für Weidle in diesem Weltcup-Winter. Zuvor war sie zweimal Abfahrts-Fünfte geworden. Bei der WM in Cortina d'Ampezzo hatte die 25-Jährige sensationell Silber und den größten Erfolg ihrer Karriere gefeiert.

Gut-Behrami war nach ihren zwei WM-Goldmedaillen abermals nicht zu schlagen und übernahm die Führung im Gesamtweltcup. Vor der zweiten Abfahrt in Val di Fassa am Samstag und dem Super-G am Sonntag (jeweils 11.00 Uhr) löste die Schweizerin die bislang führende Petra Vlhova aus der Slowakei ab.

+++ 11.01.2021: Ausgefallener Super-G von St. Moritz wird im Fassatal nachgeholt +++

Das Anfang Dezember in St. Moritz wegen heftiger Schneefälle ausgefallene Super-G-Weltcuprennen der Damen wird Ende Februar im italienischen Val di Fassa nachgeholt. Das teilte der Internationale Skiverband Fis am Montag mit. Das neue Programm des Speed-Wochenendes vom 26. bis 28. Februar in der Provinz Trentino sieht für die Skirennfahrerinnen nun jeweils ein Super-G-Rennen am Freitag und Sonntag sowie eine Abfahrt am Samstag vor. Das Fassatal sprang schon als Ersatz für die abgesagten Rennen in China ein.

+++ 08.12.2020: Abgesagte China-Skirennen der Damen werden in Dolomiten verlegt +++

Die wegen der Folgen der Corona-Krise in China abgesagten Weltcups der alpinen Skirennfahrerinnen werden in Italien ausgetragen. Das gab der Weltverband Fis am Dienstag bekannt. Statt auf der Olympia-Strecke von 2022 in Yanqing bestreiten die Sportlerinnen am 27. und 28. Februar im Val di Fassa in den Dolomiten eine Abfahrt und einen Super-G. Eine Woche zuvor gehen nur wenige Täler weiter die alpinen Ski-Weltmeisterschaften von Cortina d'Ampezzo zu Ende. Im Fassatal, wo 2019 die Junioren-WM stattfand, wird erstmals in der Geschichte ein alpiner Weltcup ausgetragen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa
Fotostrecke

Das sind die Heldinnen des Wintersports