02.10.2020, 09.45 Uhr

Europa League Qualifikation: Aus in letzter Sekunde! Wolfsburg scheitert gegen AEK Athen

Der VfL Wolfsburg kämpft am Donnerstag gegen AEK Athen um den Einzug in die EL-Gruppenphase.

Der VfL Wolfsburg kämpft am Donnerstag gegen AEK Athen um den Einzug in die EL-Gruppenphase. Bild: dpa

Nur noch ein Spiel trennte den wolfsburg/1/">VfL Wolfsburg von der Teilnahme an der Gruppenphase der UEFA Europa League. Doch der Traum zerplatze am 1. Oktober 2010. Die "Wölfe" hatten sich durch zwei Siege gegen den albanischen Klub FK Kukësi sowie den ukrainischen Erstligisten Desna Chernihiv für die abschließenden Play-offs qualifiziert. Doch Wolfsburg scheiterte gegen AEK Athen.

1:2 gegen Athen: VfL Wolfsburg verpasst Europa League

Durch ein Gegentor in der Nachspielzeit hat der VfL Wolfsburg die erneute Teilnahme an der Europa League verpasst. Der Fußball-Bundesligist verlor am Donnerstagabend sein drittes und letztes Qualifikationsspiel bei AEK Athen trotz eines Halbzeit-Vorsprungs noch mit 1:2 (1:0).

Der Schweizer Nationalspieler Admir Mehmedi brachte die "Wölfe" zwar mit der letzten Aktion der ersten Halbzeit in Führung (45.+1 Minute). Doch nach der Pause trafen der Portugiese André Simoes mit einem 30-Meter-Schuss (64.) sowie der Iraner Karim Ansarifard kurz vor dem Abpfiff (90.+4) noch für den zwölfmaligen griechischen Meister. Trotz der Siege gegen FK Kukesi und Desna Tschernihiw in den ersten beiden Qualirunden darf der VfL bei der Auslosung der zwölf Europa-League-Gruppen an diesem Freitag jetzt nur noch zuschauen.

Die Wolfsburger hätten in diesem Spiel schon früh in Rückstand geraten können. Doch in der 20. Minute hielt Ersatztorwart Pavao Pervan einen Elfmeter des AEK-Kapitäns Petros Mantalos. Nach Auffassung des portugiesischen Schiedsrichters Artur Dias hatte Xaver Schlager zuvor den Serben Nenad Krsticic gefoult. Einen Videobeweis, der diese fragwürdige Entscheidung hätte überprüfen können, gibt es in der Europa League aber nicht.

Der Österreicher Pervan vertrat in Athen erneut den verletzten Koen Casteels. Ansonsten wechselte Trainer Oliver Glasner seine Anfangsformation infolge der vielen Spiele in diesen Wochen wieder fleißig durch. Vor dem vergangenen Bundesliga-Spiel beim SC Freiburg gab es acht Änderungen, auch diesmal waren es wieder sechs.

Das Spiel litt darunter, dass Gastgeber Athen selbst im eigenen Stadion nur sehr zögerlich agierte und auch der VfL mit seinen Feldvorteilen kaum etwas anzufangen wusste. Die Griechen ließen ihren besten Stürmer Marko Livaja auf der Bank, den "Wölfen" fehlte in der gegnerischen Hälfte jegliche Durchschlagskraft. So waren Chancen wie für Paulo Otavio (8.) oder Maximilian Arnold (25.) nur sehr spärlich.

Nach der Führung hatte der VfL das Spiel eigentlich im Griff. Spielerisch blieb die Leistung zwar dürftig und sehr fehlerhaft, aber der Bundesligist suchte die Entscheidung, statt seinen knappen Vorsprung nur zu verteidigen. Der 1:1-Ausgleich fiel schon überraschend, nach dem 1:2 konnten die Niedersachsen nicht mehr reagieren. Dabei hatte AEK an diesem Abend sogar die Unterstützung seiner vielen Fans gefehlt. Da der europäische Verband UEFA zumindest in den Qualifikationsrunden noch keine Zuschauer zuließ, blieb das Olympiastadion mit seiner Kapazität von mehr als 69 000 Plätzen leer.

+++ Ursprüpnglicher Text +++

Europa League Qualifikation: VfL Wolfsburg vs. AEK Athen im Live-Stream und TV sehen

Übertragen wird das Play-Off-Spiel zwischenVfL Wolfsburg und AEK Athen am Donnerstagabend live aus dem Olympiastadion der griechischen Hauptstadt. Zu sehen gibt es die Partie ab 20:15 Uhr im Free-TV bei Sport1. Nach der halbstündigen Vorberichterstattung erfolgt live ab 20:45 Uhr der Anstoß. Kommentator der Begegnung ist Thomas Herrmann. Parallel zur TV-Übertragung gibt es das Europa-League-Quali-Spiel auch im kostenlosen Live-Streamauf SPORT1.de. zu sehen.

Europa-League-Quali: Voraussichtliche Aufstellungen von VfL Wolfsburg - AEK Athen

AEK Athen: Tsintotas - Bakakis, Svarnas, Tschigrinski, Insua - Krsticic, Simoes, Mantalos - Ansarifard, Oliveira, Livaja

VfL Wolfsburg: Pervan - Klaus, Lacroix, Guilavogui, Roussillon - Schlager, Arnold - Steffen, Mehmedi, Brekalo - Weghorst

Schiedsrichter: Artur Dias (Portugal)

VfL Wolfsburg - AEK Athen findet ohne Zuschauer statt

Die Bedingungen dieses Abends werden durch die Corona-Pandemie diktiert. Ein Rückspiel in Wolfsburg gibt es nicht. Und Zuschauer dürfen zumindest in den Qualifikationsspielen der europäischen Vereinswettbewerbe noch nicht wieder in die Stadien.

Noch vor einer Woche tat dies den Niedersachsen vor ihrem Heimspiel gegen Desna Tschernihiw (2:0) sehr leid. In Athen ist das eher ein Vorteil für sie. Denn der zwölfmalige griechische Meister müsse so "auf den zwölften Mann und ein volles Olympiastadion mit über 60 000 heißblütigen Fans verzichten", sagte der Fußball-Manager Olaf Rebbe in einem "Kicker"-Interview. Der 42-Jährige arbeitete bis 2018 für den VfL und ist jetzt für PAOK Saloniki in Griechenland tätig.

UEFA Europa League Spielplan und Ergebnisse - Alle Spiele vom 01.10.2020 im Überblick

Welche Mannschaften am Donnerstagabend sonst noch um den Einzug in die Europa-League-Gruppenphase kämpfen, können Sie dem nachfolgenden Spielplan entnehmen. Dort finden Sie im Anschluss an die Partien auch alle Ergebnisse der Spiele.

Datum Anpfiff Ansetzung Ergebnis
Donnerstag, 01.10.2020 17.30 Uhr CFR Cluj - Kuopion PS 3:1
Donnerstag, 01.10.2020 19.00 Uhr Malmö FF - FC Granada 1:1
Donnerstag, 01.10.2020 19.00 Uhr Rosenborg Trondheim - PSV Eindhoven 0:2
Donnerstag, 01.10.2020 19.00 Uhr Ararat Armenia - Roter Stern Belgrad 1:2
Donnerstag, 01.10.2020 19.00 Uhr Dinamo Zagreb - FC Flora Tallinn 3:1
Donnerstag, 01.10.2020 19.00 Uhr Charleroi - Lech Posen 1:2
Donnerstag, 01.10.2020 19.00 Uhr Slovan Liberec - Apoel Nikosia 1:0
Donnerstag, 01.10.2020 19.30 Uhr Hapoel Be'er Scheva - Viktoria Pilsen 1:0
Donnerstag, 01.10.2020 20.00 Uhr FC Kopenhagen - HNK Rijeka 0:1
Donnerstag, 01.10.2020 20.00 Uhr Legia Warschau - Qarabağ Ağdam 0:3
Donnerstag, 01.10.2020 20.00 Uhr Standard Liege - MOL Vidi FC 3:1
Donnerstag, 01.10.2020 20.00 Uhr FK Sarajevo - Celtic Glasgow 0:1
Donnerstag, 01.10.2020 20.00 Uhr Dinamo Brest - Ludogorez Rasgrad 0:2
Donnerstag, 01.10.2020 20.30 Uhr FC Basel - CSKA Sofia 1:3
Donnerstag, 01.10.2020 20.30 Uhr Dundalk - KÍ Klaksvík 3:1
Donnerstag, 01.10.2020 20.30 Uhr BSC Young Boys - KF Tirana 3:0
Donnerstag, 01.10.2020 20.45 Uhr Glasgow Rangers - Galatasaray Istanbul 2:1
Donnerstag, 01.10.2020 20.45 Uhr AEK Athen - VfL Wolfsburg 2:1
Donnerstag, 01.10.2020 21.00 Uhr Sporting Lissabon - Linzer ASK 1:4
Donnerstag, 01.10.2020 21.00 Uhr Rio Ave FC - AC Mailand 2:2
Donnerstag, 01.10.2020 21.00 Uhr Tottenham Hotspur - Maccabi Haifa 7:2

Sehen Sie die Champions-League-Auslosung der Gruppenphase: Auf wen treffen Bayern, BVB, RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/dpa