11.08.2020, 10.45 Uhr

Claudia Kohde-Kilsch privat: "Promi Big Brother"-Kandidatin tauschte Tennis gegen Politik

Claudia Kohde-Kilsch hängte ihre Karriere als Tennisprofi 1994 an den Nagel.

Claudia Kohde-Kilsch hängte ihre Karriere als Tennisprofi 1994 an den Nagel. Bild: Karlheinz Schindler / ZB / picture alliance / dpa

Wer sich in den 1980er Jahren für Tennis begeisterte, dem muss man Claudia Kohde-Kilsch nicht gesondert vorstellen. Die gebürtig aus Saarbrücken stammende Blondine mischte vor einigen Jahrzehnten die Tennis-Welt auf und gehörte neben Steffi Graf zu den vielversprechendsten Superstars des Sports. Inzwischen hat sich Claudia Kohde-Kilsch in anderen Bereichen einen Namen gemacht - und war im Sommer 2020 bei Sat.1 in "Promi Big Brother" zu sehen. Leider war der einstigen Tennis-Legende kein langer Aufenthalt im TV-Knast vergönnt: Claudia Kohde-Kilsch musste als erster Star "Promi Big Brother" 2020 verlassen.

Claudia Kohde-Kilsch ist Kandidatin bei "Promi Big Brother" 2020

Claudia Kohde-Kilsch gehörte neben Ballermann-Legende Ikke Hüftgold und Schauspielerin Jasmin Tawil zu den ersten von insgesamt 16 Stars, die Sat.1 für die 2020er Staffel von "Promi Big Brother" gewinnen konnte. Dabei ist Reality-TV für die Ex-Sportlerin alles andere als ein gewohntes Terrain.

Claudia Kohde-Kilsch schrieb als Tennis-Profi in den 1980er Jahren Sport-Geschichte

Ihre Glanzzeiten erlebte Claudia Kohde-Kilsch, die am 11. Dezember 1963 in Saarbrücken das Licht der Welt erblickte, als Tennisprofi. Ihren Doppelnamen verdankt die Ex-Sportlerin ihrem Stiefvater Jürgen Kilsch, der auch als Manager des Tennis-Profis fungierte.

Mit Steffi Graf gewann die Doppel-Spezialistin unter anderem bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul Bronze.Sie erreichte 1985 mit Rang vier ihre höchst Platzierung in der Tennisweltrangliste. Doch die Gesundheit und ihre Nerven machten irgendwann nicht mehr mit. Nach 15 Jahren im Profi-Tennis war für Claudia Kohde-Kilsch Schluss.

Pleite nach dem Profi-Sport: Claudia Kohde-Kilsch musste ganz von vorn anfangen

Am Ende ihrer Karriere war ihr verdientes Geld komplett weg. 2011 erzählte sie im Interview mit dem "SZ Magazin", dass sie Insolvenz angemeldet habe. "Die Millionen waren schon weg, als ich 1999 meine Karriere beendete. Ich musste damals feststellen, dass mein Stiefvater, der immer auch mein Manager war, fast nichts übrig gelassen hat." Der Fall landete schließlich vor Gericht.

Ihre Karriere sei von zahlreichen Höhen und Tiefen geprägt gewesen, doch inzwischen habe sie "mit allem Frieden gefunden, was in der Vergangenheit war", sagte Claudia Kohde-Kilsch zum Start von "Promi Big Brother".Nach ihrer aktiven Zeit als Tennisspielerin entschied sich Claudia Kohde-Kilsch für eine Laufbahn im Journalismus und in der Politik.

Claudia Kohde-Kilsch wagte nach der Tennis-Karriere den Schritt in die Politik

Im Frühjahr 2012 wurde bekannt, dass die Tennisspielerin zur Sprecherin für die Linke-Landtagsfraktion im Saarland berufen wurde. Ihre Tätigkeit für Oskar Lafontaine bezeichnete die blonde Sportlerin damals als "Traumjob". Die Voraussetzungen schienen perfekt: Claudia Kohe-Kilsch ist seit 2007 Diplom-Journalistin, hat Praktika unter anderem beim Fernsehen absolviert und nicht zuletzt seit ihrer Tenniskarriere gute Kontakte zu den Medien. Der Linken blieb Claudia Kohde-Kilsch bis 2019 treu, seit dem Austritt aus der Partei ist die Ex-Tennisspielerin Mitglied der SPD.

Claudia Kohde-Kilsch privat: Wie lebt die "Promi Big Brother"-Kandidatin nach der Scheidung?

Im Privatleben gab es für Claudia Kohde-Kilsch ebenfalls einschneidende Veränderungen. Die Saarbrückerin, die neben Fußball, Golf, Skifahren auch Malen, Konzert- und Museumsbesuche sowie Musical zu ihren Hobbys zählt, heiratete im Jahr 2000 ihren Ehemann Chris Bennett und bekam zwei Jahre später einen Sohn namens Fynn. Neun Jahre später endete die Ehe mit einer Scheidung. Inzwischen lebt Claudia Kohde-Kilsch mit ihrem neuen Partner namens Sven und einem Hund namens Filou zusammen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

???????????????????????????? ???????????? ???????? ???????????????????? ???????????????????????????? ???????????? ???????????????????? ???????????????????????????? ????????????????????.❤︎ Ich liebe Euch und bin so froh dass es Euch gibt ???? . #familytime #motherandson #loveyou #happyme #wirhaltenzusammen #standtogether @fynnleh @kielmann.cool #zwickeldudweiler @kaiericschwarz #bestsonever #familylove #mylovedones #partnerinlife #familyevening

Ein Beitrag geteilt von ???????????????????????????? ????ℴ????????ℯ-???????????????????????????? (@claudiakohdekilsch) am

Claudia Kohde-Kilsch im Steckbrief

Name: Claudia Kohde-Kilsch

Geburtstag und -ort: 11. Dezember 1963 in Saarbrücken

Sternzeichen: Schütze

Größe: 1,87 Meter

Augenfarbe: blau

Familie: von 2000 bis 2009 verheiratet mit Chris Bennett, ein Sohn namens Fynn (* 2000); lebt mit Partner Sven in Saarbrücken

Hobbys: Fußball, Golf, Ski, Musik, Konzerte, Musicals, Museum, Fashion, Malen, Hunde

Autogrammadresse: Claudia Kohde-Kilsch, c/o Kick Management GmbH, Burgunderstraße 8, 50677 Köln (adressierten und frankierten Rückumschlag nicht vergessen!)

Claudia Kohde-Kilsch bei Instagram | Claudia Kohde-Kilsch bei Facebook | Claudia Kohde-Kilsch bei Twitter

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa
Fotostrecke

"Promi Big Brother 2020": Diese Stars ziehen in den TV-Container