15.03.2020, 14.58 Uhr

Biathlon Weltcup 2020 Ergebnisse aus Kontiolahti: Dorothea Wierer + Johannes Thingnes Bö holen Gesamtweltcup

Im finnischen Kontiolahti treten die deutschen Biathleten in den Disziplinen Sprint, Verfolgung, Single Mixed und Mixed Staffel an.

Im finnischen Kontiolahti treten die deutschen Biathleten in den Disziplinen Sprint, Verfolgung, Single Mixed und Mixed Staffel an. Bild: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa

Den Biathlon Weltcup 2019/2020 schließt der Wettkampf in Kontiolahti ab. Da der Weltcup in Oslo, der für 20. bis 22. März 2020 angesetzt war, abgesagt wurde, entschied sich in Finnland, wer der Gesamt-Sieger wird. Auf dem Programm standen dafür Disziplinen wie Sprint, Verfolgung und Mixed Staffel, wobei letztere kurzfristig abgesagt wurde.

Biathlon Weltcup in Kontiolahti (Finnland) mit Sprint, Verfolgung und Absage der Mixed Staffel

Wie sich die deutschen Biathleten im Sprint, in der Verfolgung und der Mixed Staffel schlagen, erfahren Sie hier.

Datum Uhrzeit Disziplin
12.03.20 (Donnerstag) 15.30 Uhr Sprint Herren 10 km
13.03.20 (Freitag) 15.30 Uhr Sprint Damen 7,5 km
14.03.20 (Samstag) 13.45 Uhr Verfolgung Herren 12,5 km
14.03.20 (Samstag) 15.45 Uhr Verfolgung Damen 12,5 km
15.03.20 (Sonntag) abgesagt 13.15 Uhr Single Mixed Staffel
15.03.20 (Sonntag) abgesagt 15.15 Uhr Mixed Staffel

Biathlon Weltcup 2020 in Kontiolahti (Finnland): Alle Ergebnisse auf einen Blick

+++ 14.03.2020: Biathletin Wierer holt Gesamt-Weltcup - Preuß in Verfolgung Neunte +++

Die deutschen Biathletinnen haben im letzten Rennen der Saison nicht in den Kampf um das Podium eingreifen können. In der Verfolgung im finnischen Kontiolahti lief die Sprint-Zweite Franziska Preuß nach fünf Fehlern als beste Deutsche auf Rang neun. Sprintsiegerin Denise Herrmann musste sich am Samstag nach acht Strafrunden mit Rang 16 zufrieden geben. Ihren ersten Weltcupsieg sicherte sich die Französin Julia Simon, die die Schweizerin Selina Gasparin und Lisa Vittozzi aus Italien auf die Plätze verwies. Finnlands Ikone Kaisa Mäkäräinen wurde in ihrem letzten Karriererennen Vierte.

Die vor dem letzten Schießen führende Norwegerin Tiril Eckhoff vergab durch insgesamt sechs Fehler und als Zehnte den erstmaligen Gewinn des Gesamtweltcups, den sich wie im Vorjahr die Italienerin Dorothea Wierer (11. Platz) sicherte. Vanessa Hinz (3 Fehler) wurde 23., Karolin Horchler (3 Fehler) kam als 26. ins Ziel.

Damit beenden die deutschen Skijägerinnen die Saison mit drei Einzel-Weltcupsiegen durch Herrmann sowie drei weiteren Podestplätzen. Nach dem Rennen in Kontiolahti, wo wegen der Coronavirus-Pandemie keine Fans zugelassen waren, endet die Saison vorzeitig. Die beiden Mixed-Staffeln am Sonntag wurden ebenso ersatzlos gestrichen wie das eigentliche Weltcup-Finale kommende Woche in Oslo.

+++ 14.03.2020: Fourcade gewinnt letztes Karriererennen - Bö holt Gesamtweltcup +++

Frankreichs Biathlon-Superstar Martin Fourcade hat das letzte Rennen seiner Erfolgskarriere gewonnen und trotz des 79. Weltcup-Erfolges denkbar knapp seinen achten Gesamtsieg verpasst. Der 31-jährige Fourcade setzte sich am Samstag im Saisonfinale im finnischen Kontiolahti in der Verfolgung vor seinem Teamkollegen Emilien Jaquelin (24) und Quentin Fillon Maillet (27) durch. Weil aber sein Widersacher Johannes Thingnes Bö Vierter wurde, sicherte sich der 26-jährige Norweger wie im Vorjahr die Große Kristallkugel. Am Ende fehlten Fourcade nur zwei Punkte zum historischen Triumph. Auf den Tag genau vor zehn Jahren hatte sich Fourcade in Kontiolahti auch in einem Jagdrennen seinen ersten Weltcuperfolg geholt.

Bester Deutscher im Jagdrennen wurde am Samstag Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer (32) als Fünfter, Benedikt Doll (29) wurde 19. Damit beenden die Deutschen die Saison mit sechs Einzel-Podestplätzen im Weltcup, den einzigen Saisonsieg fuhr Doll ein.

Das Jagdrennen beendet die Saison, nachdem am Freitag wegen der Coronavirus-Pandemie die beiden Mixed-Staffeln am Sonntag gestrichen wurden. Bereits in der Vorwoche war das eigentliche Weltcup-Finale in Oslo ersatzlos gestrichen worden. In Finnland wurden die Rennen zudem ohne Zuschauer ausgetragen.

+++ 13.03.2020: Coronavirus: Biathlon-Saison wird am Samstag nach den Rennen beendet +++

Wegen der Coronavirus-Pandemie wird die Saison der Biathleten am Samstag vorzeitig beendet. Im finnischen Kontiolahti sollen noch die beiden Verfolgungsrennen der Männer (13.45 Uhr/ARD und Eurosport) und Frauen (15.45 Uhr) unter Ausschluss der Zuschauer ausgetragen werden, ehe der Wettkampfbetrieb eingestellt wird. Das teilte der Weltverband IBU am Freitag mit, nachdem es nach dem Frauen-Sprint ein Teammeeting gegeben hatte. Damit fallen die beiden Mixed-Staffeln am Sonntag aus.

Schon vor dem Weltcup in Finnland waren die US-Amerikaner wegen des von Präsident Donald Trump verhängten Einreiseverbots nach Hause geflogen. Die Österreicher werden bereits am Samstagfrüh vor den Jagdrennen abreisen.

Zuvor war bereits das Weltcup-Finale kommende Woche in Oslo ersatzlos gestrichen worden, zudem waren wie auch im tschechischen Nove Mesto in Kontiolahti die Fans ausgeschlossen worden.

+++ 13.03.2020: Doppelsieg: Herrmann gewinnt Biathlon-Sprint vor Preuß +++

Die erstplatzierte Denise Herrmann aus Deutschland feiert ihren Sieg.

Die erstplatzierte Denise Herrmann aus Deutschland feiert ihren Sieg. Bild: dpa

Biathletin Denise Herrmann hat beim vorzeitigen Saisonfinale in Kontiolahti den Weltcup-Sprint gewonnen und damit ihren dritten Saisonsieg gefeiert. Die 31-Jährige setzte sich am Freitag mit einem Vorsprung von 20,1 Sekunden vor ihrer Teamkollegin Franziska Preuß (26) durch, die wie Herrmann einen Fehler schoss. Damit bescherte das Duo dem deutschen Team den ersten Doppelsieg seit mehr als einem Jahr und verschaffte sich eine tolle Ausgangsposition für das Verfolgungsrennen am Samstag. Zudem sicherte sich Herrmann die Kleine Kristallkugel für die Sprintwertung. Dritte wurde die Norwegerin Tiril Eckhoff, die nach zwei Strafrunden 32,3 Sekunden hinter Herrmann ins Ziel kam.

Die Rennen in Finnland finden wegen der Coronavirus-Pandemie ohne Zuschauer statt. Deswegen war bereits das ursprünglich für kommende Woche geplante Saisonfinale in Oslo ersatzlos gestrichen worden. Ob die Jagdrennen und am Sonntag die beiden Mixed-Staffeln noch ausgetragen werden, scheint offen.

+++ 12.03.2020: Biathlon-Weltcup: Letzter Damen-Sprint der Saison in Kontiolahti +++

Beim Biathlon-Weltcup in Kontiolahti steht für die Damen am Freitag der letzte Sprint der Saison auf dem Programm. Nach der Absage des Weltcup-Finales in Oslo endet der Winter für die Biathleten am Sonntag mit Mixed-Staffelrennen in Finnland. Über die 7,5 Kilometer sind für Denise Herrmann und Franziska Preuß Podestplätze möglich - im Kampf um den Gesamtweltcup spielen die deutschen Skijägerinnen allerdings keine Rolle mehr. Durch die Coronavirus-Auswirkungen findet das Rennen ohne Publikum statt.

+++ 12.03.2020: Norweger Bö gewinnt Biathlon-Sprint in Kontiolahti vor Fourcade +++

Biathlet Johannes Thingnes Bö hat den Weltcup-Sprint in Kontiolathi gewonnen und seinen zehnten Saisonsieg gefeiert. Der Norweger setzte sich am Donnerstag mit einem Vorsprung von 21,1 Sekunden vor seinem großen Rivalen Martin Fourcade aus Frankreich durch. Dritter wurde dessen Landsmann Emilien Jacquelin. Bester deutscher Biathlet bei dem unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragenen Rennen war Benedikt Doll als Sechster. Olympiasieger Arnd Peiffer kam auf Rang neun.

Im Kampf um den Gesamtweltcup hat Bö vor dem letzten Rennen im Massenstart am Samstag beste Chancen auf seinen zweiten Triumph und die Titelverteidigung. Er liegt nach Abzug der beiden Streichergebnisse 19 Punkte vor Fourcade. Die IBU teilte am Donnerstag mit, dass die Saison an diesem Sonntag nach den beiden Single-Mixed-Staffeln endet. Zuvor war am Donnerstag das Weltcup-Finale in Oslo kommende Woche abgesagt worden.

+++ 12.03.2020: Zehn-Kilometer-Sprint der Herren um 15.30 Uhr +++

In Kontiolahti starten die Männer am Donnerstag (15.30 Uhr/ARD und Eurosport) mit dem Zehn-Kilometer-Sprint in den vorletzten Weltcup der Saison. Der Thüringer Lucas Fratzscher kehrt ins Männer-Team zurück. Der 25-Jährige hat sich gerade den Gesamtsieg im IBU-Cup gesichert und erhält den Startplatz von Roman Rees. Neben Fratzscher und Arnd Peiffer sind Benedikt Doll, Philipp Horn, Johannes Kühn und Simon Schempp im ersten Wettkampf in Finnland dabei.

Folgen Sie news.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de/dpa