02.02.2020, 08.58 Uhr

Danny Ayres ist tot: Motorsport-Star mit nur 33 Jahren gestorben

Speedway-Fahrer Danny Ayres ist mit nur 33 Jahren gestorben.

Speedway-Fahrer Danny Ayres ist mit nur 33 Jahren gestorben. Bild: AdobeStock / OscarStock

Erneut verliert die Sportwelt einen Star. Danny Ayres ist völlig unerwartet gestorben. DerSpeedway-Fahrer wurde nur 33 Jahre alt.

Dann Ayres ist tot: Speedway-Fahrer stirbt völlig unerwartet mit 33 Jahren

Speedway Great Britain bestätigte den Tod von Ayres in einer Mitteilung. Darin heißt es, dass der 33-Jährige auf tragische Weise verstorben sei. Weitere Angaben zur Todesursache werden jedoch nicht gemacht.

"We have some awful news to bring you.There's is no easy way to report this.  Danny has passed away.... His passing is tragic, extremely sad and very untimely. To say we are shocked and devastated is an understatement. Our thoughts and condolences are with Danny's family" (auf Deutsch: "Wir haben euch ein paar schreckliche Neuigkeiten mitzuteilen. Es gibt keinen einfachen Weg, dies zu berichten. Danny ist verstorben. Sein Tod ist tragisch, extrem traurig und sehr frühzeitig. Es ist eine Untertreibung, zu sagen, dass wir schockiert und erschüttert sind. Unsere Gedanken und unser Beileid sind bei Dannys Familie."), heißt es auf der offiziellen Facebook-Seite des Rennfahrers.

Sie können den Facebook-Beitrag von Danny Ayres nicht sehen? Dann hier entlang.

Trauer um Motorsport-Star Danny Ayres

"Danny war schon immer ein Entertainer und sein Verlust wird sich im gesamten Sport in Großbritannien bemerkbar machen", heißt es von Speedway Great Britain. In der kommenden Saison sollte Danny Ayres für die Ipswich Witches und Scunthorpe Scorpions aufs Motorrad steigen. Auf der Speedway-Strecke galt er mit seinem actiongeladenen Stil und seiner unerschütterlichen Haltung als wahrer Entertainer.

Lesen Sie auch: Krebs! "Star Wars"-Schauspieler (81) gestorben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de