10.02.2020, 13.55 Uhr

Biathlon WM 2020 in Antholz: Alle Infos zu Ticket-Verkauf, Disziplinen und Programm

Biathlet Erik Lesser (li.) wird bei der Biathlon-WM 2020 in Antholz an den Start gehen.

Biathlet Erik Lesser (li.) wird bei der Biathlon-WM 2020 in Antholz an den Start gehen. Bild: Sven Hoppe / picture alliance / dpa

Vom 12. bis 23. Februar 2020 herrscht im Wintersport Ausnahmezustand, wenn die Biathlon-Weltmeisterschaft 2020 in Antholz in Südtirol ausgetragen wird. Im Antholzer Tal werden die Biathlon-Asse in Mixed-Staffel, Sprint, Verfolgung, Einzel, Single-Mixed, Staffel und Massenstart alles geben, um den neuen Weltmeister zu küren.

Biathlon-WM 2020 in Antholz: Wo gibt's Tickets im Vorverkauf?

Wintersport-Fans, die sich den Traum erfüllen möchten, bei der Biathlon-WM 2020 in Antholz live dabeizusein, können sich noch Tickets für das Spektakel im Vorverkauf sichern. Auf Ticket-Plattformen im Internet sind verschiedene Angebote gelistet, bei denen jeder Biathlon-Fan das passende Angebot finden dürfte. Auch die Veranstalter der Biathlon-WM 2020 in Antholz haben ihren eigenen Ticket-Verkauf eingerichtet. Bereits ausverkauft ist jedoch der Staffelwettkampf am 22. Februar 2020. Für die restlichen Wettkampftage stehen Sport-Fans aktuell noch einige Restkarten zur Verfügung.

Biathlon-Weltmeisterschaft 2020: Vorverkauf für Antholz-Wettbewerbe hat bereits begonnen

Eintrittskarten für die einzelnen Wettkämpfe der Biathlon-Damen und -Herren sind zu unterschiedlichen Preisen zu haben - so können Biathlon-Fans beispielsweise die Verfolgung der Damen und Herren ab 28 Euro, den Sprint der Damen ab 21 Euro oder die Single Mixed Staffel ab 34 Euro live erleben. Sie möchten wochenweise zur Biathlon-Weltmeisterschaft 2020 nach Antholz? Kein Problem, auch Wochentickets sind erhältlich, wahlweise als Generalkarte für den 1. Wochenblock vom 13. bis 16. Februar 2020 oder für die zweite Woche vom 18. bis 23. Februar 2020.

Wie auch bei den Biathleten gilt auch für Wintersportfans: Schnelligkeit lohnt sich, denn die Tickets für die Biathlon-WM in Antholz sind heiß begehrt und schnell vergriffen.

Biathlon-WM 2020 in Antholz: Wettkampfkalender mit allen Disziplinen vom 12. bis 23. Februar

Datum Beginn Disziplin
Donnerstag, 13.02.2020 14.45 Uhr Mixed-Staffel
Freitag, 14.02.2020 14.45 Uhr Sprint der Damen
Samstag, 15.02.2020 14.45 Uhr Sprint der Herren
Sonntag, 16.02.2020 13.00 Uhr Verfolgung der Damen
Sonntag, 16.02.2020 15.15 Uhr Verfolgung der Herren
Dienstag, 18.02.2020 14.15 Uhr Einzel der Damen
Mittwoch, 19.02.2020 14.15 Uhr Einzel der Herren
Donnerstag, 20.02.2020 15.15 Uhr Single Mixed
Samstag, 22.02.2020 11.45 Uhr Staffel der Damen
Samstag, 22.02.2020 14.45 Uhr Staffel der Herren
Sonntag, 23.02.2020 12.30 Uhr Massenstart der Damen
Sonntag, 23.02.2020 15.00 Uhr Massenstart der Herren

Biathlet Lesser bei WM in Antholz dabei - Hildebrand nicht nominiert

Auch ohne erfüllte WM-Norm und mit zuletzt schwacher Laufform ist Erik Lesser bei der Biathlon-Weltmeisterschaft in Antholz dabei. Der 31-Jährige wurde ins Aufgebot für die Welttitelkämpfe im Südtiroler Biathlon-Mekka vom 13. bis 24. Februar berufen, wie der Deutsche Skiverband (DSV) Ende Januar 2020 mitteilte. Lesser, seit 2013 bei jedem Großereignis im Team, hatte im letzten Rennen vor der WM mit Rang 14 im Massenstart von Pokljuka die halbe Norm erfüllt - es war sein mit Abstand bestes Saisonresultat. Wahrscheinlich wird der zweimalige Weltmeister aber nur einen Einsatz in der Single-Mixed-Staffel erhalten.

Lesser, seit Jahren etatmäßiger Staffel-Startläufer, plagte sich lange mit hartnäckigen Rückenproblemen, die ihn sowohl beim Laufen als auch beim Schießen beeinträchtigen. Zudem hatte er in der Sommervorbereitung einen Schlüsselbeinbruch erlitten. Erkrankt musste der Olympia-Zweite im Einzel von 2014 und Verfolgungsweltmeister von 2015 am 28. Dezember auch auf den gemeinsamen Start mit Laura Dahlmeier bei der World Team Challenge auf Schalke verzichten.

Angeführt wird das deutsche Team von Olympiasieger und Weltmeister Arnd Peiffer und Ex-Weltmeister Benedikt Doll, auch Johannes Kühn, Philipp Horn und Philipp Nawrath hatten mit guten Ergebnissen in der Saison überzeugt. Für den fünfmaligen Antholz-Sieger Simon Schempp hingegen kam wegen Formschwäche schon zu Jahresbeginn das WM-Aus.

Bei den Damen hatten in Verfolgungsweltmeisterin Denise Herrmann, Franziska Preuß und Vanessa Hinz nur drei Skijägerinnen die verbandsinternen Kriterien erfüllt. Auch ohne WM-Norm wurden Janina Hettich und Karolin Horchler nominiert. Zum einen haben die deutschen Damen im WM-Sprint fünf Startplätze und auch die Staffel muss mit einer vierten Skijägerin aufgefüllt werden. Erstmals seit einigen Jahren fehlt Franziska Hildebrand. Die 32-Jährige kam in dieser Saison überhaupt nicht in Form.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa
Fotostrecke

DAS ist der deutsche Kader