26.01.2020, 11.01 Uhr

Ski-alpin-Weltcup 2020 : Nur Platz 12! Rebensburg verpasst die Gesamtführung beim Super-G in Bansko 

In Bansko stehen Abfahrt und Super-G auf dem Programm.

In Bansko stehen Abfahrt und Super-G auf dem Programm. Bild: dpa

Während die Ski-alpin-Herren vom24. bis 26. Januar 2020 in Kitzbühel in Österreich zu Gast sind, verschlägt es die Damen an diesem Wochenende nachBansko in Bulgarien. Zuletzt wurden hier 2015 Damenrennen ausgetragen. Die Ski-alpin-Stars werden sich an diesem Wochenende in den Disziplinen Abfahrt und Super-G messen.

Einen vollständigen Überblick über alle Termine des Ski-Alpin-Weltcup 2019/20 erhalten Sie hier!

Ski alpin Weltcup 2020: Alle Ergebnisse der Damen in Bansko (Bulgarien)

Die aktuellen Ergebnisse des Ski alpin Weltcups in Bansko sowie weitere wichtige Informationen rund um die Wettkämpfe in Bulgarien finden Sie hier auf news.de im Überblick. Damit Sie stets auf dem Laufenden sind, wann welcher Wettkampf stattfindet, haben wir alle Termine der Ski-alpin-Damen in Bulgarien noch einmal für Sie zusammengefasst:

Freitag, 24.01.2020: 09.45 Uhr: Abfahrt (Ersatz für Val d'Isère)
Samstag, 25.01.2020, 09.45 Uhr: Abfahrt
Sonntag, 26.01.2020, 09.15 Uhr: Super-G

Ski-alpin-Weltcup 2020 Damen: Ergebnisse aktuell aus Bansko (Bulgarien)

Wie sich die Ski-alpin-Damen in Abfahrt und Super-G in Bulgarien schlagen, erfahren Sie unmittelbar nach den Wettkämpfen hier im Ergebnis-Überblick bei news.de.

+++ 26.01.2020: Rebensburg verliert durch Rang zwölf Gesamtführung im Super-G +++

Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg hat zum Abschluss eines frustrierenden Weltcup-Wochenendes in Bansko ihre Gesamtführung im Super-G-Weltcup verloren. Nach zwei enttäuschenden Abfahrten am Freitag und Samstag kam sie auch am Sonntag nicht in die Top Ten und belegte Rang zwölf. Die Spitzenposition in der Disziplin-Wertung musste sie deswegen an Mikaela Shiffrin aus den USA abgeben, die nach der Abfahrt am Freitag auch den Super-G gewann und ihre kleine Krise überwunden zu haben scheint. Rebensburg dagegen war nach der Kritik an ihrem Trainingspensum durch Alpinchef Wolfgang Maier getroffen und muss sich davon erst erholen.

Auf Shiffrin fehlen ihr nun 38 Punkte, auch Corinne Suter aus der Schweiz ist mit zwei Zählern mehr vorbei gezogen.

Platz zwei in der Tageswertung holte sich wie in der Abfahrt am Samstag Marta Bassino aus Italien. Dritte wurde Lara Gut-Behrami aus der Schweiz. Veronique Hronek konnte mit Platz 23 zufrieden sein. Kira Weidle fuhr kurz vor dem Ziel an einem Tor vorbei und schied aus. Auch Michaela Wenig (33.) und Patrizia Dorsch (34.) blieben ohne Weltcup-Punkte.

+++ 25.01.2020: Weidle bei italienischem Dreifach-Erfolg in Bansko gute Sechste +++

Skirennfahrerin Kira Weidle hat beim italienischen Dreifach-Erfolg in der Abfahrt von Bansko einen guten sechsten Platz belegt. Besser war sie in diesem Winter nie. Für Teamkollegin Viktoria Rebensburg gab es einen Tag nach dem enttäuschenden 22. Platz erneut kein Top-Ten-Resultat in Bulgarien. Sie fuhr zwar deutlich besser als noch am Freitag, belegte aber nach 35 gestarteten Fahrerinnen nur Platz 15. Weidle wurde nur von Italienerinnen und Amerikanerinnen geschlagen. Erste wurde Elena Curtoni vor Marta Bassino und Federica Brignone. Mikaela Shiffrin kam nach ihrem Sieg tags zuvor auf Platz vier, Breezy Johnson wurde unerwartet Fünfte.

+++ 24.01.2020: Rebensburg bei Abfahrt in Bansko abgeschlagen - Weidle in Top 10 +++

Im ersten Weltcup-Rennen nach der harten Kritik von Alpinchef Wolfgang Maier hat Viktoria Rebensburg ein Spitzenergebnis klar verpasst. Mit mehr als einer Sekunde Rückstand auf ihre Teamkollegin Kira Weidle, die trotz eines Fehlers Achte wurde, kam die 30 Jahre alte Skirennfahrerin am Freitag bei der Abfahrt in Bansko nur auf Platz 22. Nur in zwei Weltcup-Rennen dieses Winters war sie schlechter platziert. Auf Siegerin Mikaela Shiffrin aus den USA fehlten Rebensburg 2,79 Sekunden. Rang zwei auf der eisigen und anspruchsvollen Strecke in Bulgarien holte sich Federica Brignone aus Italien vor der Schweizerin Joana Hählen.

Maier hatte Rebensburg zu Wochenbeginn vorgeworfen, zu wenig und nicht hart genug zu trainieren. Rebensburg betonte, sie wolle erst intern ein klärendes Gespräch suchen, bevor sie sich inhaltlich zu den Vorwürfen äußern werde.

Das Rennen am Freitag war der Ersatz für den in Val d'Isère abgesagten Wettkampf. Am Samstag steht eine weitere Abfahrt auf dem Programm, am Sonntag folgt ein Super-G.

Ski-alpin-Weltcup 2019/20: Der deutsche Damen-Kader im Überblick

Der Deutsche Skiverband (DSV) schickt für die Saison 2019/20 insgesamt 24 Athleten im Bereich Ski alpin in die neue Saison. Dabei treten die Sportler in unterschiedlichen Disziplinen an, darunter Slalom, Abfahrt, Super-G, Riesenslalom, Alpine Kombination und Parallel-Events. Zum deutschen Damen-Kader zählen unter anderem Viktoria Rebensburg, Lena Dürr, Christina Ackermann (ehemals Geiger), Kira Weidle, Meike Pfister, Jessica Hilzinger, Veronique Hronek, Michaela Wenig, Marlene Schmotz und Marina Wallner.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de
Fotostrecke

Das sind die Heldinnen des Wintersports

Kobe Bryant ist totMick SchumacherRente in Deutschland aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite