09.06.2019, 18.27 Uhr

French Open 2019 Ergebnisse:                   French Open 2019: Alle Ergebnisse der ersten Runde

Rafael Nadal gewinnt die French Open 2019.

Rafael Nadal gewinnt die French Open 2019. Bild: dpa

+++ 28.05.2019: Titelverteidigerin Halep und Ranglisten-Erste Osaka in Paris weiter +++

Titelverteidigerin Simona Halep und die Tennis-Weltranglisten-Erste Naomi Osaka sind bei den French Open in die zweite Runde eingezogen. Halep gewann am Dienstag gegen die Australierin Alja Tomljanovic 6:2, 3:6, 6:1. Die 27 Jahre alte Rumänin trifft bei dem Grand-Slam-Turnier in Paris jetzt auf die Polin Magda Linette. Osaka bezwang Anna Karolina Schmiedlova aus der Slowakei ebenfalls erst in drei Sätzen 0:6, 7:6 (7:4), 6:1. Für die US-Open- und Australian-Open-Siegerin aus Japan geht es gegen die Ex-Weltranglisten-Erste Victoria Asarenka aus Weißrussland weiter.

+++ 28.05.2019: Deutsches Tennis-Quartett spielt bei French Open - Maden gegen Nadal +++

Vier deutsche Tennisprofis kämpfen am Mittwoch bei den French Open um den Einzug in die dritte Runde. Qualifikant Yannick Maden und der als sogenannter Lucky Loser in das Hauptfeld eingezogene Oscar Otte stehen jedoch vor denkbar schweren Aufgaben. Maden bekommt es im zweiten Match des Tages (ca. 13.00 Uhr/Eurosport) mit dem elfmaligen Paris-Sieger Rafael Nadal zu tun, Otte trifft in der dritten Partie auf den 20-maligen Grand-Slam-Champion Roger Federer. Routinier Philipp Kohlschreiber spielt gegen den Franzosen Nicolas Mahut. Bei den Damen wartet auf Laura Siegemund die an Nummer 15 gesetzte Belinda Bencic aus der Schweiz.

+++ 28.05.2019: Erstrunden-Niederlage für Tennisprofi Stebe in Roland Garros +++

Tennisprofi Cedrik-Marcel Stebe ist bei den French Open erwartungsgemäß in Runde eins ausgeschieden. Der 28-Jährige aus Vaihingen war bei seiner 1:6, 1:6, 4:6-Niederlage am Dienstag gegen den an Nummer zehn gesetzten Russen Karen Chatschanow chancenlos. Beim zweiten Grand-Slam-Turnier der Saison sind von anfangs elf deutschen Herren damit fünf weitergekommen. Philipp Kohlschreiber, Yannick Maden und Oscar Otte spielen am Mittwoch. Alexander Zverev trifft nach seinem Fünf-Satz-Sieg gegen den Australier John Millman am Donnerstag auf den schwedischen Qualifikanten Mikael Ymer. Jan-Lennard Struff bekommt es dann mit Radu Albot aus Moldau zu tun.

+++ 28.05.2019: Altersrekord bei French Open: Karlovic schlägt Lopez +++

Mit ihrer Erstrunden-Partie haben sich die betagten Tennis-Granden Ivo Karlovic und Feliciano Lopez in die Statistikbücher der French Open eingeschrieben. Der 40 Jahre alte Kroate Karlovic setzte sich am Dienstag in Paris gegen den 37 Jahre alten Spanier Feliciano Lopez 7:6 (7:4), 7:5, 6:7 (7:9), 7:5 durch. Es war das älteste Herren-Match im Profi-Tennis in Roland Garros - bezogen auf das kombinierte Alter der beiden Gegner von 77 Jahren und 363 Tagen, wie die Organisatoren mitteilten. Der 2,11 Meter große Karlovic ist zudem der erste Ü-40-Spieler im Hauptfeld eines Grand Slams seit Jimmy Connors bei den US Open 1992 und der älteste French-Open-Teilnehmer seit dem 41-jährigen Istvan Gulyas 1973.

+++ 28.05.2019: Zverev nach Fünf-Satz-Sieg gegen Millman bei French Open weiter +++

Alexander Zverev ist mit einem schwer erkämpften Fünf-Satz-Sieg in die zweite Runde der French Open eingezogen. Bei dem Grand-Slam-Tennisturnier in Paris bezwang Zverev am Dienstag den Australier John Millman 7:6 (7:4), 6:3, 2:6, 6:7 (5:7), 6:3. Nach 4:08 Stunden nutzte der 22 Jahre alte Hamburger seinen ersten Matchball. Im Kampf um den Einzug in die dritte Runde trifft Zverev jetzt auf den schwedischen Qualifikanten Mikael Ymer. Vor Zverev hatten schon dessen Davis-Cup-Kollegen Jan-Lennard Struff und Philipp Kohlschreiber sowie Qualifikant Yannick Maden und Lucky Loser Oscar Otte die zweite Runde der Sandplatz-Veranstaltung erreicht.

+++ 28.05.2019: Aus für Barthel - Nur zwei deutsche Tennis-Damen in Paris weiter +++

Von anfangs sieben deutschen Tennis-Damen haben es nur zwei in die zweite Runde der French Open geschafft. Mona Barthel verlor am Dienstag gegen die Französin Caroline Garcia 2:6, 4:6. Die 28-Jährige aus Neumünster schied damit als fünfte Deutsche nach Angelique Kerber, Julia Görges, Antonia Lottner und Tatjana Maria bei dem Sandplatz-Turnier in Paris aus. Andrea Petkovic und Laura Siegemund dagegen hatten ihre Erstrunden-Partien gewonnen.

+++ 28.05.2019: Alexander Zverev startet in French Open - Premiere gegen Millman +++

Bei den French Open ruhen die deutschen Tennis-Hoffnungen am Dienstag auf Alexander Zverev. Drei Tage nach seinem Turniersieg in Genf bestreitet der 22 Jahre alte Hamburger - wenn es das Wetter zulässt - die erste Partie auf dem Center Court gegen den Australier John Millman (11.00 Uhr/Eurosport).

Allerdings ist für Dienstag in Paris Regen vorhergesagt. Die French Open sind das einzige der vier Grand-Slam-Turniere, das noch keinen überdachten Platz hat. Im zweiten Match des Tages trifft Mona Barthel aus Neumünster auf die an Nummer 24 gesetzte Französin Caroline Garcia, Cedrik-Marcel Stebe bekommt es frühestens am Nachmittag mit dem an Position zehn eingestuften Russen Karen Chatschanow zu tun.

Der Weltranglisten-Fünfte Zverev hatte am Samstag das ATP-Turnier in Genf gewonnen, musste auf dem Weg zum Titel aber dreimal über drei Sätze spielen. "Jetzt ist die Frage, wie fit er ist. Es waren anstrengende Matches", sagte Eurosport-Experte Boris Becker.

Millman ist die Nummer 56 der Welt, Zverev hat noch nie gegen ihn gespielt. Im vergangenen Jahr hatte der 29-Jährige aus Brisbane für Aufsehen gesorgt, als er bei den US Open im Achtelfinale Roger Federer bezwungen hatte. "Ich habe mit seinem Trainerteam gesprochen und alle sind eigentlich guter Dinge. Ich glaube, dass Zverev weit kommen kann", sagte der dreimalige Wimbledonsieger Becker.

Nach Zverev sollen auf dem Court Philippe Chatrier noch die Weltranglisten-Erste Naomi Osaka (gegen die Slowakin Anna Karolina Schmiedlova) und Titelverteidigerin Simona Halep (gegen die Australierin Ajla Tomljanovic) ihre Erstrunden-Partien bestreiten.

+++ 28.05.2019: Heute drei deutsche Tennisprofis im Einsatz +++

Bei den French Open ruhen die deutschen Tennis-Hoffnungen am Dienstag auf Alexander Zverev. Drei Tage nach seinem Turniersieg in Genf bestreitet der 22 Jahre alte Hamburger - wenn es das Wetter zulässt - die erste Partie auf dem Center Court gegen den Australier John Millman. Im zweiten Match des Tages trifft Mona Barthel aus Neumünster auf die an Nummer 24 gesetzte Französin Caroline Garcia, Cedrik-Marcel Stebe bekommt es frühestens am Nachmittag mit dem an Position zehn eingestuften Russen Karen Chatschanow zu tun.

Nach Zverev sollen auf dem Court Philippe Chatrier noch die Weltranglisten-Erste Naomi Osaka (gegen die Slowakin Anna Karolina Schmiedlova) und Titelverteidigerin Simona Halep (gegen die Australierin Ajla Tomljanovic) ihre Erstrunden-Partien bestreiten.

+++ 27.05.2019: Struff überrascht in Paris - Nach Sieg gegen Shapovalov weiter +++

Mit einem Sieg gegen den kanadischen Shootingstar Denis Shapovalov hat Tennis-Profi Jan-Lennard Struff bei den French Open die zweite Runde erreicht. Der 29-Jährige aus Warstein rang seinen an Nummer 20 gesetzten Kontrahenten am Montag 7:6 (7:1), 6:3, 6:4 nieder. Nach 2:10 Stunden verwandelte der seit Wochen stark spielende Struff seinen ersten Matchball. Im Kampf um den Einzug in die dritte Runde der Sandplatz-Veranstaltung trifft Struff jetzt auf den Amerikaner Tennys Sandgren oder Radu Albot aus Moldau. Ausgeschieden ist dagegen Qualifikant Rudi Molleker. Der 18 Jahre alte Oranienburger unterlag dem Kasachen Alexander Bublik 5:7, 7:6 (7:4), 1:6, 6:7 (2:7).

+++ 27.05.2019: Andrea Petkovic kämpft sich bei French Open in die zweite Runde +++

Andrea Petkovic hat als zweite deutsche Tennisspielerin nach Laura Siegemund den Einzug in die zweite Runde der French Open geschafft. Die 31-Jährige aus Darmstadt setzte sich am Montag nach schwachem Beginn gegen die Amerikanerin Alison Riske 2:6, 6:3, 7:5 durch und verbesserte nach 2:14 Stunden die bis dahin schwache Bilanz der deutschen Damen. Petkovic trifft bei dem Grand-Slam-Turnier in Paris jetzt auf Hsieh Su-Wei aus Taiwan. Vor Petkovic waren Angelique Kerber, Julia Görges, Antonia Lottner und Tatjana Maria ausgeschieden. Mona Barthel bestreitet ihr Erstrunden-Match am Dienstag.

+++ 27.05.2019: Alexander Zverev bei French Open erstmals gefordert +++

Der Hamburger Tennisprofi Alexander Zverev bestreitet am Dienstag seine erste Partie bei den French Open. Drei Tage nach seinem Turniersieg in Genf wurde das Spiel des Weltranglisten-Fünften gegen den Australier John Millman als erstes Match des Tages auf dem Center Court angesetzt (11.00 Uhr/Eurosport). Mona Barthel trifft auf die an Nummer 24 gesetzte Französin Caroline Garcia, Cedrik-Marcel Stebe bekommt es mit dem an Position zehn eingestuften Russen Karen Chatschanow zu tun. Allerdings ist für Dienstag in Paris Regen vorhergesagt. Die French Open sind das einzige der vier Grand-Slam-Turniere, das noch keinen überdachten Platz hat.

+++ 27.05.2019: Auch Gojowczyk verliert bei French Open - Niederlage gegen Tsonga +++

Auch Peter Gojowczyk hat die deutsche Bilanz am zweiten Tag der French Open nicht aufbessern können. Der 29 Jahre alte Tennisprofi aus München verlor am Montag gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga 6:7 (4:7), 1:6, 6:4, 3:6. In der Herren-Konkurrenz waren zuvor bei dem Grand Slam in Paris schon Mischa Zverev und Yannick Hanfmann ausgeschieden. Yannick Maden dagegen erreichte die zweite Runde und spielt dort gegen den Spanier Rafael Nadal. Bei den Damen schieden am Tag nach dem Erstrunden-Aus von Angelique Kerber auch Julia Görges, Tatjana Maria und Antonia Lottner aus.

+++ 27.05.2019: Maria scheidet als vierte deutsche Tennisspielerin in Paris aus +++

Tatjana Maria ist bei den French Open der Tennisprofis in Paris als vierte deutsche Spielerin nach Angelique Kerber, Julia Görges und Antonia Lottner gleich in der ersten Runde ausgeschieden. Die 31-Jährige aus Bad Saulgau musste sich beim zweiten Grand Slam der Saison am Montag Danielle Collins aus den USA in nur 68 Minuten mit 0:6, 2:6 geschlagen geben. Görges hatte zuvor gegen die Estin Kaia Kanepi 5:7, 1:6 verloren, Lottner unterlag der an Nummer 26 gesetzten Britin Johanna Konta 4:6, 4:6. Wimbledonsiegerin Kerber war tags zuvor an der Russin Anastassija Potapowa gescheitert.

+++ 27.05.2019: Qualifikant Maden bei French Open weiter - jetzt gegen Nadal +++

Der Stuttgarter Tennisprofi Yannick Maden steht zum ersten Mal in seiner Karriere in der zweiten Runde eines Grand-Slam-Turniers. Der 29-Jährige gewann bei den French Open am Montag gegen den Belgier Kimmer Coppejans in 3:06 Stunden 7:6 (7:0), 7:5, 6:3. Maden ist in der Weltrangliste auf Platz 114 notiert und trifft in Paris nun auf den elfmaligen Champion Rafael Nadal. Der Weltranglisten-Zweite aus Spanien ließ dem Karlsruher Qualifikanten Yannick Hanfmann beim 6:2, 6:1, 6:3 keine Chance.

+++ 27.05.2019: Qualifikant Hanfmann bei French Open ohne Chance gegen Nadal +++

Der Karlsruher Tennisprofi Yannick Hanfmann ist bei den French Open gegen Rekordsieger Rafael Nadal erwartungsgemäß ausgeschieden. Der 27-Jährige war am Montag beim 2:6, 1:6, 3:6 gegen den elfmaligen Roland-Garros-Champion chancenlos. Nadal trifft bei der Sandplatz-Veranstaltung in Paris jetzt auf den Stuttgarter Yannick Maden oder Kimmer Coppejans aus Belgien.

+++ 27.05.2019: Erstrunden-Niederlage für Mischa Zverev in Paris +++

Mischa Zverev hat bei den French Open eine weitere Auftakt-Niederlage hinnehmen müssen. Der ältere Bruder des Weltranglisten-Fünften Alexander Zverev verlor am Montag gegen den Franzosen Richard Gasquet in einer Stunde und 39 Minuten 3:6, 4:6, 3:6. Für den 31 Jahre alte Tennisprofi aus Hamburg war es beim achten Start in Roland Garros die siebte Erstrunden-Niederlage. Nur im vergangenen Jahr hatte er es in die dritte Runde geschafft. Alexander Zverev bestreitet bei dem Grand-Slam-Turnier in Paris sein Auftakt-Match am Dienstag gegen den Australier John Millman.

+++ 27.05.2019: Nach Kerber auch Görges bei French Open schon ausgeschieden +++

Einen Tag nach dem Erstrunden-Aus von Angelique Kerber ist auch Julia Görges bei den French Open schon früh gescheitert. Die deutsche Nummer zwei verlor am Montag bei dem Grand-Slam-Turnier in Paris gegen die Estin Kaia Kanepi 5:7, 1:6. Nach 92 Minuten verwandelte die Nummer 88 der Tennis-Welt ihren dritten Matchball gegen die 70 Plätze besser eingestufte Görges. Die 30-Jährige aus Bad Oldesloe hatte zuletzt in Rom verletzt aufgegeben und für das Heimturnier in Nürnberg abgesagt. Görges schied nach Kerber und Antonia Lottner als dritte deutsche Spielerin in Runde eins aus.

+++ 27.05.2019: Qualifikantin Lottner bei French Open ausgeschieden +++

Qualifikantin Antonia Lottner ist bei den French Open als zweite deutsche Tennisspielerin nach Angelique Kerber ausgeschieden. Die 22 Jahre alte Stuttgarterin verlor am Montag gegen die an Nummer 26 gesetzte Britin Johanna Konta 4:6, 4:6. Die Weltranglisten-147. Lottner hatte sich als einzige deutsche Spielerin über die Qualifikation einen Platz im Hauptfeld gesichert.

+++ 27.05.2019: Ex-Wimbledonsiegerin Kvitova muss Start bei French Open absagen +++

Die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova hat kurz vor ihrem ersten Match ihre Teilnahme an den French Open absagen müssen. Wegen einer Verletzung am linken Schlagarm könne sie in diesem Jahr nicht bei dem Grand-Slam-Tennisturnier in Paris antreten, schrieb die 29 Jahre alte Tschechin am Montag bei Twitter. Kvitova war bei der Sandplatz-Veranstaltung an Nummer sechs gesetzt und zählte zum Kreis der Titelfavoritinnen. Vor zwei Jahren hatte die Wimbledonsiegerin von 2011 und 2014 bei den French Open ihr Comeback gegeben, nachdem sie im Dezember zuvor bei einer Messerattacke eines Einbrechers schwer an der linken Hand verletzt worden war.

+++ 27.05.2019: Nach Kerber-Aus: Zehn deutsche Profis spielen bei French Open +++

Einen Tag nach dem Erstrunden-Aus von Angelique Kerber haben zehn deutsche Tennisprofis bei den French Open die Chance auf den Einzug in die zweite Runde. Qualifikant Yannick Hanfmann darf auf dem Center Court gegen den elfmaligen Champion und Top-Favoriten spielen.

Auf Yannick Hanfmann wartet ein Duell mit dem French-Open-Dominator, Julia Görges gibt ihr Comeback - und Qualifikant Rudi Molleker macht sich Hoffnungen auf seinen ersten Hauptrunden-Sieg bei einem Grand-Slam-Turnier. "Wenn ich mein bestes Tennis spiele, kann ich gefährlich sein", sagte der 18 Jahre alte Oranienburger vor dem Match gegen Alexander Bublik aus Kasachstan.

Bei den Australian Open hatte Molleker erstmals bei einem der vier wichtigsten Turniere das Hauptfeld erreicht. "Das hat mir geholfen, ruhig zu bleiben", sagte Molleker nach seinem Sieg in der Qualifikation gegen den Kolumbianer Santiago Giraldo. Der Teenager gilt als vielversprechendstes deutsches Tennis-Talent und steht aktuell in der Weltrangliste auf Platz 177.

Weitaus schwierigere Aufgaben haben die weiteren deutschen Herren am Montag erwischt. Hanfmann bekommt es im zweiten Match des Tages auf dem Court Philippe Chatrier mit dem elfmaligen French-Open-Sieger Rafael Nadal zu tun. "Wenn ich mein Spiel zu hundert Prozent durchbekomme und es schaffe, seinen Rhythmus zu zerstören, rechne ich mir Chancen aus", sagte der 27 Jahre alte Karlsruher selbstbewusst der "Süddeutschen Zeitung" (Montag).

Der formstarke Jan-Lennard Struff (Warstein) ist gegen den aufstrebenden Kanadier Denis Shapovalov Außenseiter. Mischa Zverev (Hamburg) gegen Richard Gasquet und Peter Gojowczyk (München) gegen Jo-Wilfried Tsonga stehen vor deutsch-französischen Duellen. Der Stuttgarter Yannick Maden trifft auf den Belgier Kimmer Coppejans.

Bei den Damen wird die Rückkehr von Julia Görges mit Spannung erwartet. Die 30-Jährige aus Bad Oldesloe hatte zuletzt für das Turnier in Nürnberg verletzt abgesagt. Sie ist an Nummer 18 gesetzt und trifft um 11.00 Uhr auf die Estin Kaia Kanepi. Antonia Lottner (Stuttgart) spielt gegen die Britin Johanna Konta, Tatjana Maria (Bad Saulgau) gegen die Amerikanerin Danielle Rose Collins. Andrea Petkovic (Darmstadt) trifft auf Alison Riske (USA).

+++ 26.05.2019: Federer bei French-Open-Comeback locker in Runde zwei +++

Roger Federer ist bei seiner ersten French-Open-Teilnahme seit vier Jahren ohne Probleme in die zweite Runde eingezogen. Der 20-malige Grand-Slam-Turniersieger gewann am Sonntag gegen den italienischen Tennisprofi Lorenzo Sonego 6:2, 6:4, 6:4. Im Kampf um den Einzug in die dritte Runde trifft der 37 Jahre alte Schweizer jetzt auf Lucky Loser Oscar Otte. Der 25 Jahre alte Kölner war erst nach der Absage von Nick Kyrgios in das Hauptfeld gekommen. Mit einem 6:3, 6:1, 4:6, 6:0 gegen den Tunesier Malek Jaziri erreichte Otte erstmals bei einem Grand Slam die zweite Runde.

+++ 26.05.2019: Laura Siegemund gewinnt Erstrunden-Match +++

Laura Siegemund hat als erste deutsche Tennisspielerin die zweite Runde der French Open erreicht. Wenige Stunden nach dem Erstrunden-Aus von Wimbledonsiegerin Angelique Kerber setzte sich die 31 Jahre alte Metzingerin am Sonntag gegen die Russin Sofja Schuk mit 6:3, 6:3 durch. Beim zweiten Grand-Slam-Turnier der Saison trifft Siegemund jetzt auf die an Nummer 15 gesetzte Schweizerin Belinda Bencic oder die Französin Jessika Ponchet. Insgesamt hatten es sieben deutsche Damen in Paris in das Hauptfeld geschafft.

+++ 26.05.2019: Oscar Otte bei French Open weiter - Aus für Marterer +++

Maximilian Marterer hat bei den French Open eine Überraschung gegen den Weltranglisten-Sechsten Stefanos Tsitsipas klar verpasst. Der 23 Jahre alte Tennisprofi aus Nürnberg verlor am Sonntag gegen den griechischen Shootingstar mit 2:6, 2:6, 6:7 (4:7). Im Vorjahr hatte Marterer noch das Achtelfinale in Paris erreicht. Oscar Otte dagegen zog durch einen 6:3, 6:1, 4:6, 6:0-Sieg gegen den Tunesier Malek Jaziri in die zweite Runde ein. Der 25 Jahre alte Kölner war erst als sogenannter Lucky Loser nach der Absage des Australiers Nick Kyrgios in das Hauptfeld eingezogen. Er trifft nun auf den Schweizer Roger Federer oder Lorenzo Sonego aus Italien.

+++ 26.05.2019: Marterer bei French Open nach Niederlage gegen Tsitsipas raus +++

Maximilian Marterer hat bei den French Open eine Überraschung gegen den Weltranglisten-Sechsten Stefanos Tsitsipas klar verpasst. Der 23 Jahre alte Tennisprofi aus Nürnberg verlor am Sonntag gegen den griechischen Shootingstar mit 2:6, 2:6, 6:7 (4:7) und schied damit als erster der deutschen Tennis-Herren aus. Im Vorjahr hatte Marterer noch das Achtelfinale der French Open erreicht. Insgesamt hatten bei dem Grand-Slam-Turnier in Paris diesmal elf Spieler den Einzug in das Hauptfeld geschafft. Bei den Damen war zuvor Wimbledonsiegerin Angelique Kerber schon in Runde eins gescheitert.

+++ 26.05.2019: Kerber bei French Open in erster Runde ausgeschieden +++

Wimbledonsiegerin Angelique Kerber ist bei den French Open schon in der ersten Runde gescheitert. Die Weltranglisten-Fünfte aus Kiel verlor am Sonntag gegen die 18 Jahre alte Russin Anastassija Potapowa 4:6, 2:6. Nach 73 Minuten auf dem nur spärlich gefüllten Center Court verwandelte die Nummer 81 der Tennis-Welt ihren dritten Matchball. Kerber war die jüngste Verletzungspause und die fehlende Vorbereitungszeit auf Sand deutlich anzumerken. Zum fünften Mal schied sie bei dem Grand-Slam-Turnier in Paris in der ersten Runde aus. French-Open-Debütantin Potapowa dagegen kam zu ihrem ersten Sieg überhaupt gegen eine Top-Ten-Spielerin.

Seiten: 456
Fotostrecke

Gewagte Outfits! Die sexy Tennis-Ladys in Melbourne