11.08.2019, 15.49 Uhr

DTM 2019 in Brands Hatch - Live-Stream und TV: DTM 2019 Ergebnisse aus Zolder (Belgien)

Die DTM-Saison ist im vollen Gange.

Die DTM-Saison ist im vollen Gange. Bild: dpa

+++ 19.05.2019: Audi-Pilot Rast gewinnt in Zolder - Eng übernimmt Gesamtführung +++

René Rast hat den vierten Lauf des Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) gewonnen. Beim zweiten Rennen auf dem vier Kilometer langen Kurs im belgischen Zolder verwies der Audi-Pilot aus Minden den Österreicher Philipp Eng im BMW auf den zweiten Rang. Dritter wurde der Brite Jamie Green im Audi.

Für eine Überraschung sorgte BMW-Rookie Sheldon van der Linde. Der am vergangenen Montag erst 20 Jahre alt gewordene Südafrikaner hatte im Qualifying die Pole Position vor Rast und dem Sieger vom Samstagsrennen, Phillip Eng aus Österreich, erobert. Und van der Linde konnte nach dem Start die Angriffe von Rast und Eng abwehren. Während Eng mit seinem BMW zurückfiel, konnte das Führungsduo einen Vorsprung vor dem Rest des Feldes herausfahren. Rast übernahm in der elften Runde die Führung und van der Linde begab sich daraufhin zum Reifenwechsel. Auch Rast folgte eine Runde später und reihte sich dann als Sechster hinter den fünf Führenden ein, die aber noch den Boxenstopp absolvieren mussten.

So übernahm Rast wieder die Führung kurz bevor das Safety Car zum Einsatz kam. Zuvor hatte BMW-Pilot Marco Wittmann den Lokalmatadoren Robin Frijns (Audi) von der Strecke geschoben. Wittmann wurde mit einer Durchfahrtsperre belegt, die den zweimaligen Champion aus den Punkterängen katapultierte.

Rast dagegen kontrollierte auf den letzten Runden das Feld und fuhr überlegen durch das Ziel. Eng übernahm die Gesamtführung vor dem nächsten Rennwochenende mit den DTM-Läufen fünf und sechs am 8. und 9. Juni im italienischen Misano.

+++ 18.05.2019: BMW-Pilot Eng feiert DTM-Premierensieg in Zolder +++

BMW-Fahrer Philipp Eng hat beim Deutschen Tourenwagen Masters souverän seinen ersten Sieg errungen. Im dritten Lauf auf dem Kurs im belgischen Zolder verwies der Österreicher am Samstag seinen Teamkollegen Joel Eriksson auf den zweiten Rang. Den dritten Platz belegte mit Nico Müller der erste Audi-Pilot.

Dabei schienen die beiden Gewinner der ersten Rennen auf dem Hockenheimring, Marco Wittmann (BMW) und René Rast (Audi), auch in Zolder mit ihren Plätzen in der ersten Startreihe wieder siegen zu können. Doch Bruno Spengler erwischte als Dritter der Qualifikation einen sehr guten Start und schob sich an den beiden Führenden vorbei.

Kurz vor einer Safety-Car-Phase überholte auch Sheldon van der Linde mit seinem BMW den Audi-Piloten Rast. Der Champion von 2017 wurde nach dem Re-Start im Feld weiter nach hinten durchgereicht und musste seinen Audi in der 30. Runde aufgrund technischer Probleme in der Box abstellen. Wittmann fuhr als Siebter immerhin noch in die Punkte.

In der Gesamtwertung führt Eng nun mit 40 Punkten vor Wittmann und Müller, die beide 37 Zähler aufweisen. Am Sonntag (13.30 Uhr) findet der vierte Lauf ebenfalls in Zolder statt.

Seiten: 456
Michael SchumacherMichael SchumacherNeue Gesetze ab Juni 2020Neue Nachrichten auf der Startseite