01.12.2019, 13.30 Uhr

Formel 2 Abu Dhabi 2019 heute in Live-Stream + TV:         Ergebnisse und Gewinner vom Großen Preis von Ungarn 2019

Mick Schumacher, Sohn von Rennsport-Legende Michael Schumacher, hat den Aufstieg in die Formel 2 geschafft.

Mick Schumacher, Sohn von Rennsport-Legende Michael Schumacher, hat den Aufstieg in die Formel 2 geschafft. Bild: James Gasperotti/dpa

+++ 04.08.2019: Mick Schumacher feiert ersten Formel-2-Sieg +++

Mick Schumacher hat seinen ersten Rennsieg in der Formel 2 gefeiert. Der 20 Jahre alte Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher verteidigte am Samstag beim Sprintrennen über 28 Runden auf dem Hungaroring bei Budapest seine Pole Position bis ins Ziel. Er verwies in seinem Rennwagen des italienischen Prema-Teams den Japaner Nobuharu Matshushita um 1,4 Sekunden auf den zweiten Platz. Im ersten Rennen der Formel 2 in Ungarn am Wochenende hatte Mick Schumacher den achten Rang belegt.

+++ 03.08.2019: Mick Schumacher Achter im Ungarn-Rennen der Formel 2 +++

Mick Schumacher hat beim ersten Rennen der Formel 2 an diesem Wochenende in Budapest den achten Platz belegt. Der 20-Jährige war von Position vier aus gestartet und konnte den Rang anfangs auch verteidigen. Der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher rutschte im Verlauf des Rennens aber im Feld leicht nach hinten und verlor gegen Ende erneut Plätze. Den Sieg sicherte sich nach 37 Runden auf dem 4,318 Kilometer langen Hungaroring der Franzose Nicholas Latifi vor dem Gesamtführenden Nyck de Vries aus den Niederlanden.

+++ 02.08.2019:Formel 2: Mick Schumacher startet in Budapest aus der zweiten Reihe +++

Mick Schumacher startet in das erste von zwei Formel-2-Rennen an diesem Wochenende auf dem Hungaroring bei Budapest aus der zweiten Reihe. Der 20-Jährige belegte am Freitag in einer verregneten Qualifikation den vierten Platz. Bei schwierigen Bedingungen lag der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister zwischenzeitlich sogar auf Platz zwei. Letztlich fehlte Mick Schumacher im Wagen des italienischen Prema-Teams auf dem 4,318 Kilometer langen Kurs fast eine Sekunde auf den Polesetter und niederländischen Gesamtführenden Nyck de Vries.

Seiten: 456
Fotostrecke

Mini-Schumi im Rampenlicht