02.06.2019, 09.36 Uhr

Champions League 2018/19 Ergebnisse:    Der 3. Spieltag der Champions League 2018/19 in der Analyse

Jürgen Klopp hält ihn endlich in den Händen.

Jürgen Klopp hält ihn endlich in den Händen. Bild: dpa

+++ 24.10.2018: Wie im Rausch: Dortmund feiert nächste Torgala +++

Die erste echte Reifeprüfung der noch jungen Saison geriet zur Sternstunde. Noch Minuten nach dem Schlusspfiff ließen sich die Dortmunder Profis vor der mächtigen Südtribüne von den Fans für ihren neuesten Coup feiern. Selbst das für seine Abwehrstärke bekannte internationale Schwergewicht Atlético Madrid ging im BVB-Angriffswirbel mit 0:4 (0:1) unter.

Mit drei Siegen in drei Spielen und einer beachtlichen Tordifferenz von 8:0 führt der BVB die Gruppe A an und steht bei acht Zählern Vorsprung auf Brügge und Monaco kurz vor dem Einzug ins Achtelfinale. Auch der Ausfall von Torgarant Paco Alcácer wurde locker kompensiert. Stattdessen trafen Axel Witsel (38. Minute), Raphael Guerreiro (73./89.) und Jadon Sancho (83.). 

+++ 24.10.2018: Starke Schalker erkämpfen 0:0 in Istanbul - Ersatzkeeper Nübel glänzt +++

Der FC Schalke 04 hat mit einem torlosen Remis bei Galatasaray Istanbul die Chance auf die Achtelfinal-Teilnahme in der Champions League gewahrt. Der Tabellen-16. der Fußball-Bundesliga erkämpfte sich am Mittwochabend ein verdientes 0:0 beim türkischen Meister. Vor rund 50.000 Zuschauern in der fast ausverkauften Türk Telekom Arena scheiterte die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco einmal mehr an ihrer schlechten Chancenverwertung. Eine überragende Leistung bot Ersatzkeeper Alexander Nübel, der bei seinem Königsklassen-Debüt den Punkt mit überragenden Paraden sicherte.

+++ 23.10.2018: Hoffenheim in Champions League weiter sieglos: 3:3 gegen Lyon +++

Die TSG 1899 Hoffenheim wartet in der Champions League weiter auf den ersten Sieg. Mehrere Abwehrfehler brachten den Fußball-Bundesligisten am Dienstag beim 3:3 (1:1) gegen Olympique Lyon um ein besseres Ergebnis. Nach drei Spielen in der Königsklasse haben die Kraichgauer nur zwei Punkte und als Gruppendritter nur noch geringe Chancen auf das Achtelfinale.

Nach einem Fehler von Abwehrchef Kevin Vogt brachte Bertrand Traoré die Gäste in Führung (27. Minute). Andrej Kramaric drehte zunächst die Partie (33./46.), ehe Tanguy Ndombelé der Ausgleich gelang (59.) und Memphis Depay die Gäste erneut in Führung schoss (67.). Joelinton erzielte in der Nachspielzeit immerhin noch den Ausgleich für die Gastgeber (90.+2).

+++ 23.10.2018: Verletzte bei Einsturz einer Rolltreppe in Rom vor CL-Spiel +++

Beim Einsturz einer Rolltreppe im Zentrum Roms sind vor dem Champions-League-Spiel AS Rom gegen ZSKA Moskau Dutzende Menschen verletzt worden. Der Vorfall hätte sich am Dienstagabend in der Station Repubblica ereignet, teilte die Feuerwehr mit. Der Zivilschutz sprach von 20 Verletzten, darunter sei ein Schwerverletzter. Es handle sich dabei um Russen. Medien sprachen von Fußball-Fans von ZSKA.

Möglicherweise seien sie auf dem Weg ins Stadion betrunken gewesen und auf der Treppe gesprungen, so dass diese nachgegeben habe, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa. Einem Verletztem habe ein Teil des Beins amputiert werden müssen. Die meisten Menschen seien eingeklemmt worden und hätten Verletzungen an den Beinen.

Die Station Repubblica liegt unweit des Hauptbahnhofs auf der Metro-Linie A mitten im Zentrum der Stadt. Die U-Bahnstation wurde geschlossen, teilte der Verkehrsgesellschaft Atac mit. Busse und Autos wurden umgeleitet. Vor dem Eingang waren Krankenwagen zu sehen.

Fotos der Feuerwehr zeigten den zerstörten unteren Teil der Rolltreppe. Helfer sprachen bei Ansa von Bierflaschen und Scherben, die dort herumliegen würden. Auf einem Video war zu sehen, wie viele Menschen die Treppe hinunterfahren. Als diese nachgibt, stürzen sie übereinander, Menschen springen in Panik über den Handlauf. Das Spiel sollte um 21.00 Uhr im Olympiastadion angepfiffen werden.

+++ 23.10.2018: Zweiter Sieg: FC Bayern nach 2:0 bei AEK Athen auf Kurs +++

Fußball-Bundesligist FC Bayern München hat in der Champions League im dritten Gruppenspiel den zweiten Sieg gefeiert. Die Mannschaft von Trainer Niko Kovac gewann am Dienstagabend beim punktlosen Tabellen-Schlusslicht AEK Athen mit 2:0 (0:0) und machte damit einen weiteren Schritt in Richtung Achtelfinale. Nach schwacher erster Halbzeit erzielten Javi Martinez (61. Minute) und Robert Lewandowski (63.) vor 56 865 Zuschauern im Olympiastadion die Treffer für den deutschen Rekordmeister. Drei Tage nach dem 3:1 in der Bundesliga beim VfL Wolfsburg fanden die Münchner damit auch in der Königsklasse auf Erfolgskurs zurück. Zudem blieben sie im Duell mit griechischen Mannschaften unbesiegt.

+++ 23.10.2018: Atlético Madrid ohne Giménez gegen Borussia Dortmund +++

Atlético Madrid muss im Champions-League-Spiel am Mittwoch bei Borussia Dortmund auf José María Giménez verzichten. Der 23 Jahre alte Innenverteidiger aus Uruguay hatte sich im vergangenen Spiel der Primera División gegen Villarreal (1:1) verletzt und fehlt deshalb im Aufgebot von Trainer Diego Simeone für die Partie gegen den punktgleichen Tabellenführer der Gruppe A.

Torjäger Diego Costa wird nach muskulären Problemen ins Team zurückkehren und den Platz neben Antoine Griezmann einnehmen. "Diego ist für uns eine Stärke. Er ist sehr wichtig für die Mannschaft", sagte der Coach am Dienstagabend in Düsseldorf. Simeone hat großen Respekt vor dem Bundesliga-Tabellenführer. "Sie haben eine sehr gute Phase und sind in starker Verfassung. Wir wollen klug spielen und unsere Gelegenheiten nutzen", sagte der Argentinier.

Dass der Spanier Paco Alcácer so gut beim BVB eingeschlagen hat, wundert Atléticos Trainer nicht. "Ich weiß nicht, was in Barcelona mit ihm geschehen ist. Für uns ist das keine Überraschung. Paco hat immer gezeigt, was für Fähigkeiten in ihm stecken", sagte Simeone.

Laut Medienberichten hatte Atlético aufgrund einer Messe kein Hotel in Dortmund gefunden und logiert deshalb im rund 70 Kilometer entfernten Düsseldorf. Das Abschlusstraining fand am Vormittag in Madrid statt.

+++ 23.10.2018: BVB und Schalke wollen in Champions League auf Achtelfinal-Kurs bleiben +++

Die Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund und FC Schalke 04 können am dritten Spieltag der Champions League einen großen Schritt Richtung K.o.-Runde tun. Nach zuvor zwei Erfolgen über Brügge (1:0) und Monaco (3:0) trifft der Tabellenführer der Gruppe A aus Dortmund am Mittwoch (21 Uhr) auf das punktgleiche spanische Spitzenteam Atlético Madrid. Ein Heimsieg über den Finalisten von 2014 und 2016 würde beim zuletzt starken Bundesliga-Spitzenreiter für weitere Euphorie sorgen. Der im Vergleich zum BVB nur schwach in die Meisterschaft gestartete Revierrivale aus Gelsenkirchen tritt zur gleichen Zeit in der Gruppe D bei Galatasaray Istanbul an. Nach zwei ansprechenden Auftritten gegen den FC Porto (1:1) und Lokomotive Moskau (1:0) ist die Ausgangslage für den Bundesliga-16. ebenfalls vielversprechend.

+++ 22.10.2018: Bayern hoffen auf Tabellenführung - Hoffenheim unter Druck +++

Der FC Bayern und die TSG 1899 Hoffenheim sind am Dienstag in der Champions League gefordert. Der deutsche Fußball-Meister aus München strebt beim AEK Athen auf dem Weg Richtung Achtelfinale einen Erfolg an. Im Fernduell mit dem punktgleichen Team von Ajax Amsterdam wollen die Bayern die Tabellenführung in ihrer Gruppe übernehmen. Diese haben aktuell die Niederländer inne, die gegen Benfica Lissabon spielen. Hoffenheim steht im dritten Gruppenspiel gegen Olympique Lyon bereits unter großem Erfolgsdruck. Nach dem 2:2 bei Schachtjor Donezk und dem 1:2 gegen Manchester United hoffen die Kraichgauer auf den ersten Sieg der Vereinsgeschichte in der Königsklasse.

Seiten: 91011