25.03.2018, 21.49 Uhr

Biathlon-Weltcup Tjumen 2018 Ergebnisse: Die Ergebnisse der Biathlon-Damen aus Oslo

Die Biathlon-Damen müssen noch drei Mal an den Start ehe es in die wohlverdiente Pause geht.

Die Biathlon-Damen müssen noch drei Mal an den Start ehe es in die wohlverdiente Pause geht. Bild: dpa

+++ 18.03.2018: Dahlmeier in Verfolgung Siebte - Weißrussin Domratschewa siegt +++

Die Biathletinnen Franziska Hildebrand und Laura Dahlmeier haben zum Abschluss des vorletzten Saison-Weltcups in Oslo den ersten deutschen Doppelsieg seit über einem Jahr beim letzen Schießen aus den Händen gegeben. Hildebrand auf Rang eins und Olympiasiegerin Dahlmeier auf Platz zwei liegend, leisteten sich beim finalen Stehendanschlag je zwei Strafrunden. Zuvor waren sie fehlerfrei geblieben. Am Ende durfte sich die von Position 28 aus gestartete Doppel-Olympiasiegerin Dahlmeier aber mit Platz sieben über eine tolle Aufholdjagd freuen. Hildebrand kam am Ende auf Rang 14.

Ihren vierten Saisonerfolg sicherte sich die Weißrussin Darja Domratschewa. Die viermalige Olympiasiegerin hatte nach zwei Fehlern 9,2 Sekunden Vorsprung auf die mit vier Strafrunden belastete Sprintsiegerin Anastasija Kuzmina aus der Slowakei. Dritte wurde die US-Amerikanerin Susan Dunklee (2 Fehler/+ 29,5 Sekunden).

Auch Vanessa Hinz (2 Fehler) lieferte mit dem Sprung von Platz 25 auf Rang zehn ebenso eine starke Leistung ab wie Maren Hammerschmidt, die sich von Platz 50 auf Position 17 nach vorne arbeitete. Franziska Preuß wurde 25., Denise Herrmann kam auf Platz 28.

+++ 17.03.2018, 13.43 Uhr: Deutsche Biathletinnen laufen in Staffel von Oslo auf Rang zwei +++

Die deutschen Biathletinnen sind beim Weltcup in Oslo mit der Staffel auf Rang zwei gelaufen. Am Samstag musste sich das Quartett mit Maren Hammerschmidt, Denise Herrmann, Franziska Preuß und Laura Dahlmeier nur Frankreich geschlagen geben. Die Deutschen leisteten sich insgesamt sieben Nachlader und hatten nach 4x6 Kilometern 14,4 Sekunden Rückstand. Rang drei sicherte sich Italien, das 33,2 Sekunden hinter den Siegerinnen ins Ziel kam.

Bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang hatten die Schützlinge von Bundestrainer Gerald Hönig in anderer Besetzung enttäuscht und als Achte die fest eingeplante Medaille deutlich verpasst. Zuvor hatte es in acht Staffelrennen saisonübergreifend insgesamt sieben deutsche Siege gegeben. Dazu zählte auch der Triumph bei der WM 2017 in Hochfilzen.

+++ 15.03.2018, 13.36 Uhr: Dahlmeier enttäuscht als 28. - Hildebrand bei Kuzmina-Sieg Sechste +++

Biathletin Franziska Hildebrand ist zum Auftakt des vorletzten Saison-Weltcups in Oslo im Sprint als beste Deutsche auf Rang sechs gelaufen. Die 30-Jährige blieb als einzige des deutschen Sextetts am Donnerstag fehlerfrei. Nach 7,5 Kilometern fehlten ihr nur 17 Sekunden zum zweiten Podestplatz des Jahres. Beim fünften Saisonsieg der Slowakin Anastasija Kuzmina musste sich Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier nach zwei Strafrunden mit Platz 28 zufrieden geben. Nach dem zweitschlechtesten Saisonergebnis geht sie mit einem Rückstand von 1:30,9 Minuten auf die Siegerin in die Verfolgung am Sonntag.

Mit 8,9 Sekunden Rückstand lief die Weißrussin Darja Domratschewa auf Rang zwei vor der ebenfalls fehlerfrei gebliebenen Ukrainerin Julia Dzyma (+ 29,2 Sekunden). Vanessa Hinz, die in Kontiolahti im Massenstart ihren ersten Karriereerfolg gefeiert hatte, wurde 25. (2/+ 1:29,2). Franziska Preuß lief auf Rang 30 (2/+ 1:37,9), für Denise Herrmann (4/+ 2:07,0) reichte es nur zu Position 43 und für Maren Hammerschmidt (4/+ 2:18,4) für Platz 50.

Seiten: 123
Michael SchumacherChineme Martins ist totCoronavirus-News aktuellNeue Nachrichten auf der Startseite