27.05.2018, 20.50 Uhr

Champions League - Finale 2018: Achtelfinale der Champions League 2018: FC Bayern München - Besiktas Istanbul, FC Barcelona - FC Chelsea

Alle Ergebnisse der Champions League finden Sie hier.

Alle Ergebnisse der Champions League finden Sie hier. Bild: mag

+++ 14.03.2018: Messi führt FC Barcelona ins Viertelfinale der Champions League +++

Der FC Barcelona ist dank des überragenden Lionel Messi als letztes Team in das Viertelfinale der Fußball-Champions-League eingezogen. Die Spanier besiegten den FC Chelsea am Mittwoch im Achtelfinal-Rückspiel im eigenen Stadion mit 3:0 (2:0). Im Hinspiel hatten sich die Teams 1:1 getrennt. Den Unterschied im Rückspiel machte Topstar Lionel Messi, der zwei Tore erzielte und einen Treffer vorbereitete.

In der 3. Minute verwandelte der Argentinier zunächst selbst zur frühen Führung, in der 20. Minute legte er das erste Pflichtspieltor vom Ex-Dortmunder Ousmane Dembélé in Diensten des FC Barcelona auf. Für die Entscheidung sorgte Messi in der 63. Minute mit seinem insgesamt 100. Tor in der Königsklasse.

+++ 14.03.2018: Bayern München zieht gegen Besiktas souverän ins Viertelfinale ein +++

Der FC Bayern München hat das Viertelfinale der Fußball-Champions-League ohne Schwierigkeiten erreicht. Der deutsche Rekordmeister bezwang im Achtelfinal-Rückspiel am Mittwoch den türkischen Topclub Besiktas Istanbul 3:1 (1:0). Das Hinspiel hatten die Münchner bereits mit 5:0 gewonnen. Im Rückspiel brachte Thiago (18. Minute) das Team von Trainer Jupp Heynckes in Führung. Gökhan Gönül erhöhte kurz nach der Pause per Eigentor (46.). Istanbuls Vagner Love gelang das zwischenzeitliche 2:1 (59.), Sandro Wagner sorgte in der Schlussphase für den Endstand (83.). Am Freitag werden die Viertelfinal-Duelle ausgelost.

+++ 13.03.2018: FC Sevilla und AS Rom im Viertelfinale der Champions League +++

Joker Wissam Ben Yedder hat den FC Sevilla erstmals ins Viertelfinale der Champions League geschossen und Gastgeber Manchester United überraschend aus dem Wettbewerb verabschiedet. Der erst in der 72. Minute eingewechselte Franzose erzielte am Dienstagabend beim 2:1 (0:0) für den spanischen Fußballclub beide Treffer (74./78. Minute) gegen die Mannschaft von Trainer José Mourinho. Der Anschlusstreffer im Old Trafford durch Romelu Lukaku (84.) fiel zu spät. Das Achtelfinal-Hinspiel in Sevilla war 0:0 ausgegangen.

AS Rom setzte sich nach dem 1:2 im Hinspiel mit 1:0 (0:0) gegen den ukrainischen Meister Schachtjor Donezk durch. Den erlösenden Treffer für den Tabellen-Dritten der Serie A erzielte der ehemalige Bundesligaprofi Edin Dzeko in der 52. Minute.

Zuvor hatten bereits Titelverteidiger Real Madrid, der FC Liverpool, Manchester City und Juventus Turin die Runde der besten Acht erreicht; das Viertelfinale wird am kommenden Freitag in Nyon ausgelost.

+++ 07.03.2018: Real gewinnt Giganten-Duell - Nach 2:1 bei PSG im Viertelfinale +++

Real Madrid hat das Giganten-Duell gegen Paris Saint-Germain im Achtelfinale der Champions League für sich entschieden. Superstar Cristiano Ronaldo erzielte am Dienstagabend in der 52. Minute beim 2:1 (0:0)-Sieg der Königlichen das erste Tor des Titelverteidigers im Pariser Prinzenpark. Die Hausherren kamen durch Edinson Cavani (71. Minute) zum Ausgleich, bevor Casemiro (80.) für den Endstand sorgte.

Real setzte sich damit im Duell der großen Favoriten nach dem 3:1 im Hinspiel insgesamt souverän durch und steht im Viertelfinale der Fußball-Königsklasse. PSG scheiterte wie im Vorjahr im Achtelfinale und kann seine großen internationalen Ambitionen frühestens in der kommenden Saison erfüllen.

+++ 07.03.2018: Jürgen Klopp mit Liverpool im Viertelfinale der Champions League +++

Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool problemlos das Viertelfinale der Champions League erreicht. Dem englischen Premier-League-Club genügte am Dienstagabend beim 0:0 gegen den FC Porto an der heimischen Anfield Road ein kontrollierter Auftritt zum Einzug in die nächste Runde der Fußball-Königsklasse. Das Hinspiel hatten die Reds in Portugal mit 5:0 gewonnen.

Trainer Klopp bot trotz des klaren Vorsprungs weitgehend seine beste Besetzung auf, darunter auch die deutschen Profis Emre Can und Torwart Loris Karius. Stürmerstar Mohamed Salah wurde allerdings erst in der zweiten Halbzeit eingewechselt. Neben Liverpool können aus England auch noch Manchester City, Manchester United, Tottenham Hotspur und der FC Chelsea in der Champions League weiterkommen.

+++ 06.03.2018: PSG und Real Madrid starten ohne Draxler und Kroos ins Rückspiel +++

Die deutschen Fußball-Weltmeister Julian Draxler (24) und Toni Kroos (28) stehen nicht in den Startaufstellungen des Champions-League-Spiels zwischen Paris Saint-Germain und Real Madrid. Das gaben die beiden Topclubs am Dienstag rund eine Stunde vor dem Beginn der Achtelfinalpartie in Paris bekannt. Real-Profi Kroos hatte sich beim 3:1-Hinspielsieg vor drei Wochen verletzt, seit Sonntag aber wieder mit dem Team trainiert. Wie PSG-Spieler Draxler war er als Einwechselspieler eingeplant. Der Offensivspieler Draxler war als Ersatz für den verletzten Pariser Superstar Neymar infrage gekommen. Der deutsche Torwart Kevin Trapp war ebenfalls als Reservist bei PSG im Aufgebot.

+++ 22.02.2018: Donezk gewinnt gegen AS Rom - Manchester United 0:0 in Sevilla +++

Der frühere Champions-League-Sieger Manchester United und der ukrainische Fußballmeister Schachtjor Donezk haben sich gute Ausgangspositionen für den Sprung ins Viertelfinale der Königsklasse verschafft. Die Engländer erkämpften sich am Mittwochabend beim Europa-League-Rekordgewinner FC Sevilla ein 0:0.

Donezk setzte sich in Charkiw im Achtelfinal-Hinspiel gegen AS Rom, den Tabellendritten der Serie A, mit 2:1 (0:1) durch. Champions-League-Debütant Cengiz Ünder brachte die Italiener in der 41. Minute in Führung, doch Facundo Ferreyra (52.) und der Brasilianer Fred (71.) drehten die Partie.

+++ 21.02.2018: Erster Messi-Treffer: FC Barcelona schafft 1:1 beim FC Chelsea +++

Der frühere Champions-League-Sieger Manchester United und der ukrainische Fußballmeister Schachtjor Donezk haben sich gute Ausgangspositionen für den Sprung ins Viertelfinale der Königsklasse verschafft. Die Engländer erkämpften sich am Mittwochabend beim Europa-League-Rekordgewinner FC Sevilla ein 0:0.

Donezk setzte sich in Charkiw im Achtelfinal-Hinspiel gegen AS Rom, den Tabellendritten der Serie A, mit 2:1 (0:1) durch. Champions-League-Debütant Cengiz Ünder brachte die Italiener in der 41. Minute in Führung, doch Facundo Ferreyra (52.) und der Brasilianer Fred (71.) drehten die Partie. Beide Rückspiele finden am 13. März statt.

+++ 20.02.2018: Erster Messi-Treffer: FC Barcelona schafft 1:1 beim FC Chelsea +++

Der FC Barcelona hat dank des ersten Tores von Lionel Messi gegen den FC Chelsea eine gute Ausgangslage für den Einzug ins Viertelfinale der Fußball-Champions-League. Der argentinische Superstar erzielte am Dienstag im Hinspiel an der Stamford Bridge in der 75. Minute den wichtigen Ausgleich zum 1:1 (0:0) für die Katalanen. Die Engländer waren zuvor durch ein Tor von Willian (62.) in Führung gegangen. Der deutsche Torwart Marc-André ter Stegen war gegen den Kunstschuss des Brasilianers machtlos. Barcelona konnte zwar auch im achten Spiel in Serie gegen die Blues nicht gewinnen, ist aber im Rückspiel am 14. März im heimischen Camp Nou Favorit auf den Einzug in die nächste Runde.

+++ 20.02.2018: Bayern legen Grundstein für Viertelfinal-Einzug: 5:0 gegen Besiktas +++

Der FC Bayern München hat sich eine perfekte Grundlage für den erhofften Einzug ins Viertelfinale der Champions League geschaffen. Der deutsche Fußball-Rekordmeister setzte sich am Dienstagabend in der heimischen Allianz Arena gegen den türkischen Champion Besiktas Istanbul mit 5:0 (1:0) durch. Thomas Müller (43. Minute) brachte die Bayern in Führung. Kingsley Coman (52.) wiederum Müller (66.) und zweimal Robert Lewandowski (78./88.) erhöhten in der zweiten Halbzeit. Bereits in der 18. Minute sah Besiktas-Verteidiger Domagoj Vida nach einer Notbremse an Lewandowski die Rote Karte. Das Rückspiel findet am 14. März in Istanbul statt.

+++ 14.02.2018: FC Liverpool feiert Torfestival - Viertelfinale praktisch sicher +++

Trainer Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool im Hinspiel beim FC Porto einen riesigen Schritt zum Erreichen des Viertelfinals in der Champions League gemacht. Die Reds setzten sich am Mittwochabend beim portugiesischen Spitzenclub mit 5:0 (2:0) durch. Sadio Mané (25./53.(85. Minute) mit einem Dreierpack, Mohamed Salah (29.) nach einer tollen technischen Einlage und der frühere Hoffenheimer Roberto Firmino (70.) erzielten die Tore für die Engländer. Liverpools deutscher Torwart Loris Karius wurde nur wenig geprüft. Das Rückspiel findet am 6. März an der Anfield Road statt. Liverpool hatte die Runde der letzten Acht in der Fußball-Königsklasse zuletzt 2009 erreicht.

+++ 14.02.2018: Ronaldo schießt Real zum Hinspiel-Sieg gegen Paris Saint-Germain +++

Titelverteidiger Real Madrid hat sich dank Cristiano Ronaldo im Spitzenduell des Champions-League-Achtelfinales gegen Paris Saint-Germain einen Vorteil erarbeitet. Der Superstar der Königlichen erzielte am Mittwochabend im Estadio Santiago Bernabeu zwei Tore zum 3:1 (1:1)-Erfolg.

In der 45. Minute verwandelte der Portugiese einen Foulelfmeter. Der deutsche Fußball-Nationalspieler Toni Kroos war zuvor von Giovani Lo Celso zu Fall gebracht worden. In der 83. Minute sorgte Ronaldo für die Führung, die der Brasilianer Marcelo drei Minuten später noch zum Endstand erhöhte. Arien Rabiot hatte den französischen Meister in der 33. Minute in Führung gebracht. Der deutsche Nationalspieler Julian Draxler kam bei PSG nur zu einem Kurzeinsatz in der Schlussphase. Das Rückspiel im Duell der großen Titelfavoriten findet am 6. März in Paris statt.

+++ 13.02.2018: Zwei Gündogan-Tore bei Manchester Citys Sieg +++

Für Manchester, die Mannschaft von Ex-Bayern-Coach Pep Guardiola, traf der Ex-Dortmunder Gündogan mit einem Kopfball (14.) und nach einer feinen Einzelleistung (53.) gegen überforderte Schweizer. Bernardo Silva (18.) und Sergio Agüero (23.) schossen die weiteren Tore in Basel.

+++ 13.02.2018: Dämpfer für Juventus Turin +++

Juventus Turin mit Weltmeister Sami Khedira kam am Mittwochabend gegen Tottenham Hotspur nur zu einem 2:2 (2:1). Beim 4:0 (3:0)-Erfolg von Man City beim FC Basel erzielte der deutsche Nationalspieler Ilkay Gündogan zwei Tore.

Juventus ging durch Tore von Gonzalo Higuaín (2. Minute/9.,Foulelfmeter) früh mit 2:0 in Führung. Torjäger Harry Kane (35.) verkürzte für die englischen Gäste. Bei einem weiteren Strafstoß setzte der Argentinier Higuaín den Ball an die Latte (45.+2). Christian Eriksen (72.) düpierte Torwart-Idol Gianluigi Buffon dann mit einem Freistoß zum Ausgleich.

Champions-League-Termine 2018 und Ergebnis-Tabelle

Wie sich die Mannschaften im Achtelfinale schlagen und welche Teams in die CL-Viertelfinals einziehen, lesen Sie noch einmal im Überblick hier:

Datum Anstoß Ansetzung Ergebnis
Dienstag, 13.02.2018 20.45 Uhr FC Basel - Manchester City 0:4
Dienstag, 13.02.2018 20.45 Uhr Juventus Turin - Tottenham Hotspur

2:2

Mittwoch, 14.02.2018 20.45 Uhr FC Porto - FC Liverpool 0:5
Mittwoch, 14.02.2018 20.45 Uhr Real Madrid - Paris St. Germain 3:1

 

Dienstag, 20.02.2018 20.45 Uhr FC Chelsea - FC Barcelona 1:1
Dienstag, 20.02.2018 20.45 Uhr FC Bayern München - Besiktas Istanbul 5:0
Mittwoch, 21.02.2018 20.45 Uhr Schachtjor Donezk - AS Rom

2:1

Mittwoch, 21.02.2018 20.45 Uhr FC Sevilla - Manchester United

0:0

Dienstag, 06.03.2018 20.45 Uhr Paris St. Germain - Real Madrid

1:2

Dienstag, 06.03.2018 20.45 Uhr FC Liverpool - FC Porto

0:0 

Mittwoch, 07.03.2018 20.45 Uhr Tottenham Hotspur - Juventus Turin 1:2
Mittwoch, 07.03.2018 20.45 Uhr Manchester City - FC Basel 1:2
Dienstag, 13.03.2018 20.45 Uhr Manchester United - FC Sevilla 1:2
Dienstag, 13.03.2018 20.45 Uhr AS Rom - Schachtjor Donezk 1:0
Mittwoch, 14.03.2018 20.45 Uhr Besiktas Istanbul - FC Bayern München 1:3
Mittwoch, 14.03.2018 20.45 Uhr FC Barcelona - FC Chelsea 3:0

Infos zu TV-Terminen und Live-Stream-Möglichkeiten der Champions-League-Spiele lesen Sie hier.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mag/kns/news.de/dpa
Seiten: 234
Michael SchumacherMichael SchumacherBar RefaeliNeue Nachrichten auf der Startseite