29.10.2017, 22.12 Uhr

Bundesliga - alle Ergebnisse: VfB Stuttgart siegt gegen SC Freiburg, Augsburg fertigt Bremen ab

Der SV Werder Bremen trifft am Sonntag auf den FC Augsburg.

Der SV Werder Bremen trifft am Sonntag auf den FC Augsburg. Bild: dpa

In der Fußball-Bundesliga kommt es am Freitagabend zum Rhein-Main-Derby zwischen dem FSV Mainz 05 und Eintracht Frankfurt. Die 05er haben in der ersten und zweiten Liga noch nie ein Heimspiel gegen den großen Nachbarn aus Hessen verloren. Den bislang einzigen Frankfurter Sieg in Mainz gab es in der Saison 1986/87 im DFB-Pokal. "Für mich ist es definitiv ein Derby, sogar ein Top-Derby", sagte der Mainzer Trainer Sandro Schwarz.

Bundesliga heute im TV und Live-Stream (Sky) sehen: Mainz 05 vs. Eintracht Frankfurt

Alle Spiele der Fußball-Bundesliga werden ab Samstag live und exklusiv durch Pay-TV-Sender Sky übertragen, so auch die Partien Hannover - Borussia Dortmund, Hertha BSC - HSV und FC Schlake 04 - VfL Wolfsburg am 10. Spieltag. Jeden Samstag berichtet Sky live aus den Bundesliga-Stadien. Welcher Sky-Sender welches Spiel überträgt, entnehmen Sie unserer Überblickstabelle. Dabei sein können Sie auch mit dem Sky Go Live-Stream. Welche alternativen Live-Streams es gibt sowie wann und wo Sie die Bundesliga-Spiele als Zusammenfassung im Free-TV sehen können, lesen Sie weiter unten im Artikel. Achtung: Das Freitagsspiel zwischen Mainz und Frankfurt wird lediglich von Bezahlsender Eurosport 2 übertragen.

Sky-Bundesliga-Senderliste, Termine und Ergebnisse in der Übersicht

PARTIE DATUM SENDER ERGEBNIS
FSV Mainz 05 - Eintracht Frankfurt Freitag, 27.10.2017- 20.30 Uhr Eurosport 2 HD Xtra 1:1
Samstags-Konferenz Bundesliga Samstag, 28.10.17 - 15.30 Uhr Sky Sport Bundesliga 1 HD -
Hannover 96 - Borussia Dortmund Samstag, 28.10.17 - 15.30 Uhr Sky Sport Bundesliga 2 HD 4:2
Hertha BSC - Hamburger SV Samstag, 28.10.17 - 15.30 Uhr Sky Sport Bundesliga 3 HD 2:1
FC Schalke 04 - VfL Wolfsburg Samstag, 28.10.17 - 15.30 Uhr Sky Sport Bundesliga 4 HD 1:1
1899 Hoffenheim - Borussia Mönchengladbach Samstag, 28.10.17 - 15.30 Uhr Sky Sport Bundesliga 5 HD 1:3
Bayer Leverkusen - 1. FC Köln Samstag, 28.10.17 - 15.30 Uhr Sky Sport Bundesliga 6 HD 2:1
FC Bayern München - RB Leipzig Samstag, 28.10.17 - 18.30 Uhr Sky Sport Bundesliga 1 HD 2:0
SV Werder Bremen - FC Augsburg Sonntag, 29.10.2017 - 15.30 Uhr Sky Sport Bundesliga 1 HD 0:3
VfB Stuttgart - SC Freiburg Sonntag, 29.10.2017 - 18 Uhr Sky Sport Bundesliga 1 HD 3:0

Bundesliga kostenlos im Live-Stream, Radio und Live-Ticker

Sie besitzen kein Sky-Abo? Dann haben Sie trotzdem die Chance auf spannende Bundesliga-Spiele im Netz. Alternative Live-Stream-Portale wie "Livetv.ru" oder "atdee.net" zeigen die aktuellen Begegnungen in der Fußball-Bundesliga. Beachten Sie dabei jedoch: Die Rechtslage bezüglich von Online-Streaming-Angeboten ist nicht eindeutig.

Natürlich können Sie die Bundesliga auch per Radio-Stream verfolgen, und zwar beispielsweise bei Sport1.fm.

Bundesliga-Zusammenfassung im Free-TV und online in der ARD/ZDF-Mediathek

Am Samstag sehen Sie um 18.30 Uhr in der "Sportschau" (ARD) die Zusammenfassung des Freitagsspiels sowie der fünf Spiele vom Samstagnachmittag. Dort wird auch noch einmal das Freitagsspiel der Bundesliga zusammengefasst. Die Bundesliga-Highlights des aktuellen Spieltags sind auch in den Mediatheken der beiden Sender als Video zu sehen. "Sportschau" verpasst? Auch Sport 1 hat Bundesliga-Berichte im Programm. Immer sonntags um 9.30 Uhr und um 13.30 Uhr sehen Sie in "Bundesliga Pur" die Highlights vom Vortag.

Dortmund-Krise und Gomez-Dilemma - Die Spielberichte der Samstag-Partien

 

Joker Divock Origi hat dem FC Schalke 04 den sicher geglaubten Sieg in der Fußball-Bundesliga noch aus den Händen gerissen. Der Stürmer des VfL Wolfsburg sicherte seinem Team mit dem Treffer zum 1:1 (0:1) in der Nachspielzeit (90.+3) am Samstag noch einen wichtigen Punkt. Vor 60 429 Zuschauern in der Veltins-Arena hatte Nabil Bentaleb per Foulelfmeter in der 44. Minute Schalke zunächst nach einem Videobeweis in Front geschossen.

Wolfsburger Origi klaut Schalke den Sieg - Gomez verschießt Elfe

Kurios: Der wiedergenesene Mario Gomez vergab in der 60. Minute zwischenzeitlich die große Chance zum Ausgleich, als er einen Elfmeter über das Tor hämmerte. Schiedsrichter Markus Schmidt (Stuttgart) bemühte zum zweiten Mal die Videoaufzeichnung und kam zu dem Schluss, dass Naldo VfL-Profi Yannik Gerhardt regelwidrig attackiert hatte.

Dortmund in der Krise: 2:4-Niederlage in Hannover

Borussia Dortmund schwächelt weiter. Durch die 2:4 (1:2)-Niederlage am Samstag bei Hannover 96 blieb der Noch-Tabellenführer der Fußball-Bundesliga im dritten Punktspiel in Folge ohne Sieg. Der kriselnde BVB bleibt vor dem Spitzenspiel zwischen Bayern München und RB Leipzig nur dank des besseren Torverhältnisses auf Platz eins der Tabelle.

Die Dortmunder enttäuschten vor 49 000 Zuschauern in der ausverkauften HDI-Arena und kamen nur zu Treffern des später mit Rot vom Platz gestellten Dan-Axel Zagadou (27. Minute) und Andrej Jarmolenko (52.). Hannover gewann dank der Tore von Jonathas (20.), Ihlas Bebou (40./86.) und Felix Klaus (59.). Der Aufsteiger setzte sich dadurch in der Spitzengruppe fest und liegt nur noch zwei Zähler hinter der Borussia.

Hertha beendet Sieglos-Serie - HSV-Krise spitzt sich weiter zu

Hertha BSC hat seine quälende Sieglos-Serie beendet und die Misere beim Hamburger SV verschärft. Im niveauarmen und kampfgeprägten Duell der beiden Krisen-Clubs setzten sich die Berliner am Samstag dank ihrer Effizienz bei Standardsituationen mit 2:1 (1:0) durch. Niklas Stark (12. Minute) und Karim Rekik (50.) sorgten mit Kopfbällen nach Ecken für den ersten Pflichtspielerfolg des Teams von Trainer Pal Dardai nach sieben Spielen ohne Sieg.

Starke Gladbacher beenden mit 3:1 Heimserie von 1899 Hoffenheim

Borussia Mönchengladbach hat die lange Heimserie von 1899 Hoffenheim beendet. Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking kam am Samstag in der Fußball-Bundesliga zu einem 3:1 (0:1) im Kraichgau. Eine Woche nach dem 1:5 gegen Bayer Leverkusen überzeugten die Gäste vor 30 150 Zuschauern in der Sinsheimer Rhein-Neckar-Arena durch die Bank. Thorben Hazard glich in der 61. Minute den Führungstreffer von Kerem Demirbay (25.) aus, ehe noch Matthias Ginter (79.) und Jannik Vestergaard (82.) trafen. Zuvor war Hoffenheim zuhause in 22 Spielen ungeschlagen. Die letzte Niederlage stammte gegen Schalke 04 vom letzten Spieltag der Saison 2015/2016.

Trotz Führung: Schlusslicht Köln verliert auch Derby in Leverkusen

Die zermürbende Niederlagenserie des 1. FC Köln in der Fußball-Bundesliga hat sich auch im rheinischen Derby fortgesetzt. Drei Tage nach dem erlösenden 3:1 im DFB-Pokal bei Hertha BSC verloren die Rheinländer das 61. Bundesliga-Duell bei Bayer Leverkusen mit 1:2 (1:0). Obwohl die Kölner zur Pause durch das erste Bundesliga-Tor von Sehrou Guirassy (23.) führten, kassierten sie am 10. Spieltag die achte Niederlage und sind mit zwei Punkten weiter abgeschlagen Tabellenletzter. Die Woche, die mit der Trennung von Sportchef Jörg Schmadtke hektisch begann, endete nach dem Erfolgserlebnis von Berlin wieder einmal ernüchternd.

FC Bayern nach 2:0 gegen Leipzig an der Tabellenspitze

Der FC Bayern München hat die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga erobert. Der deutsche Rekordmeister von Trainer Jupp Heynckes setzte sich am Samstagabend im Topspiel mit 2:0 (2:0) gegen RB Leipzig durch und feierte am 10. Spieltag den siebten Saisonsieg. James (19. Minute) und Robert Lewandowski (38.) trafen für den neuen Spitzenreiter, der nun mit drei Punkten vor Borussia Dortmund liegt.

Leipzig spielte ab der 13. Minute in Unterzahl, nachdem Kapitän Willi Orban wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen hatte. Die Sachsen von Coach Ralph Hasenhüttl liegen nach ihrer dritten Saisonpleite nun auf dem dritten Platz. Bereits am Mittwoch hatte RB in der zweiten Runde des DFB-Pokals mit 4:5 im Elfmeterschießen gegen die Bayern verloren.

Lesen Sie auch: Bayern ballert Leipzig nach großer Schlacht raus.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

gea/kad/news.de/dpa
Michael SchumacherMichael SchumacherKindesmissbrauch in MünsterNeue Nachrichten auf der Startseite