21.08.2017, 16.18 Uhr

Ergebnisse in der 3. Bundesliga:     Ergebnisse der 3. Liga am 5. Spieltag in der Wochenendzusammenfassung

In der 3. Liga steht am Wochenende der fünfte Spieltag an.

In der 3. Liga steht am Wochenende der fünfte Spieltag an. Bild: Friso Gentsch/dpa

Magdeburg vergoldet Pokalerfolg mit Sieg in Münster

Nach dem Pokalerfolg über den FC Augsburg hat sich der 1. FC Magdeburg in der 3. Liga nun bereits Tabellendritter. Beim 1:0 bei Preußen Münster lieferten die Schützlinge von Trainer Jens Härtel aber eine eher schwache Leistung ab. "Am Ende waren wir der glückliche Gewinner", analysierte der Coach.

Bremer Reserve weiter ungeschlagen

Dritter gegen Fünfter - das vermeintliche Spitzenspiel der zweiten Mannschaft von Werder Bremen gegen den SV Wehen Wiesbaden hielt nicht, was es versprach. Beide Teams schienen sich mit dem 0:0 von Beginn an anzufreunden. Dennoch hätte Werder gewinnen müssen, doch Levent Aycicek vergab sechs Minuten vor dem Ende per Kopf.

Schwaben-Derby endet leistungsgerecht torlos

Nur in der Anfangsphase lieferten sich die SG Sonnenhof Großaspach und der VfR Aalen eine temporeiche Partie. Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus sorgte in der 55. Minute für Unverständnis bei den Aalenern, als sie eine Abwehr von Großaspachs Özgür Özdemir auf der Torlinie nicht als Handspiel ahndete.

Halle mit Trainer Rico Schmitt weiter sieglos

Fünf Partien ohne Sieg - beim Halleschen FC wird es nach dem 1:2 gegen Aufsteiger SpVgg Unterhaching für Trainer Rico Schmitt langsam schwierig. "Wir gehen schweren Zeiten entgegen", sagte Schmitt, der zugab, dass entscheidende Rädchen in seiner neuformierten Mannschaft nicht ineinander greifen. Unterhachings Coach Claus Schromm freute sich naturgemäß über den Sieg. "Der war sicher nicht unverdient."

Osnabrücker Pokal-Helden warten weiter auf den ersten Sieg

Der Pokalerfolg gegen den Hamburger SV hat den VfL Osnabrück zwar beflügelt, aber nicht zum ersten Punktspielsieg geführt. In Chemnitz gab es trotz teilweise klarer Überlegenheit nur ein 0:0. "Wir hatten einfach nicht das Glück, dass eine unserer Großchancen hereingegangen ist", sagte VfL-Trainer Joe Enochs.

Zwickauer Abwärtstrend hält auch beim SV Meppen an

Ein Handelfmeter bereits nach wenigen Sekunden brachte den FSV Zwickau bei Aufsteiger SV Meppen aus dem Tritt und führte schließlich zum klaren 0:4. Damit sind die Sachsen weiter sieglos. "Wir müssen uns aufrappeln und uns Gedanken machen, wie wir die Kurve bekommen", sagte Trainer Torsten Ziegner. Beim SV Meppen ist man mit bisher sieben Punkten zufrieden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/kad/news.de
Seiten: 12
Michael SchumacherChineme Martins ist totCoronavirus-PandemieNeue Nachrichten auf der Startseite