14.07.2017, 09.29 Uhr

Schwimm-WM 2017 im Live-Stream und TV:                                  Ergebnisse des deutschen Teams bei der Schwimm-WM 2017 im Überblick

Die deutsche Schwimmerin Franziska Hentke steht bei der Schwimm-WM 2017 in Budapest in den Startlöchern.

Die deutsche Schwimmerin Franziska Hentke steht bei der Schwimm-WM 2017 in Budapest in den Startlöchern. Bild: Michael Kappeler / picture alliance / dpa

Ergebnisse vom Freitag, 21.07.17

Wasserspringer Barthel im WM-Halbfinale vom Turm: Fandler raus

Wasserspringer Timo Barthel hat bei der WM das Halbfinale vom Zehn-Meter-Turm erreicht. Mit 413,90 Punkten qualifizierte sich der 21 Jahre alte Dresdner am Freitagvormittag in Budapest für das Semifinale am Nachmittag. Florian Fandler schied dagegen aus. Der 29 Jahre alte Hallenser belegte mit 375,05 Zählern Rang 23.

Deutsche Freiwasserschwimmer beenden WM ohne Medaille

Die deutschen Freiwasserschwimmer haben die WM-Wettbewerbe im Plattensee ohne Medaille beendet. Ohne die krankheitsbedingt ausgefallene Angela Maurer verpassten die deutschen Athleten über 25 Kilometer das Podium wie erwartet deutlich. Erstmals, seit mehr als eine Distanz geschwommen wird, blieb der DSV damit ohne Medaille.

Sarah Boßlett (Saarbrücken) wurde bei ihrer WM-Premiere 14. und kam 11:21,30 Minuten nach der siegreichen Brasilianerin Ana Marcela Cunha (5:22:00 Stunden) ins Ziel. Bei den Männern belegte ihr Vereinskollege Andreas Waschburger Rang zehn. der Würzburger Sören Meißner wurde Elfter. Auf den französischen Sieger Axel Reymond (5:02:46,4) hatten beide rund dreieinhalb Minuten Rückstand.

Seiten: 123
Fotostrecke

Das sind die heißesten Schwimm-Stars