25.03.2017, 20.00 Uhr

Tyron Zeuge vs. Isaac Ekpo: Kein Beef zwischen Zeuge und Ekpo vor WBA-Fight in Potsdam

WBA-Weltmeisterschaft Super-Mittelgewicht Tyron Zeuge (l) gewann durch Ko gegen Giovanni DE Carolis am 05.11.2016 in Potsdam (Brandenburg).

WBA-Weltmeisterschaft Super-Mittelgewicht Tyron Zeuge (l) gewann durch Ko gegen Giovanni DE Carolis am 05.11.2016 in Potsdam (Brandenburg). Bild: Bernd Settnik / picture alliance / dpa

Beide Fighter sprachen von einer Supervorbereitung, großer Zuversicht und attestierten sich Topform. "Wir hoffen, wir sind vor den 12 Runden fertig", ließ sich immerhin Theodore Singleton aus dem für Ekpo zuständigen Don-King-Management entlocken. Ex-Weltmeister Jürgen Brähmer, der Zeuge trainiert, lobte seinen Schützling: "Wir haben 150 Sparringsrunden absolviert. Wir sind in allen Belangen stärker."

Der muskulöse Afrikaner Ekpo (34) kann auf eine K.o.-Quote von 75 Prozent verweisen. Von 33 Kämpfen verlor er nur zwei. Einen davon ausgerechnet bei seinem letzten Deutschland-Trip 2013 in Leipzig gegen Robert Stieglitz.

Zeuge hatte sich den WM-Gürtel am 5. November in Potsdam mit einem technischen K.o. in der zwölften Runde gegen Giovanni De Carolis aus Italien geholt. In der Kampfbilanz des in Schwerin trainierenden Boxers stehen 19 Siege aus 20 Profikämpfen. Ein Fight endete unentschieden. Der neun Jahre ältere Herausforderer hat 31 seiner 33 Kämpfe gewonnen, 24 davon durch K.o.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/sam/news.de/dpa
Seiten: 12
Fotostrecke

Ein seltener Punktsieg von Waldimir Klitschko

Michael SchumacherMichael SchumacherQueen Elizabeth II.Neue Nachrichten auf der Startseite