26.06.2018, 17.41 Uhr

Jérôme Boateng ganz privat:      Jérôme Boateng: Steile Fußball-Karriere bis in die Nationalmannschaft

Jérôme Boateng: Fußball-Profi, Brillen-Designer, Familienvater.

Jérôme Boateng: Fußball-Profi, Brillen-Designer, Familienvater. Bild: Thomas Eisenhuth/dpa

Jérôme Boateng startete seine Karriere in Berlin

Boateng wuchs in Berlin zusammen mit seinem Halbbruder Kevin-Prince bei seiner Mutter auf. Seine fußballerische Karriere begann beim Hauptstadtclub Hertha BSC Berlin. Dort durchlief Boatang sämtliche Jugendmannschaften bis hin zur ersten Mannschaft. Sein erstes Bundesligaspiel bestritt er am 31. Januar 2007. Zur Saison 2007/2008 wechselte er zum Hamburger SV. Er wurde auch dort in dieser Mannschaft direkt zum Stammspieler und der Verein schloss auch aufgrund seiner starken Leistungen die Saison auf dem vierten Platz ab. 

Jérôme Boateng: Von Manchester nach Bayern

Nach insgesamt drei Spielzeiten beim Hamburger SV wechselte Boateng zu Manchester City. Es folgte eine lange Zeit der Verletzungen, sodass er sich nicht dauerhaft auf seiner Position durchsetzen konnte. 2011/2012 wechselte Jérôme Boateng dann zum deutschen Rekordmeister, dem FC Bayern München. Seit 2013 wurde er mit dem FCB in jedem Jahr deutscher Meister. In den Jahren 2013, 2014, 2016 gewann er außerdem den DFB-Pokal.

Kann Weltmeister Jérôme Boateng seinen Titel in Russland verteidigen?

Seinen größten Erfolg mit einer Vereinsmannschaft erlangte Boateng im Jahr 2013. In diesem Jahr gewann der FC Bayern München die Uefa Champions League. Zudem wurde er im Jahr 2014 mit der deutschen Nationalmannschaft in Brasilien Weltmeister, mit 1:0 gegen Argentinien. In Russland kämpft er bei der WM um die Titelverteidigung.


Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

txt/jat/sam/news.de
Seiten: 12