01.07.2014, 11.31 Uhr

Nach Grusel-Dusel-Sieg gegen Algerien: Mertesackers Wut-Interview und Thomas Müllers Konter im Video!

Büchler ist nach einem Grusel-Dusel-Sieg wie jenem gegen Algerien dazu angehalten, kritisch nachzufragen. Das hat er getan. Fehl am Platz war der «Das-dürfte-auch-Ihnen-klar-sein»-Spruch, der den ohnehin schon angeknockten Mertesacker verhöhnt und provoziert.

Dass Mertesacker so impulsiv reagiert, ist sein gutes Recht und rückt den sonst sehr kontrollierten und zurückhaltenden Musterprofi in ein anderes Licht. Dass ein Spieler nach 120 Minuten noch nicht bereit ist für Kritik und das auch deutlich äußert, ist ebenso nachvollziehbar wie Büchlers kritische Nachfragen. Für die Fans sind solche TV-Momente Sternstunden. So authentisch wie in diesen unbeherrschten Momenten des Zorns erleben sie ihre Stars sonst nie.

Die Interviews mit Mertesacker und Müller im Video in der ZDF-Mediathek und bei YouTube

Übrigens: Wie man selbstbewusst und selbstkritisch den Fragen stellt, zeigte Thomas Müller wenig später bei Büchler. Grinsend sagte Deutschlands WM-Topscorer: «Wir werden in Deutschland sicher keine Lobeshymnen und Lobpreisungen als der neue Titelfavorit bekommen - das ist uns schon bewusst», sagte der Bayer und analysierte, dass das deutsche Team «wenig Torchancen, wenig Zug, wenig Tiefe» hatte. Geht doch!

Hier sehen Sie Mertesackers Wut-Interview im Video.

Und so reagierte Thomas Müller auf die Fragen von ZDF-Mann Boris Büchler.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de
Seiten: 12
Fotostrecke

Legendäre TV-Ausraster

Fotovoto: Spielerfrauen der Fußball-WM 2014

Wer ist die schönste Spielerfrau der WM 2014?