07.01.2021, 22.45 Uhr

Fashion: Dicke Jacke, dünne Taille: So wirken wir schlank

Filippa Hägg und Felicia Akerstrom wissen, wie man trotz dicker Wintermode schlank wirkt

Filippa Hägg und Felicia Akerstrom wissen, wie man trotz dicker Wintermode schlank wirkt Bild: imago images/Runway Manhattan/spot on news

Eisige Temperaturen sind für modebewusste Frauen ein echtes Dilemma: Gut aussehen und frieren oder dick eingepackt herumlaufen wie das Michelin-Männchen? Entschieden wird meist alles andere als rational und die Einsicht kommt erst, wenn man verschnupft im Bett liegt. Doch so weit muss es gar nicht erst kommen. Mit ein paar einfachen Tricks sieht auch die dickste Winterjacke stylisch aus.

Oben dick, unten dünn

Die wichtigste Regel in Sachen Winterjacken-Styling betrifft die Proportionen. Da die dicken Polsterungen sehr stark auftragen, sollten die Schnitte untenrum eher schmal ausfallen. Enge Jeans und Leggings passen hier im wahrsten Sinne am besten. Auch enge Röcke in Kombination mit einer blickdichten Strumpfhose sorgen für die richtige Silhouette.

Schicht auf Schicht

Wer hätte das gedacht? Layering geht auch mit Daunenjacke! Dazu einfach einen großen Schal oder angesagten Poncho über das Winter-Outfit werfen. Stil- und Farbbrüche sind dabei absolut in Ordnung. Zusätzlich aufgelockert wird der Look, wenn unterschiedliche Längen im Spiel sind.

Der Taillengürtel macht's

Wenn die Figur vor lauter Daunen-Futter komplett verloren geht, hilft oft nur noch eins: der Taillengürtel. Das modische Accessoire ist ein wahres Wunderwerkzeug, wenn es darum geht, eine feminine Figur zu zaubern. Das haben auch die Designer erkannt und liefern den dehnbaren Gürtel bei vielen Winterjacken gleich mit.

spot on news
Themen: Taille