16.11.2020, 21.00 Uhr

Kamala Harris: Stil in Dauerschleife: Die Schluppenbluse modern interpretiert

Gao Yuanyuan zeigt bei der Show von Michael Kors, wie die Schluppenbluse perfekt zur Geltung kommt.

Gao Yuanyuan zeigt bei der Show von Michael Kors, wie die Schluppenbluse perfekt zur Geltung kommt. Bild: imago images/ChinaImages/spot on news

Jahrelang hatte die Schluppenbluse nicht gerade den besten Ruf. Sie galt als altbacken und unmodern. Mittlerweile ist sie zum It-Piece avanciert, das den Ton auf Laufstegen und sogar Politbühnen angibt - ein Style-Tutorial.

Das Markenzeichen einer Schluppenbluse ist die übergroße Schleife. Dabei gilt: Je größer, desto besser. Der Klassiker unter den Blusen erhält dadurch eine verspielte und feminine Note und verwandelt das schlichte Alltagsoutfit in einen angesagten Style. So gesehen bei Olivia Palermo (34), die zu einem Tüllrock mit Polka-Dots eine Seidenbluse in gold-gelbem Ton kombiniert.

Auch die designierte Vize-Präsidentin der Vereinigten Staaten von Amerika, Kamala Harris (56), legte nach dem Erfolg mit US-Demokrat Joe Biden (77, "Ein Porträt") bei den Präsidentschaftswahlen, einen lässigen Auftritt in einer cremefarbenen Schluppenbluse hin. Ein Look, den auch Designer wie Michael Kors (61) und Alberta Ferretti lieben. Ihre Models tragen die Bluse im Dandy-Style und setzen auf Ton in Ton.

Schwarz geht immer

Wem das zu viel, ist, der kann es halten wie Model Kaia Gerber. Die 19-Jährige zeigt sich auf Instagram in einem trendigen Valentino-Modell ganz in Schwarz. Die transparente Organza-Bluse kombiniert sie mit einer schwarzen Paperbag-Hose sowie einem schwarzen Oversize-Blazer. In Sachen Materialien sind Frau keine Grenzen gesetzt. Egal, ob Seide oder Satin, Organza oder Leder - die moderne Schluppenbluse bringt frischen Wind in den Kleiderschrank und hat ihr altbackenes Image im Altkleider-Container abgegeben.

spot on news