16.06.2015, 14.43 Uhr

Revolution im Bett: Diese Sexpuppe kann reden - dank künstlicher Intelligenz

Schon bald könnten Sexpuppen mit ihrem Besitzer reden.

Schon bald könnten Sexpuppen mit ihrem Besitzer reden. Bild: Screenshot Amazon

Für einsame Herzen, die sich nach Zärtlichkeit sehnen, könnte sich demnächst alles ändern. Bald sollen die ersten Sexpuppen mit künstlicher Intelligenz auf den Markt kommen. Das ist dann fast so, als hätte Mann eine echte Freundin.

Lesen Sie auch: So verrückt sind diese fünf Sextoys!

Sex-Roboter für 9.000 Euro

Laut der britischen Nachrichtenseite "Metro" sollen die Liebespuppen mit dem Namen RealDoll in knapp zwei Jahren den Erotikmarkt gewaltig verändern. Die Plastikdamen sind mit künstlicher Intelligenz versehen, die es ermöglichen, dass sie mit ihrem Besitzer kommunizieren können. Eine Puppe soll ungefähr 9.000 Euro kosten.

Rabbi verkauft koschere Vibratoren! Erfahren Sie hier mehr.

Puppe kommuniziert mit Besitzer

"Wovon träumst du?", fragte Erfinder Matt McMullen bei einer ersten Präsentation eine Sexpuppe. Die Antwort kam prompt: "Ich habe viele Träume. Ich träume davon eine reale Person mit einem realen Körper zu sein. Ich träume davon, die Bedeutung der wahren Liebe zu kennen. Ich hoffe, ich werde der erste Sex-Roboter der Welt."

Auch bizarr:Morbider Liebesspaß! Ein Dildo gefüllt mit der Asche des verstorbenen Partners.

Ganz schön skurril! Bleibt für die liebestollen Besitzer nur zu hoffen, dass die Puppen nicht so intelligent werden, dass sie sich gegen Sex wehren oder behaupten, sie hätten keine Lust auf Sex.

Seiten: 12
Fotostrecke

Sextoys im Haushalt

Coronavirus News aktuellCoronavirus News aktuellAsteroid 2020 GW1 heute am 08. AprilNeue Nachrichten auf der Startseite