22.02.2014, 09.57 Uhr

Vorzeitiger Samenerguss?: Seite 4: So bringen Sie Ihren Partner dazu, mit Ihnen zu reden

Mein Mann hat große Schwierigkeiten, über unser Sexualleben und seine EP zu sprechen. Was kann ich tun, um das Gespräch in Gang zu bringen?

Prof. Michael Berner: Leider ist es kein seltenes Phänomen, dass Männer die eigenen Wünsche und mögliche Problempunkte eher totzuschweigen versuchen. Aber einer von Ihnen muss den ersten Schritt tun. Und solange Sie über Ihre eigenen Wünsche und Erwartungen sprechen und Ihr Gegenüber nicht mit Vorwürfen oder vorgefertigten Meinungen «in eine Ecke stellen», können Sie kaum etwas falsch machen. Beginnen Sie das Gespräch ganz offen: «Ich würde gerne einmal über unsere sexuelle Beziehung mit dir sprechen». Lassen Sie es auch zu, dass ihr Gegenüber dies zunächst einmal ablehnt und Zeit braucht. Aus dem Nein von heute kann schon morgen ein Ja werden...

Geschlechtskrankheiten unter der Lupe
Tripper, Syphilis, Chlamydien
zurück Weiter

1 von 16

Ich weiß, dass mein Freund Schuldgefühle und Ängste wegen seiner EP hat. Wie schaffe ich es, dass er sich endlich an einen Arzt wendet?

Dr. Viola Kürbitz: Wichtig ist vor allem: Keinen Druck ausüben, denn das führt unter Umständen zum völligen Rückzug. Machen Sie klar, dass es Sie belastet, Ihren Partner leiden zu sehen. Dadurch wird aus «seinem Problem» ein gemeinsames. Signalisieren Sie ihm, dass Sie es zu zweit schaffen können. So stellen Sie die Weichen für einen gemeinsamen Arzttermin. Klar – das erfordert von Ihnen und Ihrem Freund Mut. Aber Männer, die Sensibilität und Engagement an den Tag legen, zeigen keine Schwäche, sondern eine Stärke, die sie für die Partnerin erst recht attraktiv macht.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

les/news.de
Seiten: 234
Fotostrecke

Versexte Wissenschaft

Adele sexyCake-and-Cunnilingustag am 14.04.2020Kate Middleton + Meghan MarkleNeue Nachrichten auf der Startseite